Apple TV+: Apple gibt Ausblick für die Zukunft

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
8.961


Jan Gruber
Wenn Apple an seinen Plänen festhält, kommt der Konzern bezüglich seines Video-Streaming-Dienstes Apple TV+ bald unter Zugzwang. Ab Herbst werden viele (kostenlose) Abonnements auslaufen, viele Kunden werden vor einer Kaufentscheidung stehen. So gibt Apple jetzt einen Ausblick auf zukünftige Inhalte.

Mit einem neuen Trailer möchte Apple zukünftige Inhalte seines Streamingservices zeigen. Dabei mischt der Konzerne Clips aus bestehenden Produktionen, dazu kommen Ausblicke auf Filme wie Greyhound oder die bereits während der WWDC vorgestellte Serie Foundation.

Ausblick auf weitere Inhalte


Neben Foundation und Greyhound zeigt Apple auch andere Inhalte. Dazu kommen Clips von Ted Lasso, Boys State, Long Way Up, Wolfwakers und On the Rocks.

Via YouTube

Den Artikel im Magazin lesen.
 

MichaNbg

Jakob Lebel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.813
Meine Vermutung ist, dass sie ATV+ bei jedem Neukauf eines iPhones, iPads oder Macs weiterhin für ein Jahr kostenlos dazu geben, wenn sie im Herbst merken, dass die automatischen Verlängerungen deaktiviert wurden, um die Abozahlen weiter oben zu halten.
 

Zug96

Oberdiecks Taubenapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.740
Meine Vermutung ist, dass sie ATV+ bei jedem Neukauf eines iPhones, iPads oder Macs weiterhin für ein Jahr kostenlos dazu geben, wenn sie im Herbst merken, dass die automatischen Verlängerungen deaktiviert wurden, um die Abozahlen weiter oben zu halten.
Denke ich nicht. Die müssen sehen wie sich die Abozahlen verändern in den nächsten 2-3 Jahren und das ginge nicht, wenn 90% der Leute das Angebot gratis nutzen können. Dies können sie auch nicht in 2 Monaten analysieren und den Dienst dann wieder gratis machen. Apple wird den 5 Jahres Plan für Apple TV+ haben. Sollte der Dienst in diesem Zeitraum nicht auf die geplanten Zahlen kommen, werden sie den Dienst wieder anschalten. Meiner Meinung nach hat Apple TV+ ne sehr gute Qualität und durchaus Potential, allerdings wird sich der Dienst ohne Zukäufe von anderen Studios unmöglich etablieren können.
 

saw

Cox Pomona
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.447
Wir habe es gestern gekündigt, zum einen als Reaktion darauf, dass Apple für die viele Dienste die MwSt Senkung nicht weiter gegeben hat,
zum anderen muss man auch sagen, von 6 Leuten in der Familienfreigabe + Anhang, haben es zum Schluß Null Leute genutzt, da wären auch 5 Euro noch zuviel gewesen, so billig es auch ist.
Keine Ahnung warum es hier so extrem ist, aber jeder hatte so 1-2 Sachen die er geschaut hat und dann war es dass auch schon.
Ändere ich das Netflixkennwort, habe ich seltsamerweise innerhalb 1h Terror :D
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
8.908
Ich glaube das die Zeit, für dieses Mitspielen in vielen Sektoren, langsam dem Ende zu geht. Du kannst nicht gleichzeitig gleichwertig „überall“ vertreten sein.

Wenn wir in andere Branchen schauen ist es auch da oftmals ein „feuchter Traum“, es klappt nicht.

Du wirst deine Peaks haben und vielleicht hier und da Fuß fassen, dann ist die Frage wie man dabei bleiben kann und was dich letztlich stark gemacht hat und was auch dein Zentrum ist.
Apple möchte gerne die eierlegende Wollmichsau sein, was sicherlich nicht verkehrt ist, dennoch ein frommer Wunsch.

Denn wenn man es ganz sachlich, nüchtern und ganz einfach betrachtet ist Apple genauso austauschbar wie jeder andere Anbieter.

Ich persönlich liebe Apple einfach. Apple ist seit 14 Jahren Teil meiner technischen Welt. Das tauscht man nicht mal eben alles so schnell aus, so sehe ich das. Und das was man mittlerweile bei Apple bemängeln könnte hat noch nicht das Level erreicht was ich aus alten Zeiten woanders gewohnt war und selbst wenn lohnt es sich für mich noch lange, lange nicht mal wieder was anderes auszuprobieren, dafür funktioniert Apple einfach zu gut und je älter man wird desto mehr schätzt man die Ruhe.

In Bezug auf Apple TV bin ich gespannt was noch kommen wird. Es sind fünf Euro im Monat und Corona war auch für Apple ein Brett was Apple TV betrifft. Es war erstmal alles auf Eis. Wie für viele andere auch. Ich gebe Apple hier noch was Zeit. Denn alles was ich bei Apple TV+ gesehen habe hatte eine sehr gute Qualität.

Da Sky gekündigt ist tun die fünf Euro nicht weh, wenn die Qualität der weiteren Staffeln und der neuen Dinge so sein wird wie bisher dann sind die fünf Euro in Ordnung, für mich.
 

beeker2.0

Oberdiecks Taubenapfel
Mitglied seit
15.09.14
Beiträge
2.746
Apple TV+ scheint mir ein add-on zu sein, fast ein giveaway. Und sie scheinen zu experimentieren, sich eine Nische im content Markt erarbeiten zu wollen. Vielleicht um Kunden ein Zusatzangebot anzubieten, vielleicht weil apple spielen will...was auch immer. Ich habe Apple TV+ ein paar Monate bezahlt, dann aber irgendwie den Faden nicht gesehen, bzw das Interesse verloren, weil mir eigentlich nur 2 Serien gefallen haben. Mal sehen, was daraus wird.
 

leton53

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
666
Bei einer Schnittrechnung der für mich interessanten Inhalte komme ich nicht mal auf 1‰. Natürlich tue ich den einzelnen wirklich guten Angeboten unrecht, aber ich habe echt keine Lust, mir gegen Gebühren den Schwall an "Unterhaltung" durchzuackern. Entweder bleibt AppleTV mit Mietfilmen gebührenfrei oder das war's dann; die Schweizer unter uns können weiterhin legal im Netz rumwildern, 2019 noch einmal von Bundesbern bekräftigt.
 

geniussoft

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
1.007
Ich werde es auch nach dem Gratisjahr kündigen. Wenn ich mal was gefunden habe, war die technische Umsetzung immer 1a, inhaltlich gibt es auch viel Gutes. Aber die Benutzeroberfläche finde ich unterirdisch. den Abspann zu Skippen geht oft nicht. Meine Interessen zu Analysieren und Vorschläge zu generieren gelingt atv+ nicht. Trotz einiger guter Inhalte bei kleinem Katalog - es ist die Monatsgebühr einfach nicht wert. Tücke im Detail...
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.159
Die Mitgliedschaft ist kostenlos, lediglich die Mieten fallen an, nur wenn dem nicht mehr so wäre... das war jetzt aber mega schwer, oder? 🧐
Sorry, ich verstehe nicht was du meinst. Du möchtest ein Abo, wo die Mitgliedschaft nichts kostet, aber Mieten fallen an? Also sowas wie die Leihgebühr der Filme und Serien im iTunes Store (bzw. TV Store oder wie das Ding jetzt auch immer heißen mag).
 

leton53

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
666
Ich nutze das 1-Jahr Gratis-Angebot von Apple TV, das jetzt dann in Kürze abläuft, d.h. ich kann kostenlos die Serien reinziehen, die angebotenen Spielfilme muss ich dann jeweils mieten ... und nein, ich habe keine Box.

Kann es sein, dass sich die Geschäftsmodelle zur Schweiz unterscheiden?
 

Joh1

Welschisner
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.770
Ich verstehe es immer noch nicht was du genau sagen möchtest.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.159
Kann es sein, dass sich die Geschäftsmodelle zur Schweiz unterscheiden?
Nein, das Angebot unterscheidet sich im Prinzip nicht. Wenn etwas im Apple TV+ Abo nicht inkludiert ist, benötigst du auch kein Abo um es zu leihen.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
8.961
Ich nutze das 1-Jahr Gratis-Angebot von Apple TV, das jetzt dann in Kürze abläuft, d.h. ich kann kostenlos die Serien reinziehen, die angebotenen Spielfilme muss ich dann jeweils mieten ... und nein, ich habe keine Box.

Kann es sein, dass sich die Geschäftsmodelle zur Schweiz unterscheiden?
Für die Inhalte von Apple TV+ zahlst du monatlich 5 Euro um zu sehen was du davon willst. Filme gibt es da auch. Es gibt keinen Einzelkauf oder Einzelmiete dabei. Alles ist monatlich kündbar. Kauf-Filme oder Serien kosten immer.
 

Didini

Gala
Mitglied seit
18.08.12
Beiträge
51
Neben mangelnden Inhalten, die mich interessieren, stört mich am meisten das Interface von Apple TV+. Es ist irgendwie immer noch eine Fummelei den originalen AppleTV+-Content zu finden und nicht mit den Inhalten des iTunes Stores zu verwechseln. Als "Digital Native" oder als Technikfan, die sich hier im Forum versammeln, ist dies sicher noch zu verkraften, aber wenn meine Eltern über ihren AppleTV Gen. 3 die App öffnen, sind sie schlichtweg überfordert zu erkennen, was nun im Abo enthalten ist und was nicht. Das läuft bei Netflix wesentlich intuitiver ab – generell halte ich die Fusion von iTunes zu Music, Podcast und Apple TV noch immer für verunglückt.

Aber diese Entwicklung finde ich generell bei Apple am gefährlichsten: Das iOS der frühen iPhones und iPads waren so derbe intuitiv, dass es jeder verstanden hat. Und wenn einmal etwas nicht funktioniert hat, drückte man halt den Homebutton. Für viele ältere Menschen sind die ganzen Wischgesten, die sich für uns selbstverständlich anfühlen, ganz schön abschreckend geworden. Wie auch immer, vermutlich wird Apple den Verlust einer doch recht großen Gruppe der Generation (60+), die nicht so technikaffin ist, verschmerzen können: Schade, finde ich es dennoch!
 
  • Like
Wertungen: saw und leton53

leton53

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
666
Ich verstehe es immer noch nicht was du genau sagen möchtest.
Das heisst, dass ich keinerlei Abos lösen werde, weil diese eigentlich alle durch meine ‰-Quote fallen, -über Torrents und die staatlichen Sender bin ich mehr als genug bedient ... oder vielleicht bin ich auch einfach nur zu geizig oder old fashioned: kein Netflix, kein yt, kein Sky, kein fb (ist zwar gratis, dafür aber unter aller Sau); kein rein gar nix, auch nicht für 5 oder 2 CHF/€, das würde mir Schmerzen bereiten.