1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Apple stellt Final Cut Express 4 vor

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von macindy, 15.11.07.

  1. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Apple hat heute Final Cut Express 4 veröffentlicht, ein signifikantes Upgrade der auf Final Cut Pro 6 basierenden Videoproduktionssoftware. Zu einem Preis von 199 Euro inkl. MwSt. unterstützt Final Cut Express 4 ab sofort die neuesten AVCHD-Camcorder, ermöglicht das Mischen von Standard- und High-Definition-Inhalten auf einer einzigen Timeline, kann iMovie '08-Projekte importieren und bietet Anwendern den Zugang zu hunderten von hervorragenden FxPlug-Effekten und Filtern.

    "Knapp eine Million digitaler Filmemacher haben Final Cut als bevorzugte Videobearbeitungssoftware gewählt," sagt Rob Schoeben, Vice President Applications Product Marketing von Apple. "Mit der Einführung von Final Cut Express 4 macht es Apple jetzt jedem ambitionierten Filmemacher noch einfacher, Teil der weltweit schnell wachsenden Gemeinschaft von Final Cut-Anwendern zu werden."

    Die neue Open Format Timeline in Final Cut Express 4 ermöglicht es dem Anwender DV, HDV und AVCHD*-Formate zu mischen und anzugleichen; und das alles in Echtzeit auf Basis der hervorragenden Schnittwerkzeuge und -techniken aus Final Cut Pro. Final Cut Express 4 unterstützt Formate in 1080i und 720p HD-Auflösung und führt automatisch das notwendige Skalieren, Bearbeiten von Bildrändern sowie die Anpassung der Bildraten durch. Das Erstellen eines neuen Projekts wird noch einfacher durch den verbesserten Assistenten, mit dem automatisch alles auf den ersten - auf der Timeline platzierten - Inhalt abgestimmt wird.

    Mit Final Cut Express 4 ist der Import von iMovie '08-Projekten kinderleicht und der Anwender kann danach auf die vielfältigen Editing-Möglichkeiten in Final Cut Express 4 zurückgreifen. Dies sind unter anderem der Einsatz von mehreren Audio- und Videospuren, spezielle Bild-in-Bild-Effekte oder Titel-Animationen. Über 50 neue FxPlug Filter, darunter Soft Focus, Vignette und Light Rays, sind in Final Cut Express 4 enthalten, darüber hinaus bietet es die Möglichkeit zur Verwendung von weiteren hunderten von Filtern und Effekten aus der stark wachsenden FxPlug-Entwicklergemeinde. Dank der neuen und verbesserten Audio-Werkzeuge wie Soft Normalize oder Gain können Anwender jetzt beispielsweise jeden Clip ohne das Auftreten von irgendwelchen Verzerrungen bis zum Maximum hochziehen. In Final Cut Express 4 ist LiveType 2 enthalten, mit dem sich auf schnelle und einfache Weise dynamische Titel mit animierten Effekten erstellen lassen, unter anderem auch aus der umfangreichen Bibliothek an bereits vorhandenen animierten Fonts, Texturen, Vorlagen und Effekten.
     

    Anhänge:

  2. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.475
    Jo besser spät als garnicht. ;)

    Klick
     
  3. caputter

    caputter Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    587
    Warum haben sie bitte soundtrack da raus genommen?
    schade schade, hab mal im praktikum was damit gemacht gehabt und hatte eigentlich im zuge meiner künftigen mac-neuanschaffung auch an einen kauf von FCE gedacht und mich auf soundtrack gefreut, soll ich jetzt gleich noch Logic Studio kaufen oder wie?
     

Diese Seite empfehlen