1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

Apple schließt den besten Service Provider der Region. ...denn wer etwas sucht, finde

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von implied, 15.02.12.

  1. implied

    implied Beauty of Kent

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    2.161
    ...denn wer etwas sucht findet auch etwas.


    Ich weiß nicht, ob das irgendetwas verändern wird, ob es die Situation besser machen wird.
    Dennoch möchte ich meiner Verwunderung Ausdruck verleihen, möchte für einen Service sprechen, der mich nicht wie manch andere Apple-Läden (es gibt derer 2 im Kreis, die man als die "üblichen Verdächtigen" bezeichnen kann) im Stich ließen sondern immer für mich und meine Probleme da war - JAHRELANG.
    Ich möchte mir einfach mal etwas Luft machen, weil ich so verärgert bin.

    Und NEIN, ich bin kein Mitarbeiter und habe auch keine persönlichen Vorteile aus diesem offenen Brief, allerhöchstens die Firma Apple entschließt sich, noch einmal nachzudenken, ob es sinnvoll ist, einen der besten Servicestellen einfach so zu schließen und ich wieder meine Geräte in guter Hand weiß.
    Zudem kommt dazu, dass wenn ich ein Gerät nun zu einem der anderen mir ungeliebten AASPs bringen muss, ich das Gerät abgeben muss und "irgendwann" wieder bekomme. Bei der betroffenen Firma konnte ich anrufen, mein Problem schildern, es wurde mit mir am Telefon dass Problem eingegrenzt bzw. festgestellt. Dann konnte ein benötigtes Teil bestellt werden, ich machte einen Termin, fuhr hin und nahm das reparierte und einsatzfähige Gerät nach einer oder zwei Tassen Kaffe und einem netten und immer technisch erhellenden Plausch wieder mit.

    Nun zum Vorgang, soweit er mir bekannt ist.

    Die CDX Datentechnik in Nürnberg, Kreuzburger Straße 1 verlor zum 27.01.2012 ihren Status als zertifizierter Apple Service Provider.
    Seit vielen Jahren behauptete sich diese Firma als einer der wenigen AASP mit Herz und Verstand.
    Selbst die großen Märkte (ich denke Ihr wisst, welche ich meine, brachten (soweit ich weiß auch in Zusammenarbeit mit Versicherungen) defekte Geräte dorthin zur Reparatur.
    Und hier beginnt das Problem.

    Wer schon mal eine Reparatur hatte, kennt das. Nach einer Zeit lang kommt von Apple eine Mail mit der Aufforderung, den Reparaturvorgang zu bewerten. Diese Bewertungen führen dazu, dass wohl auch entsprechende Auswertungen von Apple stattfinden und je nach Bewertung die Reparaturpauschalen mal leicht höher ausfallen können.
    Hier kann man sich vorstellen, dass eine einzelne Bewertung oder vielleicht auch 10 im Verhältniss zu mehreren tausend Reparaturen nichts ausmachen werden, also wurde das Bewertungssystem seitens eines Mitarbeiters dieser Firma unterschätzt.

    Von vielen Geräten, die über die Märkte kamen, wurden jedoch keine E-Mail-Adressen des Geräte-Besitzers mitgeliefert. In solchen Fällen schrieb die CDX eine spezielle Apple-Adresse in die Aufträge.
    Dies wurde irgendwann von Apple geändert, es durfte die Adresse nicht mehr verwendet werden, es musste eine Adresse der CDX angegeben werden.
    Nun wanderten also die Bewertungsanfragen an diese Mailadresse der CDX, in die Mailbox des betreffenden Mitarbeiters.

    Im Rahmen wohl eines Jahres wurden nun dort 6 solcher Bewertungen von dem besagten Mitarbeiter selbst ausgefüllt, was leider ein Verstoß gegen Richtlinien des AASP-Vertrages sind.
    Ich persönlich sehe, vor allem in Bezug zu 6 Bewertungen gegen mehrere tausend durchgeführte Reparaturen, die Sache nicht so eng. Meines Erachtens nach hätte Apple hier z.Bsp. mit einer Abmahnung reagieren können, hätte erst einmal betonen und mahnen sollen, dass es den Mitarbeitern nicht gestattet ist solche Bewertungen auszufüllen. Tragisch ist die Tatsache, dass der Mitarbeiter sich wohl nichts dabei dachte, der Chef über dieses eigenständige handeln nicht informiert war.

    Was mit den Bewertungsanfragen sonst hätte passieren sollen, ist mich nicht bekannt. Recherche wer der Gerätebesitzer ist, ausfindig machen der Mailadresse des Besitzers, ....?

    Wie gesagt, der Fehler wird auch seitens des Firmeninhabers eingeräumt und Konsequenzen für den Mitarbeiter sind auch erfolgt. Doch statt einer Abmahnung kündigt Apple rigoros den AASP-Vertrag eines jahrelang zuverlässig arbeitenden Unternehmen.

    Warum diese Härte?
    Nun ja, schon vor einiger Zeit wurde klar, dass Apple keine ServiceProvider mehr unter Vertrag nimmt, die nicht auch ein Ladengeschäft besitzen. Für mich ist klar, hier hat Apple nur so hart reagiert, weil man einen für die eigenen Belange unbequemen Partner ohne Ladengeschäft loswerden wollte. Wie in der Überschrift geschrieben: Wenn einer etwas sucht, wird er auch fündig.

    Apple Deutschland sollte doch noch mal darüber nachzudenken ob es sinnvoll ist, einen zuverlässigen und guten Service (der im übrigen Menschen aus ganz Deutschland versorgte, weil sich die Qualität des Services herumsprach, Menschen aus Stuttgart oder München nach Nürnberg fuhren, um ihre Geräte dort reparieren zu lassen) zu schließen und die Applenutzer der Region dazu zwingen, zu den Läden zu gehen wo sie eigentlich gar nicht hin wollen.

    Meines Erachtens nach schießt sich hier Apple selber ein Loch ins Knie. Denn zu der Qualität der Geräte gehört auch ein qualitativer Service.
    Und damit schießen Sie mir gerade jetzt spürbar vor den Bug, denn mein MBP, welches ich auch zu Schulungszwecken benötige hat wohl einen Fehler auf dem Motherboard (Grafikkarte) und muß repariert werden. Soll ich nun 4 Wochen darauf verzichten, nur weil Apple seine am Kunden vorbeigehende Marktstrategie mit aller Macht durchsetzt?
    Bei CDX war ein Leihrechner seltenst ein Problem, so ganz am Rande erwähnt.
     
    Bierhefe gefällt das.
  2. stary

    stary Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    04.03.10
    Beiträge:
    370
    Verstoß gegen Vertragsregelungen bedeuten in der Regel immer Sonderkündigungsrecht ;)
    Steht bestimmt auch so in dem Vertrag den beide Seiten unterzeichnet haben.

    Und mir kann keiner erzählen das die das in deiner Firma nicht gewusst hätten was passieren kann wenn sie so verfahren. Zusätzlich gehe ich nicht davon aus das du Insider in dieser Firma bist und den gesamten Handlungsablauf kennst.
    Was dir irgendjemand erzählt muss nicht zwangsläufig richtig sein.
     
  3. hosja

    hosja Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.638
    Sowas ist immer schade. Aber Leute die im bei einem ASP arbeiten wissen eigentlich genau, wie strikt Apple ist.
    Ein schlechtes Beratungsgespräch für einem Apple-Testkäufer kann ziemlich teuer werden, etc.
     
  4. implied

    implied Beauty of Kent

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    2.161
    Zum ersten Absatz hast Du Recht. Zum zweiten habe ich mit der betroffenen Firma (zu Chef und Chefin, aber auch zu den verschiedenen Mitarbeitern) sehr so lange einen freundschaftlichen Kontakt und auch genug Menschenkenntnis und Feingefühl um zu erkennen, wenn mir jemand versucht, einen vom Weihnachtsmann zu erzählen. ;)


    Ich vergleiche den Vorgang mit dem berühmt gewordenen Fall der Kassiererin, die einen Pfandbon verwendete - und das der einzige Vorfall in Jahrzenten der zuverlässigen Mitarbeit war. Es gibt da noch mehr Fälle (z.Bsp. auch die Mitnahme von MHD-abgelaufener Ware, die entsorgt hätte werden sollen und zu einer fristlosen Kündigung führte, die aber vor Gericht zurückgenommen werden musste wegen Unverhältnismäßigkeit)

    Natürlich, da brauchen wir gar nicht drüber reden: Gesetz ist Gesetz, auch wenn manche Gesetze nicht dem Willen des Volkes oder einem gesunden Menschenverstand entsprangen.
    Aber es sollte zumindest eine gewisse Form der Verhältnismäßigkeit gehandhabt werden.

    Und wie ich schrieb ist ein möglicher monetärer Gewinn durch 6 (unrechtmäßige) positive Bewertung bei mehreren Tausend Bewertungen verschwindend gering. Ändert nichts an der Tatsache der "Vertragsverletzung", das ist mal klar. Mir geht es eben hier um die Verhältnismäßigkeit.
    Und natürlich geht es darum, dass Apple nun mal eben ganz offensichtlich alle AASP dicht machen will, die nicht über ein Ladengeschäft verfügen und deshalb - obwohl so etwas in jedem Fall in den Ermessensspielraum fallen kann - diesem sofort kündigten.

    Natürlich bin ich selbst betroffen, weil es der einzige Service war, dem ich absolut vertraute, der immer hervorragende Arbeit lieferte, ... und und und, deshalb sehe ich das vielleicht auch durch eine andere Brille.

    Und eins ist klar. Ein Chef steht nicht 8 Stunden am Tag hinter seinen Angestellten und kontrolliert ... und bereits mit den Mitarbeitern geklärtes (wie eben die Regelung und Handhabung solcher Vorgänge) wird auch nicht jeden Tag wiederholt.

    Das sollte auch kein Thread werden über: Macht Eure Verstöße gegen Verträge immer klein genung damit nichts passiert, dem möchte ich gar nicht Vorschub leisten. Aber auch mir - wie vielen anderen Menschen auch - passieren mal Fehler, und ich bin froh, wenn ich über einen Fehler aufgeklärt werde und die Möglichkeit bekomme, eine Sache wieder gerade zu richten.
    Da muß man sich ja wirklich überlegen, ob man überhaupt noch jemanden für sein Unternehmen einstellt, wenn man einem Mitarbeiter nicht mal einen "dummen Freischuß" zugestehen kann ohne dass danach eine Firma möglicherweise kaputt geht.

    Wenn einer absichtlich und mit Vorsatz "Fehler" begeht, um sich selber zu bereichern dann sollte schon eher mal mit Härte vorgegangen werden. Aber wie uns die Welt der Politik- und Bankengeschäfte zeigt, werden hier Millionen abgezweigt und dann wird man noch mit Abfindung entlassen.
    "Alle Tiere sind gleich, nur die Schweine sind gleicher" (George Orwell)
     
  5. ShadowX

    ShadowX Carola

    Dabei seit:
    13.08.07
    Beiträge:
    113
    Off Topic

    Dann habe ich ja noch Chancen, dass irgendwer meine letzte Bewertung :mad: liest, in der ich Apple Deutschland zum Dank für den guten Service eine Kiste verfaulter Äpfel angekündigt habe.
     
  6. BreZel

    BreZel Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.227
    Hallo,

    ich bin durch google auf deinen Thread aufmerksam geworden.

    Hatte meinen iMac (auf Grund mehrerer positiver Berichted) in 2010 auch bei CDX zur Reparatur. War sehr zufrieden und habe mir geschworen wieder dorthin zu gehen falls mal was sein sollte.

    Jetzt kam von Apple die Mail dass meine Festplatte einen Austausch bekommen soll. Wollte jetzt gerade bei CDX anrufen um einen Termin zu vereinbaren. Geht aber keiner ran...

    Die Homepage ist aber noch Online. Und wir haben November... Ein Zeichen dass es CDX doch nocht gibt ?

    Kann mir da jemand genaueres sagen ?

    g
    Me
     
  7. implied

    implied Beauty of Kent

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    2.161
    Hi BreZel: Ja, CDX gibt es noch.

    Für Sachen, die ich z.B. zusätzlich einbauen lasse, wie demnächst eine SSD in meinen iMac oder auch andere Problemlösungen die nicht der Garantie unterliegen sind sie nach wie vor erste Wahl.
    Auch mein iMac nimmt an dem Austauschprogramm Teil, aber da CDX nicht mehr authorized apple service sind geht das nicht, denn das Austauschen muss eben ein AAS vornehmen. Erste Nachfrage bei verschiedenen Anbietern ergab Wartezeiten von 5-14 Arbeitstagen. Au mann....
    Also erst Platte tauschen (wenn ich meine persönliche Rechnerlandschaft so umgebaut habe, dass ich auf den iMac verzichten kann), dann zu CDX die SSD einbauen lassen....
     
  8. BreZel

    BreZel Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    1.227
    Na Prima. 5-14 Tage ? Ernsthaft ?

    Besteht eigentlich die Möglichkeit die Platte selbst zu tauschen und bei Apple geltend zu machen ? Die schrieben ja etwas in der Mail von "sollten durch den Ausfall der Festplatte kosten für Sie entstanden sein übernehmen wir diese gegen Vorlage eines Belegs" (sinngemäß). Oder gilt das nur wenn der Platte durch nen AASP getauscht wurde ?

    g
    Me