Apple erkennt Fehler bei MacBook Pro 13" 2017 (ohne Touch Bar) an – lässt aber die Kunden zahlen

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 12.06.18.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    38.881
    Apple erkennt Fehler bei MacBook Pro 13" 2017 (ohne Touch Bar) an – lässt aber die Kunden zahlen
    [​IMG]


    Apple hat in einer internen Mitteilung seine Apple Stores und auch authorisierte Service-Provider über ein Hardware-Problem mit dem MacBook Pro 13" (ohne Touch Bar) aus dem Jahr 2017 informiert. Konkret soll es bei einem Ausfall der SSD oder des Logic-Boards notwendig sein, jeweils auch das andere Bauteil auszutauschen. Nähere Details – etwa warum es zu dem Fehler kommt, weshalb beide Bauteile gewechselt werden müssen und wie viele Geräte betroffen sind – nennt Apple keine.
    Kostenlose Reparatur nur innerhalb der Garantie


    Auf wenig Begeisterung oder Verständnis dürften allerdings die Reparaturbedingungen stoßen. Denn in der Mitteilung heißt es, dass die Reparatur nur dann kostenlos ist, wenn sich das MacBook noch in der einjährigen Hardware-Garantie befindet oder die Garantie durch einen AppleCare-Plan verlängert wurde. Sollte das MacBook auch andere Beschädigungen oder einen Flüssigkeitsschaden aufweisen bzw. keine Garantieabdeckung besitzen, ist für die Reparatur zu zahlen.

    Das ist selbst für Apple ein ungewöhnlicher Schritt. Üblicherweise übernimmt Apple in solchen Fällen auch nach Ablauf der Garantie die Reparaturkosten. Weshalb das im vorliegenden Fall anders gehandhabt wird, ist nicht bekannt.

    Via MacRumors
     
    echo.park gefällt das.
  2. MacApple

    MacApple Weißer Winterkalvill

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.543
    Na, da wird wohl die nächste Sammelklage nicht lange auf sich warten lassen.
     
    Mure77, floriano und Dareonsky gefällt das.
  3. Bosskopp

    Bosskopp Alkmene

    Dabei seit:
    13.09.14
    Beiträge:
    35
    Ich habe auch so ein MacBookPro (Late 2016). Nun wurde als Garantie schon wegen des Rückrufs der Akku gewechselt. Interessant war, dass der Akku nur zusammen mit der Tastatur und dem TrackPad gewechselt werden kann. Jetzt schon wieder dieser Fehler mit den SSD's.
    Was ich aber auch noch festgestellt habe, sind Probleme morgens nach dem Einschalten die WLAN-Verbindung herzustellen. Außerdem setzt öfters der Links-Klick auf dem Track-Pad aus und der Cursor "fliegt" bei Mail sowie Pages kreuz und quer durchs Dokument ... :((
    Was sich Apple dabei denkt, einen solchen Mist zu so horrenden Preisen auszuliefern, bleibt mir rätselhaft.
     
  4. saw

    saw Sternapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.005
    Bedeutet also man muss Board und SSD immer zusammen tauschen lassen?
    Preislich liegt man dann bei 1000€?

    In Deutschland müsste Apple doch auch im 2. Jahr noch kostenlos reparieren?
     
  5. Butterfinger

    Butterfinger Kaiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    1.722
    Ich hätte da auch auf die Gewährleistung getippt. Beweisen muss der Kunde ja nichts, da Apple selber den Beweis, in Form eines Geständnis, geliefert hat. Mal schauen, was der Verbraucherschutz dazu sagt und ob es ein Nachspiel gibt.
     
  6. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    38.881
    Das musst du dir mit dem Händler ausmachen. Und das muss nicht Apple sein.
     
    Apollon05 gefällt das.
  7. saw

    saw Sternapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.005
    Ich frage mich gerade, was will mir die Meldung wirklich sagen?

    Das die Bauteile einen Werkseitigen Fehler haben können der zu frühzeitigem Ausfall führen kann, oder das bei einem "normalen Ausfall" wie er einfach mal ab und an passiert, einfach nur beide Bauteile zusammen getauscht werden müssen, weil beim Tausch nur einer Komponente, es Probleme mit der anderen geben könnte. In dem Falle wäre es dann ja doch kein Fall für Gewährleistung, nur für mega schlechtes Produkt Design ....
     
    Bananenbieger und Ijon Tichy gefällt das.
  8. Fresh_Prince

    Fresh_Prince Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    7.022
    Ich warte da erstmal auf offizielle Aussagen und bilde mir noch kein Urteil wegen inoffizieller Leaks. Egal wie oft es stimmen mag, man weiß trotzdem nicht ob es doch andere Informationen gibt.
     
    echo.park gefällt das.
  9. Verlon

    Verlon Kloppenheimer Streifling

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.214
    Eine Reparaturanleitung ist ein Geständnis für einen werkseitig vorhandenen Mangel?! Also den Zusammenhang musst du mal erläutern.
     
  10. Butterfinger

    Butterfinger Kaiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    1.722
    Bist du blind? Wie heißt der Titel des Artikels?

    In Martins Artikel ist auch nichts von einer Anleitung geschrieben, sondern nur von einem Fehler der nicht näher geschildert wird.
    Ich sehe das auch als Mangel, weil durch schlechtes Design, Konstruktion, Planung, etc. , ja auch Schäden entstehen können, für die der Kunde nichts kann.
     
    #10 Butterfinger, 13.06.18
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.18
  11. hillepille

    hillepille Schafnase

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    2.251
    Nee, hast du nicht, es geht um die 2017'er Modelle. Und es geht auch anders, ich habe auch ein 2016'er Macbook Pro 13'' da war noch nie was dran.
     
  12. Toolmaker

    Toolmaker Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.10.13
    Beiträge:
    90
    Klar gibt es andere Informationen.
    Z.B. könnten die Cash Bestände von Apple unter die kritische Grenze von einer Billion Dollar gefallen sein.
    Dann muss sofort der Gürtel enger geschnallt werden und sowas wie Kulanz wird ein Fremdwort.
     
    Butterfinger gefällt das.
  13. dg2rbf

    dg2rbf Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    797
  14. MichaNbg

    MichaNbg Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    1.901
    Tja, das liebe Design. Schon blöd, wenn man alles mit allem verschmelzen und verkleben muss. Dafür dann auch noch deutlich mehr als die Konkurrenz nimmt aber bei der Garantie knausert und jetzt auch noch die so hoch gelobt Kulanz zurück fährt

    Hat bestimmt überhaupt nichts mit Profitmaximierung zu tun.

    Habe auch so ein Modell und wollte demnächst den Akku täuschen lassen.
     
    access und Butterfinger gefällt das.
  15. dg2rbf

    dg2rbf Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    797
    Hi,
    tja, ich sehe da die nächste Sammelklage in USA, auf Apple zu rollen.

    Gruß Franz
     
  16. Verlon

    Verlon Kloppenheimer Streifling

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.214
    Ach der Titel liefert den Beweis... na dann ist ja alles klar :D
     
  17. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.979
    Ich verstehe gerade das Problem nicht.

    Innerhalb der Garantie ist alles wie gehabt und außerhalb der Garantie bleibt auch alles wie gehabt: Entweder der Kunde muss nichts für die Reparatur zahlen oder der Kunde zahlt die Reparatur.
    Eher ist Apple hier kundenfreundlich, indem es sofort darauf hinweist, welche Teile getauscht werden müssen, damit es zu keinen Problemen führt.
    Es ist auch nicht gerade ungewöhnlich, dass nicht nur die Komponente mit dem Defekt während einer Reparatur getauscht werden muss.
     
  18. MichaNbg

    MichaNbg Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    1.901
    Apple ist kundenfreundlich, wenn sie dich mehrere Bauteile bezahlen lassen, obwohl nur eines defekt ist und ggf sogar wegen Fertigungsproblemen unverschuldet kaputt ging?

    Wow. Das Stockholmsyndrom in der fanbase ist schon wahrlich ausgeprägt...
     
    helge, matzl, access und 5 anderen gefällt das.
  19. Butterfinger

    Butterfinger Kaiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    1.722
    Arroganzanfall? Gut, wenn du meinst. Stockholmsyndrom im Vorpost trifft es ganz gut.
     
  20. Verlon

    Verlon Kloppenheimer Streifling

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.214
    Es gibt eine interne Anweisung bei Apple, dass bei einem Defekt der SSD oder des Logicboards zur Problemlösung beides getauscht werden muss. Angaben zu den Ursachen gibt es nicht, ebenso wenig zu Fallzahlen.

    Jeder darf über die Gründe und Ursachen spekulieren... aber nur weil jemand die eigenen Spekulationen nicht teilt, muss man diesen nicht persönlich angreifen.

    Manchmal würde ich mir wünschen, dass die Moderatoren etwas härter durchgreifen würden, damit Diskussionen nicht ständig ins persönliche abgleiten. Das ist hier mittlerweile leider die Regel.

    jo, so isses! Tut mir leid.
     
    echo.park und dg2rbf gefällt das.