• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Feature Apfeltalk LIVE! #35 - 3D-Druck - Die Zukunft der Dinge. 28.3., 19 Uhr

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
5.769
Schon lange wollten Jesper und ich uns mit dem Thema 3D-Druck auseinandersetzen. Nun ist es soweit. Dank der CeBIT ist das Thema des dreidimensionalen Drucks wieder ganz aktuell. Nicht nur als Privatmensch kann man mit einem 3D-Drucker, die inzwischen auch in erschwingliche Preisregionen vorgedrungen sind, viel Spaß haben. Ganz neue Wirtschaftszweige könnten entstehen. Darüber werden wir in der Sendung sprechen.[prbreak][/prbreak]


3D-Drucker im Timelapse-Video

Wenn man das Prinzip weiterdenkt und sich überlegt, was künftige 3D-Drucker alles erzeugen könnten, baut sich eine ganz neue Welt auf. Alleine die Automobilindustrie könnte auf Teile ihrer riesigen Lager verzichten, wenn die Erstazteile für Fahrezuge nicht mehr jahrzehntelang vorgehalten werden müssten, sondern bei Bedarf einfach aus dem Drucker kämen. Auch der Online-Handel kann davon profitieren, wenn Versandkosten und Wege eingespart werden.

Ob sich in fünf bis zehn Jahren in jedem Haushalt ein 3D-Drucker finden wird, ist allerdings noch fraglich, aber die Technik wird unser Leben entscheidend beeinflussen. Wir werden mit unserem Studiogast Andree Brodt darüber sprechen, wie und wozu man diese Technik noch verwenden kann.

Wir haben außerdem einen echten 3D-Drucker in der Sendung und können somit direkt zeigen, wie das Verfahren funktioniert. Und es gibt auch noch was zu gewinnen.

Wir freuen uns schon auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen. Vielleicht hat ja der eine oder die andere ein nettes 3D-Objekt, dass wir ausdrucken können.

Wir werden versuchen, ein exklusives Apfeltalk-iPhone-Case (made by Jesper) auszudrucken.
AT-Case-red.png

Hier der erste Versuch (Danke an Andree)
apfeltalk_04.jpg

Webtipp: Wer sich für solche oder ähnliche Projekte interessiert, kann sich zum Beispiel beim Hackerspace Bremen informieren: www.hackerspace-bremen.de

Schicke 3D-Objekte gibts hier:
http://www.thingiverse.com
http://archive3d.net
http://www.mr-cad.com/Free-3D-Models-c-19-1.html
https://www.youmagine.com/
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Saphira7

uwe9

Gewürzluiken
Mitglied seit
27.06.05
Beiträge
5.674
... einen spannende Sache, finde ich.
 

HeinerM

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
13.09.13
Beiträge
1.136
Was mag da noch alles auf uns zukommen. Fällt demnächst eine Tasse hin,......Drucken wir uns eine neue.
Freue mich schon jetzt auf die Sendung!
Gut Druck ;)
 

Matrazäh

Welscher Taubenapfel
Mitglied seit
03.09.12
Beiträge
764
Dann bitte aber auch auf die verschiedenen Techniken eingehen. Es gibt nur nur "den" einen 3D-Drucker, sondern verschiedene Technologien die z.B. in der Genauigkeit und Stabilität der Objekte ganz unterscheidlich ausfallen.
Ich hab schon einen 3D-Drucker zusammengebaut (Projekt im Fablab Bremen), und bis die Dinger dann wirklich gedruckt haben, dauerte das ganze noch etwas. Da war ich aber nicht mehr bei beteiligt.
Wird sicher spannend.
 

palm99

Jamba
Mitglied seit
21.03.14
Beiträge
56
Für die Masse fehlt noch die Qualität und der Preis passt ebenfalls noch nicht..!

Kann ich bei euch was bestellen? Hätte gerne eine Halterung an meinem Display fürs iPhone 5 S, in rot gerne ;)
 

z3ro

Damasonrenette
Mitglied seit
11.06.13
Beiträge
486
Spannend hierzu finde ich Fragen/Problemstellungen bzgl. nicht autorisierten Kopien von Gegenständen. Was heute digitalen Gütern aufgrund ihrer kostengünstigen kopierbarkeit widerfährt, könnte demnächst auch Produkte betreffen, welche bis dato nicht so leicht zu reproduzieren sind.
 

palm99

Jamba
Mitglied seit
21.03.14
Beiträge
56
Ich glaube, das Hauptproblem liegt in der hohen Erwartung, gängige Drucker und Materialien sind nicht unbedingt langlebig, die 3D Modelle müssen auch vorhanden sein... aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren :)


Gesendet von meinem iPhone mit Apfeltalk
 

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
5.769
Spannend hierzu finde ich Fragen/Problemstellungen bzgl. nicht autorisierten Kopien von Gegenständen. Was heute digitalen Gütern aufgrund ihrer kostengünstigen kopierbarkeit widerfährt, könnte demnächst auch Produkte betreffen, welche bis dato nicht so leicht zu reproduzieren sind.
Das ist auf jeden Fall ein wichtiger und interessanter Aspekt. Zumal es bei den Gegenständen jetzt so losgeht, wie vor 15-20 Jahren bei der Musikindustrie. Mal schauen, wie sich das entwickelt.
 

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
5.769
Für die Masse fehlt noch die Qualität und der Preis passt ebenfalls noch nicht..!

Kann ich bei euch was bestellen? Hätte gerne eine Halterung an meinem Display fürs iPhone 5 S, in rot gerne ;)
Frag mal Jesper- :) Allerdings ist der Drucker nur eine Leihgabe. :D
 

Apflap

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
13.12.09
Beiträge
665
Sehr spannend und wie ich glaube enorm unterschätzt, denn wenn Produktionsmittel in diesem Maße öffentlich verfügbar werden, könnte das unsere gesammte Wirtschaftsordnung in Frage stellen! Sobald die Menschen begreifen, das sie kollektiv und autonom produzieren können, könnte ein enormes Umdenken entstehen was Subsistenzwirtschaftlichen und Solidarökonomischen sowie dezentralen Gesellschaftsformen enormen Rückenwind geben kann!

Und wenn wir unsere Gebrauchsgegenstände nach eigenem Bedarf reparieren oder modifizieren könne, macht uns das nochmal erheblich unabhängiger von unternehmen und Großproduzenten, wirklich sehr sehr spannend!

Wenn man jetzt noch das Potential freierund offener Produktion mit den Möglichkeiten des Crowdfundings betrachtet, kann man sich durchaus vorstellen das wir an der Schwelle einer dritten industriellen Revolution stehen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Thkogel

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
15.11.13
Beiträge
243
In der Industrie sind sog. 3D-Drucker, genauer gesagt Rapid Prototyping, Stereolithographie, o. ä. Verfahren für Prototypen oder Mockups schon längst gängige Praxis. Hier gibt es bereits jede Menge Lohnfertiger. Auch für Metalle, sog. Lasersintern ist schon seit Jahren im Einsatz. Aufgrund der Struktur im fertigen Bauteil - sind ja im genau genommen nur Kügelchen die zusammen geklebt sind - ist hier die Materialeigenschaft natürlich ganz anders als bei bisherigen Fertigungsmethoden.
Daher wird es vorerst mal beim Prototypenbau bleiben und nicht für Ersatzteilfertigung o. ä. ausreichen.
 
  • Like
Wertungen: Oliver Bergmann

Abendschnee

Reinette de Champagne
Mitglied seit
17.12.07
Beiträge
423
Bei uns in der Firma ist es Standard das für Elektronik zunächst einmal mit einem 3D Drucker Gehäuse für Prototypen erstellt werden. Allerdings ist es von den Material Eigenschaften absolut nicht für die Serie geeignet. Es wird auch sehr schnell spröde. Also bisher kein Ersatz für bisherige Kunststoffe.

Eine Job Möglichkeit, bzw. neue Industriezweige sehe ich durch die 3D Drucker nicht entstehen, denn es wird sich jede Firma das leisten können und selber machen. Dadurch fallen eher Jobs weg. Aber noch sind wir weit von Serien Möglichkeiten entfernt, wenn die Qualität stimmen soll.
 

uwe9

Gewürzluiken
Mitglied seit
27.06.05
Beiträge
5.674
Naja, wenn es zB. schnell härtende und feste Harze o. dgl. gibt, sieht das dann sicher anders aus. Ich denke schon, dass es die Welt ein wenig verändern wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
5.769
Hier ein erster Druckversuch: Unser Studiogast hat das Case ausgedruckt.
apfeltalk_04.jpg
 

Zug96

Sonnenwirtsapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.385
Hallo Michael & Jesper

Ich finde diese 3D Drucker ne interessante Sache und freue mich auf die Sendung heute Abend. Könntet ihr aber auch auf die Gefahren aufmerksam machen und eure Meinung dazu sagen? Ich meine damit, dass man im Internet genaue anleitungen für Pistolen findet welche sogar funktionieren. Denkt ihr, dass dies verhindert werden kann oder denkt ihr, dass Leute die eine Waffe zum Morden brauchen sowieso eine finden? Wäre cool wenn Ihr das auch in eure Sendung miteinbezieht.

PS: Nahrungsmittel können auch hergestellt werden, denkt Ihr dass man so 3. Weltländern helfen könnte. :rolleyes:
 

Bimmer

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
06.11.10
Beiträge
259
@Michael Reimann:

da du den Drucker noch über das WE zur Verfügung hast, hier meine (einfache) Wunschliste:

Bitte einmal die gesamte Mannschaft des F.C. Barcelona in 3D drucken, nur eben in grün-weißen Trikots. Abzugeben in der Franz-Böhmert-Straße in Bremen....;)
 
  • Like
Wertungen: jesfro