Apple TV+: Jason-Momoa-Serie kostet 15 Millionen Dollar pro Folge

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 12.07.19.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.514
    Apple TV+: Jason-Momoa-Serie kostet 15 Millionen Dollar pro Folge
    [​IMG]


    In wenigen Monaten wird Apple seinen eigenen Streamingdienst Apple TV+ an den Start bringen. Für die Produktion der dutzenden Serien scheint Apple ordentlich Geld in die Hand zu nehmen. Die Jahrhunderte in der Zukunft angesiedelte Serie "See" mit "Aquaman"-Star Jason Momoa und Alfre Woodard (u. a. "Luke Cage") in den Hauptrollen soll einem Bericht des Wall Street Journals zufolge satte 15 Millionen US-Dollar pro Folge verschlingen.
    Keine ungewöhnlich hohen Kosten


    Das Budget von Streaminganbietern für Serien scheint in den vergangenen Jahren stark gestiegen zu sein. Auch Netflix soll inzwischen pro Folge einer neuen Serie zwischen 8 und 15 Millionen Dollar ausgeben. Jason Momoa und Alfre Woodard haben ihre neue Serie auf dem Apple-Event im März selbst auf der Bühne vorgestellt. Einen Trailer zur Serie gab es bislang nicht, Apple hat im Rahmen eines Teasers für Apple TV+ lediglich einzelne Bilder gezeigt.
    Apple TV+ kommt im Herbst


    Die Prämisse: Die Menschheit hat ihr Augenlicht verloren und neue Wege entdeckt, miteinander umzugehen und zu überleben – bis zur Geburt von Zwillingen, die plötzlich wieder sehen können. Wann genau Apple TV+ startet – lediglich "Herbst" wurde genannt – ist derzeit nicht bekannt. Allerdings scheint ein Termin im September wahrscheinlich. Die monatlichen Kosten des neuen Streamingdienstes hält Apple noch unter Verschluss.



    Via 9to5Mac
     
  2. Reemo

    Reemo Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.873
    Viel Geld muss nichts heißen, aber es ist natürlich schön zu sehen, das Apple wenigstens versucht die Eigenproduktionen gut werden zu lassen.

    Ich bin gespannt wie sich der Streaming Markt entwickelt. Warner hat ja gestern HBO Max angekündigt. Momentan findet dort eine so starke Fragmentierung statt, dass ich glaube, dass der Markt wieder schrumpfen wird. Irgendwann haben die Leute halt die Schnauze voll für jede einzelne Serie wieder einen eigenen Anbieter mit eigenem Abo zu benötigen.

    ARRRRRRRRR, setzt die Segel...
     
    #2 Reemo, 12.07.19
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.19
    access gefällt das.
  3. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.213
    Habe letztens „Braven“ gesehen. Schauspielerisch braucht man den gar nicht unter Vertrag nehmen und 15 Mio Kosten pro Folge. Da setzt man sich doch erstmal hin.

    Die können alle ankündigen was sie wollen. Wir haben Prime und Netflix. Selbst wenn wir 24 Stunden durchschauen werden wir niemals alles sehen können. Mehr Geld für Medien wird es bei uns nicht geben.

    Viele Kanäle von Sky und Unitymedia zeigen auch HBO Serien. Die ganzen Streaminganbieter die jetzt kommen wollen kommen aus meiner Sicht deutlich zu spät. Es sei denn Apple gelingt ein Coup mit Amazon oder Netlfix.
     
    geniussoft und access gefällt das.
  4. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.514
    Warner, nicht Disney.
     
  5. Reemo

    Reemo Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.873
    @Martin Wendel

    Ups, habs angepasst.

    @Mure77

    Zumindest Warner hat aufgrund der exklusiven Lizenzen schon ein ziemlich gutes Angebot. Die Frage ist inwiefern nicht-lizenzgeber wie amazon, netflix oder apple dagegen halten können. Eigenproduktionen können sehr stark sein, vor allem Netflix zeigt dies hin und wieder. Aber gleiches gilt dann auch wieder für HBO, die dann zusätzlich noch die Warner Lizenzen anbieten. Ich bin gespannt ob sich die "abhängigen" halten können.
     
  6. access

    access Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    805
    Die Frage ist, wieviel Geld sind wir bereit für Kanäle auszugeben? Da pick ich mir lieber die Rosinen raus und kaufe eine Serienstaffel als mir ein Abo aufdrücken zu lassen. Gibt es etwas nur Exklusiv, dann kaufe ich es eben nicht. Tidal lässt schön grüßen. Die müssen aufpassen, dass sich sich mit Ihren Lizenzen nicht selbst ein Bein stellen.
     
    Mure77 und Freddy K. gefällt das.
  7. floriano

    floriano Spartan

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    1.606
    Findest du? Die meisten Netflixproduktionen sind einfach schwach im Vgl. zu „richtigen“ Serien.

    Ich freue mich jedenfalls auf Disney+ ;)
     
  8. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.213
    Das trifft auch meine bisherige Meinung, finde die Eigenproduktionen von Amazon und Netflix nicht schlecht, teilweise stehen sie den "echten" Serien in nichts nach. Das hat auch viel mit dem Kopf zu tun, als wir dann mal alle "echten Serien, die uns interessierten, durchgeschaut haben, haben wir die ein oder andere Eigenproduktion geschaut und siehe da, da ist viel gutes dabei.

    Was die Lizenzen betrifft, man muss auch weiterhin viele Zuschauer erreichen, ich kann mir nicht vorstellen dass man die HBO Serien als Beispiel nur exklusiv bei Warner sehen kann, man wird sie auch als Sublizenz im PAY TV sehen können.
     
  9. Reemo

    Reemo Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.873
    @floriano
    Ja finde ich. Sehr gute Produktionen sind dabei. z.B. Love, Death and Robots, Dark, Stranger Things usw...
    @Mure77
    HBO ist ja jetzt schon exklusiv nur auf eigenen Diensten oder PArtnern wie Sky verfügbar. Und Warner hat angekündigt eigene Lizenzen exklusiv vertreiben zu wollen. Als Beispiel werden dann Marvel und Star Wars nur noch bei HBO Max zu sehen sein.

    Ich befürchte dass man nun für jede Lizenz einen eigenen Anbieter benötigt.
     
  10. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.213
    Ich kann HBO auch über Unitymedia sehen, die bieten die verschiedenen Kanäle auch im Paket an. Man will immer mehr Geld verdienen als Anbieter, ist normal das ist nun mal so. Ich denke dass man sich gerade im Bereich des Streamings groß verzocken könnte.
     
  11. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.514
    Was sind denn „richtige“ Serien?
     
    kelrin, MichaNbg, Mokotschombo und 2 anderen gefällt das.
  12. Joh1

    Joh1 Minister von Hammerstein

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    11.144
    Ich finde nicht das die Netflix-Eigenproduktionen schwach sind. Vor allem die Serien nicht.

    Hier zB mal eine kleine Auswahl:
    - Stranger Things
    - Dark
    - Altered Carbon
    - Orange is the New Black
    - Black Mirror (nach der Übernahme)
    - Tote Mädchen lügen nicht
    - Spuk in Hill House
    - How to sell Drugs Online (fast)
    - The Rain
    - Elite
    - The Society
    - Quicksand
    - Lost in Space

    Vorallem Stranger Things, Dark und Altered Carbon zähle ich unabhängig von Netflix zu meinen lieblings Serien