Apple Music kommt auf Amazon Echo

Dieses Thema im Forum "Apple Music" wurde erstellt von Taftemilia, 30.11.18.

  1. Taftemilia

    Taftemilia Fuji

    Dabei seit:
    14.09.12
    Beiträge:
    38
    Wie Amazon heute im Amazon Blog schreibt kommt Apple Music noch dieses Jahr auf die Amazon Echos. Und zwar inklusive eines Apple Music Skills, sodass die Musiksteuerung sogar mittels Alexa bewerkstelligen lässt.

    An sich eine gute Nachricht für alle Echo Nutzer, allerdings stellt sich mir hier die Frage ob das schon der Anfang vom Ende des HomePod ist. Da Amazon eine wesentlich Höhere Stückzahl an Echos verkauft hat nimmt Apple sich hier selbst den Wind aus den Segeln wenn Sie das Alleinstellungsmerkmal des HomePod schon nach so kurzer Zeit aufgeben. Switcher wird es damit wohl kaum noch geben.

    Was denkt ihr wie es um die Zukunft des HomePod bestellt ist?

    Ich würde mich ehrlich gesagt über eine Erweiterung der HomePod Palette freuen (HomePod mini & HomePod Soundbar). Denn der Klang des HomePod gefällt mir persönlich extrem gut.
     
    ottomane gefällt das.
  2. Celestial

    Celestial Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    154
    Habe mittlerweile auch zwei HomePods daheim. Hauptsächlich wegen dem wirklich tollen Sound. Streame damit per Airplay von meinem iMac aus, auf dem meine sehr große Mediathek liegt.

    Siri benutze ich mal für einen Timer, um kurz Nachrichten zu hören und um meine diversen Hue Lampen zu steuern. Andere Dinge würde ich auch mit einem Echo oder Google Assistent nicht benutzen. Von daher finde ich den HomePod für meine Belange perfekt.

    Allerdings würde ich mich über einen HomePod Mini auch freuen, zb für das Bad, oder die Küche. Hier ist ein normaler definitiv nicht passend. Und ich hoffe das Apple den HomePod noch weiter öffnen wird, meine Freunde sind zum Teil echt neidisch wegen dem guten Klang, als Android Nutzer haben sie aber das Nachsehen.

    Überlege mir sogar einen dritten zu holen, um auf dem Schreibtisch Stereo Sound zu haben. :D
     
  3. Zug96

    Zug96 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.315
     
  4. Zug96

    Zug96 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.315
    Naja auf dem Schreibtisch würde ich es nur machen, wenn du dort nur den Mac angeschlossen hast. Wenn du auch mal ne Spielekonsole, nen Win Rechner oder ähnliches anschliessen willst, hast du ein Problem. Wenn du wirklich Apple Only am Schreibtisch hast, geht es natürlich und du hast genialen Sound. ;D
     
  5. Celestial

    Celestial Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    154
    Siehe mein Beitrag, läuft alles über den iMac. Von daher. Ich fahre tatsächlich "Apple Only." Konsole & TV werden aber wohl demnächst an einem Songs Beam hängen, da ich bezweifle das so schnell eine Soundbar von Apple kommt. Und der Beam kann wenigstens auch Airplay 2.
     
  6. Zug96

    Zug96 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.315
    Selbst wenn eine kommen sollte, was ich auch nicht glaube, könnte man sie sicherlich nur per Airplay 2 mit dem Apple TV verbinden und mit nicht anderem. :p
     
    Celestial gefällt das.
  7. cobra1OnE

    cobra1OnE Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    05.01.13
    Beiträge:
    2.900
    Ich könnte mir gut vorstellen das in absehbarer Zeit auch Amazon Musik, Spotify auf dem Homepod erscheint. Somit wäre der Homepod auch wieder Konkurrenz fähig.

    Was mich ein wenig ärgert ist, ich kann über das MacBook Pro nicht das Stereopaar ansteuern aus z.B. Radio Programmen oder Safari. Dort funktioniert immer nur ein Homepod. Das Stereopaar geht nur aus iTunes anzusteuern. Das finde ich sehr ärgerlich und hoffe das Apple dieses Problem noch behebt.
     
  8. access

    access Normande

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    573
    Hmm, wieso sollten Alexa Besitzer Apple Music nutzen? Die meisten haben Prime und für schlappe 7,99€ bekommt man Music Unlimited hinzu. Oder für 3,99€ Music Unlimited für Alexa. Die Dienste nehmen sich nichts, ist bei beiden fast alles gleich.
     
  9. Papa_Baer

    Papa_Baer Gestreifter Böhmischer Borsdorfer

    Dabei seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    3.393

    Äh, hab ich was verpasst?

    Amazon Music: 2 Millionen Songs
    Apple Music: 50 Millionen Songs
     
  10. access

    access Normande

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    573
    Ich habe doch Unlimited geschrieben, das hat auch 50 Mio Lieder.
    Amazon Prime bringt 2 Mio Lieder.
     
    Roland Haus und Papa_Baer gefällt das.
  11. Zug96

    Zug96 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.315
    Ich kenne niemanden mit Amazon Unlimeted. Ok, kein Wunder in der Schweiz. aber auch weltweit gesehen spielen Spotify und Apple Music die Musik. Daneben gibt es noch Deezer, Tidal und Napster, Amazon Music Unlimeted ist im grossen ganzen komplett unbedeutend. Von allen Amazon Echo Usern haben wohl höchstens 5% auch wirklich AMU.
     
    Roland Haus gefällt das.
  12. Joh1

    Joh1 Orleans Reinette

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.398
    Ganz so unbedeutend ist Amazon denke ich nicht.

    https://www.deskmodder.de/blog/2017/07/30/musik-amazon-music-unlimited-auf-platz-3/

    Das sind allerdings Zahlen aus 2017. Andere habe ich auf die schnelle nicht gefunden.
     
  13. Zug96

    Zug96 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.315
    Lies den Artikel. Ein Grossteil von den Amazon Nutzern haben Amazon Prime Music und nicht Unlimited. Wenn du das ganze auf die Unlimeted runterbrichst, sind wir bei massiv unter 12% im Bereich von Napster, Deezer und co, denke ich, vielleicht sogar noch tiefer.
     
  14. access

    access Normande

    Dabei seit:
    21.11.12
    Beiträge:
    573
    Ich wiederhole mich ungern, aber: wozu 9,99€ für AM wenn man ab 3,99€ Music Unlimited für Echo bekommt? Ist doch rausgeworfenes Geld. Zudem steht jedem Echo Nutzer auch noch TuneIn und Spotify zu Verfügung.
     
  15. Celestial

    Celestial Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    154
    Na ja, sowas hat ja auch mit der Marke zu tun. Könnte mir vorstellen das Amazon Music lange nicht so "cool" ist wie zb Spotify oder Apple Music. Also bei Jugendlichen. Oder wenn ich iOS Nutzer bin ist es eben auch praktischer wenn ich eine etwas tiefere Integration habe mit Apple Music. Ist doch gut das es die Möglichkeiten gibt und wie hier keine Monopolstellung eine Anbieters haben.
     
    Zug96 und Roland Haus gefällt das.
  16. gerbozor

    gerbozor Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    02.12.09
    Beiträge:
    305
    Würde mir einen Homepod zulegen sofern da dann halt auch auf manierlichem Weg eine Steuerung für Spotify möglich wäre (kein Streaming vom iPhone aus per Airplay)...

    Aber da dies nicht der Fall ist hör ich weiterhin über meinen AV-Receiver an dem ein 5.1 System hängt (im Wohnzimmer) und über Amazon Echo Plus (Küche) meine Musik.

    Bin bei Spotify in einem Familien-Account unter und mit allem (Handhabung der Apps, Zusammenspiel mit Receiver und Echo etc.) recht zufrieden. Also wieso dann zum teureren Apple Music und Homepod wechseln?!
     
  17. NorbertM

    NorbertM Mutterapfel

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.246
    7 Euro im Monat für AppleMusic mit Jahresabo und rabattierten Guthabenkarten. :cool:
     
  18. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.323
    Es soll Leute geben, die Musik nicht nur am Echo sondern auch am Handy/Tablet/Computer/Apple Watch/Apple TV oder whatever hören möchten. Die kommen mit dem 3,99-Euro-Angebot nicht weit.
     
    Zug96 gefällt das.