1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple auf dem falschen Weg?

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von Poppeye, 29.02.08.

  1. Poppeye

    Poppeye Jamba

    Dabei seit:
    18.07.07
    Beiträge:
    54
    Hallo,

    das ist ein Posting im Firefox-Blog, über das ich gestolpert bin. Sollte es wirklich so sein, dass Apple Cocoa-Applikationen "behindert", dann ist Apple wohl auf dem gleichen Weg wie Microsoft.
    http://blog.vlad1.com/2008/02/28/finding-the-os-x-turbo-button/
    Schade eigentlich... Aber irgendwann holt der Kapitalismus wohl alle Firmen ein.

    Poppeye
     
  2. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    vladimir February 28th, 2008
     
  3. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Firefox ist doch gar keine Cocoa Applikation oder?
     
  4. Poppeye

    Poppeye Jamba

    Dabei seit:
    18.07.07
    Beiträge:
    54
    @j33n5:

    Danke, habs auch grad gelesen. Allerdings hatte ich beim ersten lesen auch das gleiche Verständnis wie Slashdot. Kann aber auch selektiertes lesen gewesen sin, da ich den Blogeintrag NACH dem Slashdot-Post gelesen hab...
    Damn you, Freud! ;)

    Trotzdem nett von vladimir, dass er es so schnell klar gestellt hat.
     
  5. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    firefox 3 schon.
     
  6. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Wird Camino dann eingestellt?
     
  7. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    camino faqs

    Ich denke nicht, dass Camino dann eingestellt wird.. aber das können nur die Programmierer wissen, da sich zugegebenermaßen die Unterscheidung der beiden Browser als nicht sehr einfach darstellt. Ich glaube aber, dass auch die Zielsetzung beider Projekte unterschiedlich ist. Camino wird wohl eher in Richtung eines leichten, ressourcenschonenden Browsers gehen, der möglichst starke Kompatibilität zu den UI-guidelines von Apple hat, wogegen Firefox eher auf seine Plug-in architektur setzen wird. Camino ist in dieser Hinsicht nicht sehr stark:

    http://caminobrowser.org/documentation/firefox/

    Ob sich diese "native Mac OS X technologies and toolkits" auch negativ auf die Verfügbarkeit von Plug-Ins für Firefox3 auswirken werden, ist fraglich. Als ich gerade die neueste Beta von Firefox3 getestet habe, wurde nur sehr wenige meiner installierten Plug-Ins für Firefox2 auch als funktional für FF3 angegeben.
     
  8. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Also für mich hört sich das schon alles so an als würde Camino dann überflüssig werden...
     

Diese Seite empfehlen