1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple und Schadsoftware ...

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von toni.leitner, 04.08.07.

  1. toni.leitner

    toni.leitner Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    05.04.07
    Beiträge:
    239
    Hallo,

    wie schaut es eigentlich bei Apple mit Schadsoftware (Trojaner, Viren, etc.) aus.
    Einerseits habe ich gelesen, dass dies bei Apple so gut wie kein Thema ist, andererseits habe ich au gelesen, dass über Musik bzw. Videodateien Schadsoftware auf den Rechner gelangen kann.

    Was ist da dran?
    Gibt es eine Schutzsoftware (wenn möglich Freeware) oder ist diese nicht notwendig.

    Fg. Anton.
     
  2. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.552
    Guckstu z.B. hier

    Das Thema ist einer der Dauerbrenner hier im Forum und in etlichen Threads zu finden.
    Suchen lohnt!

    Gruß,
    Nathea
     
  3. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    keine Schutzsoftware notwendig

    die Firewall würde ich vielleicht einschalten
    Systemeinstellungen --> Sharing --> Firewall
    das reicht

    falls Du zusätzlich Windows installierst, solltest Du dort aber die üblichen Schutzmaßnahmen vornehmen
     
  4. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Bisher hatte ich keine Probleme mit externer Schadsoftware auf dem Mac. Ich gebe jedoch zu, dass ich nicht einfach blind alles downloade, das es im Internet gibt.

    Die einzige Schadsoftware, die ich bisher erlebte war das offizielle Superdrive-Firmware-Update 2.1. Seit dessen korrekter (!) Ausführung kann mein Laufwerk keine CD / DVD mehr lesen.
     
  5. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >wie schaut es eigentlich bei Apple mit Schadsoftware (Trojaner, Viren, etc.) aus.
    Einerseits habe ich gelesen, dass dies bei Apple so gut wie kein Thema ist, andererseits habe ich au gelesen, dass über Musik bzw. Videodateien Schadsoftware auf den Rechner gelangen kann.

    Das ist korrekt, der Mac ist da deutlich sicherer wie jede andere Windows-Kiste.
    Ausnahme, auf dem Mac selbst läuft Windows und man setzt sich damit auf
    die Seite auf der man für den Krempel empfänglich wird.

    Firewall ect. ist grundsätzlich angeraten.
    Bei WLAN auf jeden Fall WPA/WPA2.

    Eine Antivieren-Software benötigt man kaum.

    Es ist aber nicht nett wenn man von irgendeinem PC-Dau eine verseuchte EMail bekommt und diese vielleicht ungesehen, weil man es gar nicht gemerkt hat, an den nächsten PC-Kumpel weiterleitet. Öffnet dieser dann diesen Mist hat er einen echten Hauptgewinn.

    Die meisten sagen jetzt: Das ist ja nicht mein Problem..
    Und das kann man jetzt sehen wie man will.

    Virenscanner ja, für mich kein Diskussionsgrund.

    >Gibt es eine Schutzsoftware (wenn möglich Freeware) oder ist diese nicht notwendig.

    Such mal bei versiontracker.com
     

Diese Seite empfehlen