1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple Care Protection Plan und iBook Akku

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Geigaman, 31.05.07.

  1. Geigaman

    Geigaman Macoun

    Dabei seit:
    17.03.06
    Beiträge:
    116
    Hallo zusammen!

    Ich habe gerade mit dem Apple Support telefoniert und bin jetzt leicht verwirrt, aber ich fang' am Besten von vorne an.

    Ich besitze ein iBook G4 12" und benutze es auch viel unterwegs, deshalb habe ich inzwischen knapp 450 Ladezyklen in 22 Monaten.
    Da die Kapazität laut Coconutbattery inzwischen bei 41% ist und ich nur noch Laufzeiten von ca 90 Minuten habe, habe ich meinen Apple Care Protection Plan rausgekramt und bei der Hotline angerufen.
    Ich muss dazusagen, dass ich zuvor bei Gravis war und die mir gesagt haben, dass die Batterie grundsätzlich nicht unter den ACPP fällt.
    Ok, ich also angerufen, bin auch fast sofort drangekommen. Als erstes habe ich die Dame gefragt, ob die Batterie unter den ACCP fällt, was sie auch bejaht hat. Danach habe ich ihr meine Situation geschildert und wir sind meine Akkudaten durchgegangen (siehe Anhang).
    Sie war anscheinend recht neu und meinte dann, dass sie ihre Kollegen anchatten müsste, ob sie mir eine Batterie schicken darf oder nicht. Das hat dann ewig gedauert mit dem Ergebnis, dass sie mir keine Batterie schicken darf?!
    Begründung war, dass ich über den 300 Ladezyklen bin. Ich hab jetzt natürlich keine Ahnung was ich machen soll. Den ACPP habe ich mit der Gewissheit abgeschlossen darüber meinen Akku tauschen zu können. Da kostet das Ding ein Schweinegeld und dann soll ich nochmal 120€ berappen! Ich könnt mich echt langsam aufregen :-D Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Habt ihr Batterien über den ACPP getauscht bekommen?

    P.S.:Was ist von Batterien aus der Bucht zu halten?
     

    Anhänge:

  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Wenn bei deinem Fernseher die Batterie der Fernbedienung nach längerem Gebrauch leer sind, wirst du auch keine neue bekommen. ;)
    Es ist schon ein feiner Zug von Apple, mehr als ein halbes Jahr Garantie auf den Akku zu geben. Sind halt Verbrauchsmaterialien. Aber du kannst ja mal ins Kleingedruckte des ACPP schauen, ob du irgendwo einen Stolperdraht findest. ;)
     
  3. Geigaman

    Geigaman Macoun

    Dabei seit:
    17.03.06
    Beiträge:
    116
    Dass der Vergleich kommt wusste ich ja. Was mir sauer aufgestoßen ist, ist die Tatsache, dass sie zu mir sagt, dass der Akku unter die Garantie fällt und ich dann mit einer sehr wirren Begründung mitgeteilt bekomme, dass es aber bei mir nicht der Fall ist.
    Wenn ich meine iBook Batterie demnächst bei Aral im 4er Pack kaufen kann, dann bin ich sofort ruhig. :p
     
  4. peterbergheim

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    53
    Zitat: "Den ACPP habe ich mit der Gewissheit abgeschlossen darüber meinen Akku tauschen zu können. Da kostet das Ding ein Schweinegeld und dann soll ich nochmal 120€ "
    Die Vorstellung sich gegen alles versichern und absichern zu können,vom Blitzschlag bis zur leeren Batterie,ist das Problem,nicht die Hotline von Apple.
    Der Preis von 120€ für einen Notebookakku ist durchaus üblich und zu Zeiten,wo die Tankfüllung schon 90€ kostet,würd ich mir deswegen nicht in die Hose machen
     
  5. themoetrix

    themoetrix Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    465
    Mir wurde ürbigens auch gesagt, das der Akku unter den APC fällt!
     
  6. Geigaman

    Geigaman Macoun

    Dabei seit:
    17.03.06
    Beiträge:
    116
    Und genau das ist das was mich stört, kein Versicherungswahn oder sowas. Das war bei mir damals eine reine wirtschaftliche Abwägung, die jetzt natürlich nicht aufgeht. ACPP habe ich - wie nicht anders zu erwarten - auch nicht gebraucht.
     

Diese Seite empfehlen