1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Apple drängt Windows-Nutzern Safari-Browser auf"

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von Derivat, 01.04.08.

  1. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    Bin soeben über diesen Artikel auf Spiegel-Online gestolpert...

    Also ich finde das ja ein bisschen übertrieben, vor allem der Satz "Das ist falsch, das grenzt an die Vertriebspraxis von Schadsoftware." find ich einfach nur zum Lachen.
    Wenn man Safari nicht haben will, dann macht man halt das Häckchen weg. Wo ist das Problem? Also ich weiß noch aus meinen "Windows-Zeiten" (jaaajaaa, lang ists her ;) ), dass ich sowieso bei jedem Download aufpassen musste, weil ich sonst dauernd irgendnen anderen Krimskram mitinstalliert hätte...
    Und selbst wenn mans aus Versehen macht, Safari ist nun wirklich nicht so schlimm, geschweige denn eine "Schadsoftware"!? Dann deinstalliert der Windows-User das halt oder benutzt es nicht... Ich versteh die Aufregung irgendwie nicht. o_O

    Bin ich da der einzige, der so denkt?
    Oder was sagt ihr dazu?
     
  2. macsess

    macsess Elstar

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    73
    Ich finde es sehr schade, daß Apple jetzt auch auf den Unterschiebzug aufspringt, dacht nicht, daß die das "nötig" hätten...
     
  3. N3kro

    N3kro Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.09.07
    Beiträge:
    155
    Natürlich musste Apple das über diesen Weg machen! Wenn ich doch schon ein stückchen Software auf den Rechnern meiner User habe, dann will ich doch auch den Rest darauf bekommen. "Unterschiebzug" und "nicht nötig haben" passt an dieser Stelle doch überhaupt nicht. Logisch und konsequent nenne ich das! Ich persönlich hätte es nicht anders durchgezogen. Nur so kann ich auch Windows User -diejenigen die noch nicht geswitcht haben und das sind noch mächtig viele- von meiner Software begeistern und überzeugen. Im nächsten Schritt kaufen die sich dann einen iPod und danach einen Mac und "Bums" habe ich wieder ein paar Milliönchen mehr auf meinem Konto.

    Richtig so Apple! (...und das meine ich vollkommen ernst...)
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
  5. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Dann muss der Internet Explorer 7 in jedem fall Schadsoftware sein, wird einem unter Windows als dringend benötigtes Update angezeigt ;).

    NoaH
     
  6. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    es stimmt ja was du sagst, aber bloss weil es auf windows-seite oft so gehandhabt wird,
    wird es dadurch noch lang nicht richtiger !

    Und N3kro's argument erinnert eher den geschäfts-sinn von spammern ("wird schon ein blöder
    hängenbleiben").
    ich wüsste nicht, warum ich zu OSX wechseln sollte, wenn mein erster kontakt mit apple
    darin besteht, dass versucht wird, mich für dumm zu verkaufen und eine software
    (in dem fall der installer) etwas tut, was ich nicht erwarte.
    denn damit unterscheidet sich apple dann genau NULL von dem, was der user schon kennt.
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Juhui, schon wieder Spiegel Online… was die mittlerweile Apple fertig machen…

    Nervensägen!
     
  8. Calanda

    Calanda Tokyo Rose

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    69
    Ich finde die Artikel von Spiegel online auch völlig daneben. Meine Güte, das Häckchen ist standardmässig gesetzt... dann entfernt man es halt wieder. Das Ganze jetzt aber so zu dramatisieren finde ich leicht übertrieben.
     
  9. arctic camel

    arctic camel Cripps Pink

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    154
    Naja ich finde es von Apple eine schlechte Art und Weise seine Downloadzahlen zu pushen. Ok der Begriff Schadsoftware ist sicherlich übertrieben, aber meiner Meinung nach ist es trotzdem der falsche Weg.

    Aber leute hier im Forum die den Spiegel Artikel als "völlig daneben" kritisieren sollten mal überlegen, ob es nicht normal ist die Gegenseite zu zitieren. Einseitigkeit bekommt der Artikel nur durch fehlende Gesprächsbereitschaft von Apple.
     
  10. Cathul

    Cathul Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    397
    Wieso sollte das Häckchen gesetzt sein, wenn ich nur ein Update von iTunes machen will?
    Im Idealfall will ich dann nichts anderes ausser dem iTunes Update sehen.
     
  11. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Also ich habe mich auch geärgert, als ich plötzlich Opera auf meinem Mac hatte... Wurde durch Adobe CS3 mitinstalliert und auch gleichzeitig als Standardanwendung für bestimmte Dateitypen eingestellt...
    Fand ich eine Frechheit.
     
  12. phkl

    phkl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    838
    Opera ist nicht schlecht aber in der Tat hat es mcih auch ziemlich gnervt!
     
  13. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Habt Ihr Dreamweaver installiert?? Opera wurde bei mir wegen Dreamweaver installiert damit ich die Seiten die ich in Dreamweaver erstelle auf dem Oper-Browser testen kann, wie sollte ich ansonsten die Darstellung auf verschiedenen Browser testen können???

    Das dadurch allerdings die Einstellungen verstellt werden finde ich nicht so praktisch, aber das lässt sich ja in den Einstellungen wieder ändern.

    Das Safari mit iTunes als Bundle angeboten wird finde ich nun wirklich nicht schlimm, gerade als Windows user sollte ich überprüfen was ichalles so auf meinen Rechner lade, den Upload zu deaktivieren ist eine sache von Sekunden, wozu die Aufregung??
     
  14. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Ich finde diese Art der Zwangsverbreitung des Safari-Browsers auch nicht in Ordnung. Wenn ich unter Windows iTunes nutze (vorausgesetzt ich hätte Windows ;)) und ein iTunes-Update mache heißt das nicht im Geringsten, dass ich auch Safari als Browser downloaden oder gar nutzen möchte - das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Das ist ne Microsoft-Masche, den Leuten so ihre Software unterzujubeln. Da hagelt es die Kritik - längst nicht nur von SPON - zurecht.
     
  15. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Das passt doch genau zur üblichen Praxis von Apple. Sie wollen eben den Komfort der Softwareaktualisierung von OS X in die Windows-Welt bringen. Unter OS X regt sich doch auch niemand auf, dass die Software täglich mit Cupertino redet, und dem User dann eine Liste mit der Software erstellt, die er bitte installieren soll.
    Warum also soll sich das bei Windows nicht analog verhalten? Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass diejenigen, die von iTunes unter Windows begeistert sind, sich darüber freuen, jetzt auch Safari nutzen zu können. Abgesehen davon steht soweit ich weiß in der Update-Software nirgends, dass sie nur Sicherheitsupdates für iTunes installiert. Ihr Zweck ist - wie bei OS X - die Erstellung einer Liste von empfohlenen Downloads. Und was man davon dann wirklich installiert, liegt ja immer noch in der Hand des Users. Wenn der einfach alles installiert, ist er selbst schuld, wenn er sich hinterher darüber aufregt.
     
  16. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Jap, die Rache des Apple ;)
     
  17. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    Also, Safari kann man abwählen, keine Frage.

    Schade nur, dass ich kein Quicktime mehr installieren kann, ohne iTunes aufgedrängelt zu bekommen. iTunes ist eventuell von Quicktime abhängig (wegen der Codecs), aber Quicktime hat noch nie iTunes benötigt.
     
  18. Calanda

    Calanda Tokyo Rose

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    69
    Genau meine Meinung. Es heisst nämlich auch unter Windows "Apple Software Update" und nicht iTunes Update.
     
  19. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Aber es wird ja nicht nur angeboten. Sondern mitinstalliert!

    Es ist schon recht interessant zu sehen, das Apple hier doch von vielen in Schutz genommen wird. Wenn Microsoft das machen würde. (sagen wir bei einem Office Update, dann noch den IE dazu..."He kann man doch abwäheln") Dann wäre das Geschrei sicher lauter.

    Ich empfinde es als Unverschämtheit!
    Ein Angebot ja (das ich aktiv den Safari auswähle) Aber so?
    Leider ist das ja inzwischen bei vielen Dingen so. Apple ist da keine Ausnahme und Apple hat - wie alle anderen - keine weiße Weste.

    Hoffe, das ich jetzt keinem die Ilusion genommen habe, das Apple die letze "nette" Firma ist. War Apple nie und wird es nie sein.

    Gruß
    Maverick
     
  20. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Das mitinstallieren von Software die ich selber so nicht angefordert habe, ist schlechtweg indiskutabel. Das ich es selber abwählen muss, und der Haken standartmäßig erst einmal da ist, ist schlechtweg nicht tollerierbar. In sofern ist eine KLritik an dieser Stelle richtig und nötig. Stellt euch mal vor, MS würde euch wenn ihr Office installiert den IE für Mac installieren. Schlichtweg indiskutabel, mehr nicht.

    Joey
     

Diese Seite empfehlen