1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apfeltalk LIVE! #181 - Apples Software-Qualität, 8.12., 19 Uhr

Dieses Thema im Forum "Apfeltalk LIVE! News" wurde erstellt von Michael Reimann, 07.12.17 um 07:08 Uhr.

  1. Michael Reimann

    Michael Reimann Chefredakteur
    AT Administration

    Dabei seit:
    18.03.09
    Beiträge:
    4.300
    Apfeltalk LIVE! #181 - Apples Software-Qualität, 8.12., 19 Uhr
    [​IMG]


    Wenn es nicht so traurig wäre könnte man fast lachen, über die Probleme die Apple in letzter Zeit mit seiner Software gehabt hat. Leider ist es doch eher zum Heulen. Da gibt es gefährliche Sicherheitslücken, bei denen die Laufwerke ihre Passwörter verraten, schädliche Apps Zugriff auf vertrauliche Daten im Schlüsselbund bekommen und nicht zuletzt das Erlangen von systemweiten Rechten ohne Eingabe irgend eines Passwortes möglich ist. Apples Software-Qualität schein stark zu leiden.

    In dieser Ausgabe unserer Sendung Apfeltalk LIVE! wollen wir uns mal darüber unterhalten, was bei Apple eigentlich gerade so alles schief läuft. Warum ist es überhaupt möglich, dass solche eklatanten Sicherheitslöcher an die Oberfläche kommen? Warum gibt es immer wieder Probleme mit Funktionen rund um Datums-Routinen.

    Normalerweise sollte man annehmen, dass Apple in der Lage ist einigermaßen fehlerfreie Software auf den Markt zu bringen. Leider scheint das in letzter Zeit nicht mehr so zu sein. Dabei gibt es bestimmte Arbeits-Methoden, wie man einigermaßen fehlerfreie Software schreiben kann. Dazu werden wir mit unserem Software-Experten Matthias Krauß sprechen. Er entwickelt selber zahlreich und vielfältige Software und ist auch darauf angewiesen, dass diese nicht unbedingt mit Fehlern vollgestopft ist.
    Der Versuch einer Analyse


    Außerdem, sozusagen als Salz in der Suppe, haben wir Sascha Pallenberg in der Sendung. Er ist bekanntermaßen nicht gerade sehr gut auf Apple zu sprechen und mit ihm wollen wir ebenfalls darüber reden, was bei Apple derzeit alles schiefgeht.

    Außerdem interessiert uns Eure Meinung zu dem Thema. Wir erlebt ihr die Situation rund um die Probleme bei Apple. Alles nur aufgebauscht oder ist da ernsthaft etwas im Argen?

    Am Freitag ab 19 Uhr könnt ihr uns hier sehen:

     
  2. drshox

    drshox Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.06.17
    Beiträge:
    95
    Ich denke die werden im Moment keine Zeit haben für Software, da sie den ganzen Tag Polonaise laufen durch ihr neues Haus, weil es doch so viele Leute gibt die 1399€ für ein Handy zahlen.
    Warum sollte man sich da noch um solche Sachen wie funktionierende Software kümmern?
    PS: wollte ja auch 3 iMacPro zu Weihnachten verschenken, und hatte auf das Wort von Tim gebaut....
    Leider scheinen die iMac Leute auch bei der täglichen Polonaise dabei zu sein.
    Gruß nach Bremen
     
  3. Joh1

    Joh1 Borowitzky

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    8.969
    Ich bin auch richtig gespannt ob sie es noch schaffen den diesen Monat zu bringen.
    Ein paar Tage haben Sie ja noch. Die frage ist aber ob man dann noch zwei Monate auf seine Bestellung warten darf wie 2013 beim Mac Pro.
     
  4. Sauron

    Sauron Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    12.03.12
    Beiträge:
    3.793
    Eine blasphemische Sendung ;)
     
  5. drshox

    drshox Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.06.17
    Beiträge:
    95
    @Joh1
    Bei der damaligen Keynote im Sommer war ich schon der Meinung, das der iMacPro und dieser Speaker nur auf dem Papier existierten und erst nach der Keynote mit der Entwicklung/ Prod. angefangen wird.
    Ich fühle mich zum Teil bestätigt da der HomePod Speaker auf unbestimmt nach 2018 verschoben wurde, und der iMacPro eventuell kurz vor Heiligabend auf der Appleseite gelistet wird.
    Die stellen ein Prod. auf einer Keynote vor,und der Käufer in Wuppertal kann dann 1 Jahr später den HomePod eventuell in seine Küche stellen.
    Wirklich Amazing...
     
  6. u0679

    u0679 Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    09.11.12
    Beiträge:
    4.256
    Nein, ich denke, es beweist die Unabhängigkeit und Unvoreingenommenheit von Apfeltalk. Man muss solche Missstände auch ansprechen dürfen. ;)
     
    geniussoft gefällt das.
  7. Joh1

    Joh1 Borowitzky

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    8.969
    Ich denke auch es wäre besser gewesen wenn sie den HomePod erst frühestens auf der iPhone Keynote vorgestellt hätten.
    Leider ist das ja bei Apple schon fast normal geworden.
    Bei den Airpods hat es auch so lange gedauert.
     
  8. drshox

    drshox Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.06.17
    Beiträge:
    95
    Irgendwie alles ein Trauerspiel schon seit einiger Zeit bei dieser Firma.
    Denk mal an die Worte von Cook vor ein paar Jahren...."wir haben unglaubliche Sachen in der Pipeline".
     
  9. MichaNbg

    MichaNbg Stina Lohmann

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    1.035
    Führt das Topic nicht zu wilden Schlägereien in der AT-Redaktion? Immerhin muss man sich im Forum hier immer wieder belehren lassen, dass es eigentlich gar keine ernst zu nehmende Probleme gäbe oder man alles nur falsch bediene...
     
  10. u0679

    u0679 Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    09.11.12
    Beiträge:
    4.256
    niemand muss sich belehren lassen. In einer Diskussion (und das ist die Grundlage eines jeden Forums) gibt es Befürworter und Gegner. Und natürlich werden die jeweiligen Ansichten auch teilweise mit der rosaroten Brille vorgetragen.
    Aber belehren lassen muss sich niemand.;)
     
  11. drshox

    drshox Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.06.17
    Beiträge:
    95
    @MichaNbg
    Du hast Recht - ging mir auch so. Darum läuft mein Engagment hier gegen 0.
     
  12. Michael Reimann

    Michael Reimann Chefredakteur
    AT Administration

    Dabei seit:
    18.03.09
    Beiträge:
    4.300
    Ich kann mich nicht erinnern, irgendjemanden belehrt zu haben. Das wird sicher nicht Aufgabe unserer Sendung sein.
    Wir sprechen die Probleme an, die offensichtlich sind.

    Es gibt allerdings in der Tat einige Verfechter, die meinen nur weil bei ihnen immer alles läuft, sei die Welt in Ordnung und alle anderen machen etwas falsch. Entweder man setzt sich mit solchen Menschen argumentativ auseinander, oder man lässt sie bei ihrer Meinung und in Ruhe. Für mich ist beides ok.

    Belehren werde ich sicher niemanden. Ich möchte in unserer Sendung auch kein Apple-Bashing oder Panikmache betreiben.

    Wir haben - aus meiner Sicht - gute Gesprächspartner, die etwas zu dem Thema beisteuern können. Sicherlich polarisieren Menschen wie Sascha Pallenberg mit ihrer Meinung zu Apple. Und nur weil ich mit ihm auf unserer Plattform rede, bedeutet das nicht, dass ich in jedem Fall seine Meinung teile.

    Matthias ist ein mehr als kompetenter Mensch in vielen Bereichen und er kann sicher viel sachlicher analysieren, was die Probleme sein könnten. Ich freue mich auf Beide! :D
     
  13. ottomane

    ottomane Borowinka

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    7.698
    Ich finde es gut, dass ihr das Fass aufmacht. Der Trend ist zu auffällig, als dass man das Thema ignorieren könnte.
     
    Papa_Baer und Michael Reimann gefällt das.
  14. NullKelvin

    NullKelvin Gala

    Dabei seit:
    07.09.16
    Beiträge:
    53
    Irgendein großes Projekt zieht bei Apple die Entwickler ab. Nur so kann ich mir diesen Crash erklären. UNIX ist eben eine andere Hausmarke, als das alte Mac OS :). Ich finde High Sierra trotzdem das schnellste macOS aller Zeiten. Rennt echt gut.

    Duplizieren von Dateien geht rasend schnell. Der Finder ist echt zügig. Hoffen wir auf starke Grafikkarten von Apple und einem Kracher-Mac nächstes Jahr. Ich habe hier auch einen Windows-PC stehen und Windows 10 ist leider DOS 10 :). Hat sich in den Jahren nix geändert. Jetzt müssen nur noch die besten Grafikkartentreiber für den Mac erscheinen, dann fängt das Paradies an ...
     
    ottomane gefällt das.
  15. ottomane

    ottomane Borowinka

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    7.698
    Interessanter Erklärungsansatz. Wenn es so ist, darf man vermuten, dass es um ein neues Betriebssystem oder etwas Artverwandtes geht. Denn Entwickler etwas ganz anderes machen zu lassen ist möglich aber stark suboptimal.

    Die zuletzt aufgetretenen Fehler lassen sich allerdings nicht durch fehlende Entwickler, sondern eher durch strukturelle Mängel / Managementfehler oder Ähnliches erklären.

    Gerüchteaufmach: Wird es zu einer Verschmelzung von macOS und iOS kommen? Beide Plattformen haben APFS bekommen, bei beiden taucht dieser Datumsbug auf, ... Hier scheint doch immer noch eine enge Verwandtschaft vorzuliegen. OK, schwache Argumente.
     
  16. doc_holleday

    doc_holleday Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    7.983
    Bei dem Großprojekt kann es sich nur um _das_ Auto(nome)mobil handeln.
     
  17. Sauron

    Sauron Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    12.03.12
    Beiträge:
    3.793
    Ich vermute, es war das Forum an sich gemeint, nicht die Apfeltalk Sendung.
     
    Michael Reimann und MichaNbg gefällt das.
  18. Joh1

    Joh1 Borowitzky

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    8.969
    Und das könnte ich mir durch den Umzug und dem ganzen Stress der durch das neue Gebäude vorerst verursacht wurde erklären.
     
  19. ottomane

    ottomane Borowinka

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    7.698
    Stimmt. Aber das wäre auch ein Managementfehler :) Umziehen würde ich nach dem Release.
     
  20. Joh1

    Joh1 Borowitzky

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    8.969
    Funktioniert nicht :) Nach dem Release ist vor dem Release.
     

Diese Seite empfehlen