1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apfel vs. Haus vs. Digitale Unterhatungsmöglichkeiten

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von ChrisBook92, 12.04.09.

  1. ChrisBook92

    ChrisBook92 Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    ich lebe in der nähe von Hamburg, um genauer zu sein in einem kleinen Vorort namens Neu Wulmstorf, um noch genauer zu werden in einer Doppelhaushälfte direkt neben den Feldern. Mir geht es hier eigentlich super! Ich habe liebe- und verständnissvolle Eltern, einen faulen Hund ein modernes Zimmer, viele Freunde, das wahrscheinlich lustigste Hobby der Welt (so sehe ich das zumindest) und natürlich meine Mac´s ! Alles in allem ein, wie ich finde, recht lebenswertes Leben. Nur leider gibt es da ein Problem ... die ganze Familie wünscht sich schon seit geraumer Zeit dass wir unseren TV erneuern, die Rechner in einem Netzwerk verbinden und und und und ... Am ende soll es laut meinem Vater dann so sein das man im Haus von überall jede Musik die auf einer stationären Festplatte ist an und wieder aus machen kann. Im Prinzip ein Home-Entertainment-Netzwerk. Das wirklich beste ist aber das er dieses Ziel unbedingt mithilfe des Apfels lösen möchte !!! Aber leider gibt es auch hier wieder das Problem, dass sich keiner so wirklich damit auskennt.

    Also, lange Rede kurzer Sinn. Die Frage die ich euch stellen möchte ist; arbeitet jemand von euch mit so einem System, weiß wie man soetwas strukturieren muss, was man braucht und wie man am wenigsten Geld dafür bezahlen muss ?? :D

    Würde mich über Antworten seeehr freuen !

    LG, Chris
     
  2. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Mit einem Haus kann ich zwar nicht dienen, aber ich löse es zur Zeit so: Als Datenspeicher dient eine Synology CubeStation mit 4x 1 TB (2 davon im Raid 1 (Daten) - die dritte als Videospeicher und auf die vierte kommt jeden Tag um 15 Uhr ein Backup der beiden anderen Volumes). Im Wohnzimmer greift ein Mini (Kabel-LAN) auf das NAS per SMB zu und gibt alles an einen Plasma. Im Schlafzimmer gleiches Spiel (WLAN). Im Bad kann man zum Duschen oder für "längere Sitzungen" Musik vom iTunes-Server abspielen, der ebenfalls auf der Synology aktiv ist.

    Alle weiteren Macs im LAN greifen natürlich bei Bedarf auch per WLAN auf den Datenbestand zu.

    Ich denke, der Datenspeicher wird das A und O sein - sowie die Anbindung der Clients (WLAN, Kabel-LAN)
     

Diese Seite empfehlen