1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple sucht neue Mitarbeiter um das iPhone OS zu portieren

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von landplage, 23.02.10.

  1. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.481
    Zur Portierung des iPhone OS auf andere Geräte, sucht Apple derzeit neue Mitarbeiter. Dies geht aus einer Stellenbeschreibung hervor, die auf Apple.com veröffentlicht wurde. Neben dem iPhone, dem iPod touch und bald dem iPad findet sich das einfach gehaltene Betriebssystem derzeit auf keinen anderen Produkten. Dies könnte sich jedoch in Zukunft ändern. Bei computerworld geht man davon aus, dass als erstes Apples Wohnzimmer-iPod 'Apple TV' eine Überarbeitung wird, auch die low-end Macs könnten mit einem iPhone OS System vor allem Neulingen den Einstieg in die Welt der Computer erleichtern.
    [PRBREAK][/PRBREAK]
     
    #1 landplage, 23.02.10
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.14
  2. lmb

    lmb Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    776
    Als ich die Überschrift gelesen habe, war ich erstmal geschockt. Hatte schon gedacht, das iPhone-OS auf LGs oder Sony Ericssons o_O
     
  3. AyaKoshigaya

    AyaKoshigaya Querina

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    186
    Vieleicht wird das iPhoneOS ja das sagenumwobende revolutionäre MacOS 11.... würde im moment irgendwie zu Apple passen.
     
  4. dEEkAy2k9

    dEEkAy2k9 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    550
    OMG ich glaub ich muss mich übergeben...

    Wenn ich mir MacBooks mit diesem restriktiven OS vorstelle bäh never. Sollte es wirklich so weit kommen dann wird mein jetziger, erster Mac mein letzter sein...
     
  5. kleinerbroker

    kleinerbroker Braeburn

    Dabei seit:
    08.05.09
    Beiträge:
    42
    find ich doof
     
  6. graefe

    graefe Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    182
    iPhone-Konzept ist ein Goldener Esel!

    Ja, diese Meldung habe ich schon lange befürchtet! Allerdings geht es da natürlich nicht um das Wohl der Nutzer, sondern vor allem um den Profit von Apple.

    Apple verdient sich mit dem iPhone-Konzept eine goldene Nase. Die wären ja schön blöd, wenn sie dieses Konzept nicht auf Macs umsetzen würden.
    Der Kunde hat entschieden!

    Graefe
     
  7. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    für meine Mom wäre so was sicher nicht verkehrt… man muss nicht immer nur von sich selber ausgehen…
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Es geht um iPhone OS für _neue_ Plattformen und nicht für Macs oder andere vorhandene Apple-Hardware. Zumal dafür nichts portiert werden müßte, denn iPhone OS und OS X sind bis auf Cocoa beziehungsweise Cocoa Touch das gleiche System.
     
  9. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    @MacMark ich hab "New Hardware" als "New hardware auf der das iPhone OS derzeit nicht läuft" interpretiert …*und hey lass mich doch ein bisschen rumspinnen ;) Weiß doch eh (fast) keiner was Apple da wieder vorhat…
     
  10. Funksoulbrother

    Dabei seit:
    18.08.08
    Beiträge:
    74
    Das find ich etwas zu allgemein. Gerade der Kernel unterscheidet sich vor allem in den Low Level Bereichen sicher ziemlich.
    Der eine bootet über EFI auf x86, der andere wird von einem ganz anderen Bootloader (iBoot) für ARM Architektur gestartet.
    So ein SoC unterscheidet sich schon gewaltig von nem klassischen Computer Layout mit x86 Architektur, PCI express, DDRx-RAM, ATI/nVidia Grafikkarte etc.

    Da müsste EINIGES portiert werden. Wobei ich dir zustimme, dass Intel Macs wahrscheinlich weniger das ziel sind.
     
  11. BBsan

    BBsan Fuji

    Dabei seit:
    17.01.10
    Beiträge:
    37
    Naja, wer weiß, vielleicht baut ja Apple das erste platformübergreifende Mobile OS. Möglich wärs ja. Ich glaub auch nich, dass es tatsächlich zu einem "OS XI" wird, damit würden sie sich ja grade bei Musicproducern oder Großfirmen ins eigene Fleisch schneiden. Vielleicht so eine Art "OSX Home Edition" :p
     
  12. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Der Bootloader hat nichts mit dem Kernel zu tun. Beim Start beginnt die Firmware. Die Firmware übergibt dann die Kontrolle an einen Bootloader. Der Bootloader übergibt dann die Kontrolle an den Kernel. Sobald der Kernel läuft, existiert der Bootloader nicht mehr.

    Das iPhone OS ist OS X, nur mit angepaßter GUI.
     
    #12 MacMark, 25.02.10
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.10
  13. Funksoulbrother

    Dabei seit:
    18.08.08
    Beiträge:
    74
    Hab ich auch nicht geschrieben.

    Ich hab allerdings geschrieben, dass ein Kernel der auf einer Embedded Plattform mit einem SoC und gänzlich anderer Prozessor Architektur läuft, sich von einem Standard Mac Setup arg unterscheidet.
    Und dabei bleib ich auch.

    Da ist schon etwas mehr Magic notwenig, um den x86 xnu Kernel für ARM fitt zu machen.

    Um deine viel zitierte GUI gehts in dieser Stellenbeschreibung auch in keiner Zeile. Es geht um die portierung des Kernels und dessen Module auf neue Hardware. GUI hat rein gar nichts mit "bare metal" zu tun.
     
  14. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Der OS X-Kernel unterscheidet sich beispielsweise fast gar nicht zwischen x86 und PPC. Das ist eigentlich nur ein Neucompilieren. Lediglich ein paar neue Treiber (Kexts) müssen her. Aber der Kernel selbst ist kaum hardwareabhängig und durch saubere Schnittstellen von den Treibern getrennt (im Gegensatz zu beispielsweise Linux). Der Kernel von OS X ist besser portierbar als andere. Er ist so konzipiert. Im Gegesatz dazu haben Windows Desktop, Windows Phone und Windows Kasse beispielsweise keine gemeinsame Codebasis, nur einen gemeinsamen Namen.

    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: Der OS X-Kernel hat nichts mit "bare metal" zu tun. Nur die Treiber. Und die haben so gut wie nichts mit dem OS X-Kernel zu tun. Bei anderen Kerneln namentlich Linux und dem von Windows ist das anders.

    Oder noch anders: Apple sucht ein paar Treiber/Kext-Entwickler. Den Kernel selbst werden sie nicht anfassen.
     
  15. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117

Diese Seite empfehlen