1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Apple trotzt der Finanzkrise

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von rumsi, 22.10.08.

  1. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    22.10.2008 - Apple trotzt der Finanzkrise

    Die derzeitige Finanzkrise lässt so gut wie niemanden aus. Apple schafft es dennoch "eines der besten Quartale" der Firmengeschichte zu verzeichnen.
    Grund dafür ist nicht zuletzt das iPhone.


    Nach wie vor hält der Andrang auf das iPhone an, daran ändert auch die angeschlagene Wirtschaftslage nichts.
    Neben 6,89 Millionen verkauften iPhones im vierten Quartal (im Vorjahr nur 1,11 Millionen), verkaufte das Unternehmen deutlich mehr iPods und Macintosh-Computer-Systeme. Diese verkauften sich runt 2,61 Millionen mal, was einem Plus von 21 Prozent entspricht. Der iPod lag mit 8 Prozent, 11,05 Millionen Stück während des Quartals deutlich höher als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres 2007.

    Somit verbucht Apple allein in den Monate Juli bis Septer einen Umsatz von 1,14 Milliarden Dollar, 31 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Der Gewinn entsprach demnach 7,9 Millionen Dollar, dass sind 41 Prozent mehr als im Vorjahr.

    Es ist "eines der besten Quartale" in der Firmengeschichte, gibt Steve Jobs zum besten.
    Tatsächlich kann man sagen, dass es die höchsten Umsatzzahlen, die jemals in einem Schlussquartalverbucht wurden.
    Dies ändert jedoch nichts daran, dass die Aussichten für das bereits laufende Quartal eher verhalten ausfallen.

    Es sei "eines der besten Quartale" in der Firmengeschichte gewesen, erklärte Apple-Chef Steve Jobs. Tatsächlich sind die Zahlen des abgelaufenen Quartals die höchsten Umsatz- und Gewinnzahlen, die jemals in einem Schlussquartal verbucht wurden. Trotzdem sind die Aussichten für das bereits laufende erste Quartal verhalten. So erklärt Jobs "Wir wissen noch nicht, wie die Wirtschaftskrise Apple Chart zeigen treffen wird. Aber wir sind mit der stärksten Produktlinie in unserer Geschichte ausgerüstet".

    So wird das Apple Unternehmen seine Geschäftsstrategie vorerst nicht ändern. So plant Apple vorerst nicht sich dem derzeitigen Notebookmarkt anzupassen. Dem Trend der 500-Euro Notebooks will Apple sich nicht anschließen.
    "Die Frage ist, ob der Abschwung einige Kunden veranlasst, Produkte aus dem preisgünstigeren Segment zu kaufen", so Jobs. "Ich wäre überrascht, wenn dies in großem Umfang passieren würde."
    Der Grund zu dieser Aussage war die Neuorientierung einiger Wettbewerber ins LowCost-Segment.

    Die neuen Apple-Notebooks werden zwar in den Apple-Communities nach wie vor als Verschlimmbesserung gehandelt, dies nicht zuletzt wegen des fehlenden Firewireanschlusses und den nur mehr noch vorhandenen Hochglanzdisplays, jedoch zeigen die zum Teil bereits Ausverkauften Apple-Stores eine deutliche Akzeptanz der neuen Geräte.

    m.will
     
    #1 rumsi, 22.10.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.08
    mightyM gefällt das.
  2. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    Nun ja... das Quartal ist schon 1 Monat vorbei und die Finanzkriese hat nicht vor 4 Monaten begonnen sondern erst so richtig vor ein paar Wochen...
    Also bevor jemand so einen Artikel mit der Überschrift schreibt, sollte er das jetzige Quartal, was mitten IN der Finanzkriese liegt, mal abwarten ;)
    Von wem ist der eigentlich?

    Grüße,
    Chris
     
  3. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Von ihm selbst, oder? :)
    Und schön wieder zu sehen, dass der Beitrag gleich wieder schlecht bewertet wird.
    Ist wohl Mode im Moment. ;)

    Ich steuere mal dagegen...
     
  4. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    He, ich war es nich!
    Den Artikel insgesamt find ich schon gut - nur eben die Überschrift ist gewagt :)
     
  5. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815

    Nein, das liegt schon etwas länger im Argen.

    "Die Finanzkrise 2007/2008 ist eine Bank- und Finanzkrise, die im Frühsommer 2007 mit der Subprimekrise (im deutschsprachigen Raum auch als US-Immobilienkrise bezeichnet) begann.
    Die Subprimekrise gilt als Auslöser der bis ins Jahr 2008 anhaltenden weltweiten Finanzkrise.
    "

    Wikipedia
     
  6. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    Hmm... wird das nun ne Diskussion über die Finanzkriese?
    Ja, das hat damals begonnen mit der Immobilienkriese - Da ist die Immobilienblase geplatzt, doch nun ist auchnoch Vollständig die Bankenblase geplatzt...
    Ach egal, :)

    Auf alle fälle sagt Steve Jobs ja auch selber, dass sie erstmal das nächste Quartal abwarten müssen - wegen der Finanzkriese - und das sie Milliarden an Geldreserven haben, die auf einer Bank liegen. (Schweizer Bank? *g*)

    Grüße.
    Chris
     
  7. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Hat auch keiner gesagt. :cool: :)
     
  8. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    rumsi, wenn du so viel zeit hast und unbedingt journalistisch aktiv werden möchtest - eröffne doch ein blog o.ä. ... also meiner Ansicht nach hat Apple mit der Finanzkrise (respektabel das erwähnte Quartal) so gar nichts miteinander zu tun.
     
    rumsi gefällt das.
  9. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    Abgesehen davon, das Apple an der Börse ist... 99% aller Unternehmen an der Börse total Crashen und einige dadurch Kriditunwürdig werden und somit max. 5 Tage weiterproduzieren können bevor sie Pleite sind... hat Apple damit GARNIX zu tun ;) *ironie*

    Wobei das erst seid Abschluss des Quartals ja so extrem geworden ist...
    ...einfach Abwarten und Tee trinken...

    Sagtmal, hat wer 50.000 Euro? Ich möcht mir ne Villa in Amerika kaufen *g*
     
  10. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    Achwas, sag bloß?

    Wie du dann sicherlich auch weißt, spielt gerade an der Börse der Faktor "Zeit" eine gravierende Rolle, und die Finanzkrise und Apple Quartalszahlen haben dahingehend nunmal nicht viel gemein.

    Und an dem Tag, wo 99% aller Unternehmen angeblich crashen, können wir uns gerne nochmal unterhalten - dann sieht die Welt nämlich ein klein wenig anders aus, wie heute.
     
  11. icruiser

    icruiser Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    1.267
    bää wasn gediss ey..
    Einfach artikel lesen und hinnehmen,,,
    und nichimmer das schlechte deutsche wetter in den thread regnen lassen
     
    mightyM gefällt das.
  12. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    1. ja der text ist von mir nach aktuellen fakten geschrieben. die fakten habe ich eigens zusammengetragen und in schriftform umgesetzt.

    2. hochinteressant was einige hier zu ihrem besten geben.. mich amuesiert das richtig.
    die unwissenheit ueber die allgemeine Wirtschaftliche Lage, gepaart mit akkuter Langeweile und destruktivem Verhalten.
    Ich äussere mich hier gar nicht zu einzelnen Kommentaren der Damen und Herren, sondern empfehle lediglich hin und wieder das Ding namens "Zeitung" zu lesen, sich die aktuellen Börsenkurse zu verinnerlichen und dann zu solch weitreichenden Aussagen zu kommen.
    Mit Zeitung meine ich übrigens nicht die Bild.

    3. welchen Hintergrund hat die Aussage "mach doch ein Blog auf". Sind wir hier in einer Community oder ist das nur eine Plattform für vernachlässigte Einzelkinder die meinen sich hier durch Gepöbel und Genörgel Wort verschaffen zu müssen. Meines Erachtens trifft das mit der Community bisweilen noch am meisten zu, was bedeutet, dass Menschen die sich etwas mehr Mühe mit ihren Beiträgen geben, sei es informeller als auch hilfeleistender Art nicht denunziert werden sollten.

    Kritik ist immer angebracht, aber bitte in einer sinnvollen Art und Weise. Sonst könnten wir jeden der hier seine Erfahrungsberichte postet oder mal etwas Informatives schreibt dazu anhalten er solle doch bitte ein Blog eröffnen.
    Die Folge davon wäre, dass das Forum nur mehr noch aus der 500sten "Wie jailbreake ich mein iPhone" und der 1000sten "Welche Maus soll ich mir kaufen"-Frage besteht.



    der M
     
  13. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Ups, hab ich was verpasst? o_O
     
  14. Laetur

    Laetur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    472
    Das ebi 99% der Unternehmen die Börsenkurse stark/strikt sinken...
    Besser formuliert?

    Sorry, das gecrasht war etwas... ähhh, falsch? :>
     
  15. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Dennoch liegt Martin Laux in keiner Weise daneben, wenn er sagt:
    Ich bin nicht Profi genug um hier tiergehende Analysen zu verfassen. Habe allerdings genug BWL gehabt um zu wissen, dass der von dir konstruierte Zusammenhang doch sehr lückenhaft ist.

    Ebenso scheint die Empfehlung mal eine richtige Zeitung in die Hand zu nehmen ein wenig ungerechtfertigt. Ich empfehle dir da eher vernünftige Literatur zum Thema "Finanzierung". Kann dir gerne mal ein paar Skripte zukommen lassen.

    Wie gesagt: Die von dir genannten Zusammenhänge sind so nicht existent. Apple trotzt keiner Finanzkrise indem es viele iPhones verkauft hat. Und es trotzt auch keiner Krise, weil sie weiterhin keine 500€ Notebooks bauen wollen.

    Apple ist gut positioniert auf dem Markt. Hat wahrscheinlich genügend Finanzreserven und die gegenwärtige Gefahr, dass Apple an der Finanzkrise zu Grunde geht ist gering.

    Mir erschließen sich die Zusammenhänge also nicht. Aber auch ich kann ja falsch liegen. Dann bitte ich um eine fundierte Aufklärung.
     
    mightyM gefällt das.
  16. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    ja, vielen dank dafür. aber in welcher qualitativen form?
    Les dir mal deinen eigenen Absatz durch:

    Langeweile kann ich indes eher bei dir erkennen, zumal du auf einfachste Kritik äußerst sensibel reagierst, was in keinem Verhältniss steht. Natürlich ist das hier eine Community, aber ebenso wie uns 500 iPhone Threads nciht weiterbringen, sind es (zweifelsohne gutgemeinte) Themen wie dieses ("Apple trotzt der Finanzkrise") die nicht gerade zur Qualität beitragen.
     
  17. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980

    Was du als "sensibel reagieren" erachtest ist nur mehr eine gewählte Art sich zu äussern. Anstatt dir zu sagen "du redest blöden müll" erörtere ich näher was ich meine, und belege es mit fakten bzw. führe es detaillierter aus.

    es mag dir eine unbekannte aber hoffentlich nicht undenkbare möglichkeit der meinungsaeusserung sein.
     
  18. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    ich begreife nicht warum jeder hier meint das ein "der finanzkrise trotzen" bedeutet, dass apple nicht daran zu grunde geht? ist es hier nicht denkbar dass damit einfach nur gemeint ist, dass apple trotz dieser umstaende keinerlei nennenswerte einbrüche zu verbuchen hat?
    den flo von wegen "apple crasht" habe nicht ich hier irgendwem ins ohr gelegt.
     
  19. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Es muss keine Selbstverständlichkeit sein, wenn Apple das Quartal mit so guten Ergebnissen in solch einer schweren marktwirtschaftlichen Lage abschließt. Von daher halte ich das schon für erwähnenswert. ( W.z.T. hier im Thread geschehen )


    Für Interessierte: Ein Blick auf den NASDAQ 100 ( Der Apples Erfolg zum Teil widerspiegelt )

    http://kurse.teleboerse.de/DE/Showpage.aspx?pageID=69&isin=US6311011026
     
  20. DerBademeister

    DerBademeister Jonagold

    Dabei seit:
    19.09.08
    Beiträge:
    20

    Nichts für ungut, aber den Unterschied zwischen Gewinn und Umsatz sollte man schon kennen, wenn man einen Artikel über die Wirtschaft schreibt ;) Ich hätte auch gerne einen Gewinn, der den Umsatz übersteigt :oops:

    Zur Sache: Eines der wichtigsten Gründe für die guten Absatzzahlen von Apple ist wohl die wohlhabendere Kundschaft, die von der Finanzkrise noch nicht besonders betroffen ist. Ferner hat Apple recht wenig mit Investment und Immobilien zu tun. Warten wir erstmal ab, wie sich die schwellende Kreditkartenkrise auswirkt!
     

Diese Seite empfehlen