• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Apple A9: Akkutests zeigen bei normaler Nutzung nur geringfügige Unterschiede

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.310
Dass Hardware-Hersteller wie Apple die Komponenten für ihre Geräte von verschiedenen Zulieferern beziehen, ist eigentlich nichts ungewöhnliches. In der letzten Woche sorgte eine solche Nachricht aber für heftige Debatten im Netz. Apple hat den SoC (System on Chip) für die neuen iPhone-Modelle von zwei verschiedenen Firmen bauen lassen – Samsung und TSMC. Erste Akkutests zeigten, dass die unterschiedlichen Fertigungstechniken offenbar auch zu unterschiedlichen Batterielaufzeiten führen.

Apple entgegnete rasch, dass die Unterschiede bei normaler Nutzung jedoch nur bei 2 bis 3 Prozent lägen. Ein Akkutest, bei dem der Prozessor kontinuierlich stark belastet wird, sei nicht repräsentativ für solche Vergleiche. Nun haben die Kollegen bei ArsTechnica die Akkulaufzeit noch einmal genauer unter die Lupe genommen. Sie kommen zum Ergebnis, dass die Unterschiede in der Laufzeit bei den meisten Tests im vom Apple genannten Bereich liegen. "Die meiste Zeit über sollte die Akkulaufzeit des iPhone 6s vergleichbar sein – egal welcher Chip im Smartphone eingebaut ist."



So hielt das iPhone 6s mit TSMC-Chip beim Internetsurfen mit WiFi-Verbindung für 624 Minuten durch, das Gerät mit Samsung-SoC kam auf 610 Minuten. Beim WebGL-Test erreichte das iPhone 6s mit Samsung-Innereien sogar einen geringfügig höheren Wert, beim Grafikbenchmark GFXBench hatte wiederum der TSMC-Chip leicht die Nase vorne. Lediglich bei Geekbench 3, wo die CPU mit einer kontinuierlichen Auslastung von etwa 55 bis 60 Prozent am stärksten beansprucht wurde, war ein signifikanter Unterschied messbar.

"Es gibt also definitiv Umstände, unter denen ein TSMC-Telefon länger durchhält als ein Samsung-Telefon, aber es ist kein generelles Problem", so ArsTechnica in seinem Fazit. "Ein Samsung-Chip, der sich großteils im Leerlauf befindet oder unter mäßiger CPU- und GPU-Last steht, wird sich ähnlich zu einem TSMC-Chip verhalten. Und die Art der CPU-intensiven Aufgaben, mit denen der Samsung-Chip offenbar zu kämpfen hat, sind für Smartphones nicht allzu üblich."

Via ArsTechnica

zurück zum Magazin...
 

Frischluft

Blutapfel
Mitglied seit
27.12.14
Beiträge
2.592
Hauptsache das Geschrei ist am Anfang ist groß genug...

War ja mal wieder ein nettes Beispiel.
Ein 'haha' an die, die meinten sie müssen nun ihr iPhone tauschen
 
  • Like
Wertungen: Glogi und Farafan

Skizzlz

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
22.11.14
Beiträge
629
Der Unterschied ist echt minimal, ich kann nicht meckern. Das was ich will kann es und macht es super. Luxusprobleme halt.
 

maddi06

Borowitzky
Mitglied seit
10.11.14
Beiträge
9.026
10 Stunden Surfen? Da ist aber das Display bei der Messung aus oder? :D

@Martin Wendel hattest du mitbekommen das Apple AD Blocker aus dem Store genommen hatte? Das wäre auch ein Interessanter Beitrag. Da ging es um zu viele Root Rechte. :p
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

iSushi73

Fuji
Mitglied seit
22.09.12
Beiträge
36
ich hab privat den samsung, und im geschäftlichen iphone den von tsmc, und habe am we mal einen test gemacht, und immer gleichzeitig benutzt, und das gleiche gemacht. am ende des tages hatte ich beim samsung noch 6% akku, und beim tsmc 1% akku. :D jedoch ist beim samsung chip ios 9.1 beta 4 drauf gewesen, und beim tsmc 9.02
 

MarcNRW

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
4.000
Gott sei Dank können in den Apple-Stores somit die ganzen Kartons zu bleiben...
 
  • Like
Wertungen: saw und makz

iTrip

Carola
Mitglied seit
13.07.12
Beiträge
111
Ich hab zwar ein 6s mit Samsung Chip und mir ist das Ganze auch egal, weil in meinem Anwendungsszenario kein signifikanter Unterschied messbar ist, aber ich finde die ganze Sache schon etwas peinlich.

Vor allem, weil im Test eine Belastung von 55-60% angegeben ist und es dort schon einen Unterschied von 22% gibt. Würdet ihr euch damit zufrieden geben, wenn eure neue C-Klasse bei 120 auf der Autobahn 10L verbrauchen würde, die eures Kumpels aber nur 7,8L unter exakt gleichen Bedingungen?

Würdet ihr euch mit der Antwort seitens MB zufrieden geben, dass die Nutzung der Autobahn keiner "normalen Nutzung" entspricht und somit kein repräsentatives Szenario wäre? Ihr fahrt aber nunmal zu 80% auf der AB.


Gleiches gilt für die Smartphone-Nutzung. Wenn sich jemand dafür entscheidet, das Gerät Hauptsächlich für Aufwendige 3D-Spiele nutzt (was Apple übrigens auf der Keynote so amazing fand, dass es einen extra Punkt dafür in dieser gab), dann fällt das schon extrem ins Gewicht. Und in dem Szenario sind 55-60% CPU-Last mit Nichten utopisch oder fernab normaler Nutzung).

Muss ja nichtmal Hardcore-Zocker betreffen. Hat man zur Überbrückung einer Wartezeit halt mal 45min gezockt und dabei nur 14% statt 20% verbraucht - testet mal aus, wie weit ihr mit 6% Akku im Standby kommt. Dazu kommen noch die 2-3%, die der TSMC-Chip in der "normalen Nutzung" länger durchhält. Mit 8% Akku komme ich im Stromsparmodus noch locker 4-6h weit.
 

MarcNRW

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
4.000
Ich sag es mal so. Diese 22% Unterschied bei 55-60% Belastung kommen ja nur wirklich dann zum tragen, wenn das iPhone denn auch tatsächlich über längere Zeit des Akkuverbrauches mit diesem Wert belastet werden würde. Kurzfristige Belastungen bei 55-60% oder auch mehr werden überhaupt keine spürbare Auswirkung auf die Akkudauer haben dürfen.

Es sind eh alles nur theoretische Zahlen mit wenig Bezug zum praktischen Gebrauch.

Ich habe jetzt mit meinem 6s Plus mit Samsung-Chip 2 mal hervorragende Akku-Werte gehabt. Einmal 12 Stunden Benutzung und einmal 16 Stunden Benutzung bei einem Standby von jeweils über 50 Stunden.

Was soll ich mich darüber beschweren? Ich freue mich doch eher, das offenbar trotz Samsung-Chip der Akku wirklich deutlich spürbar länger halt als bei all meinen bisherigen Smartphones.
 

Fresh_Prince

Kantil Sinap
Mitglied seit
22.10.14
Beiträge
7.287
Und am Ende spielen auch noch Fertigungstoleranzen bei den Chips mit rein. Eindeutig wird man das eh nie testen können.
 

iBär

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
15.08.13
Beiträge
243
"Es gibt also definitiv Umstände, unter denen ein TSMC-Telefon länger durchhält als ein Samsung-Telefon
Das Samsung Telefone baut ist ja bekannt, aber TSMC?:p
 

Lexusdriver

Jonagold
Mitglied seit
18.12.13
Beiträge
23
Laufzeit bei 3D fast gleich
Erstaunlicherweise ist die Samsung-Variante des A9 im Fall von WebGL sogar effizienter und erhöht hier die Laufzeit im Vergleich um 4 Minuten. Doch auch dies ist ein Wert, der keinen Besitzer eines iPhone 6s dazu bewegen dürfte, nun das Gerät zu wechseln, um einen Samsung- statt TSMC-gefertigten A9 zu erhalten. Unberücksichtigt bleiben dabei außerdem die anderen Komponenten wie RAM und Flash-Speicher, welche ebenfalls Auswirkungen auf die Akkulaufzeit haben können. Auch in diesen Fällen sind mehrere Zulieferer involviert. Letztendlich sind die Unterschiede aber wohl zu vernachlässigen.