1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aperture ?Größe von Projekten, Name der Imp-Datein, Zeitimp, Sonsiges

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Cramer1234, 01.10.09.

  1. Cramer1234

    Cramer1234 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    28.06.07
    Beiträge:
    375
    Hallo!
    Ich verwende Aperture jetzt schon seit einiger Zeit.
    Bin momentan wie in einem anderen thread geschrieben nicht sehr zufrieden mit dem Programm.
    Jetzt versuche ich einmal meinen Workflow zu optimieren.

    Dazu 3 Fragen:
    1.) Projektgröße
    2.) Dateiname der importierten Bilder
    3.) Zeitanpassungen
    4.) Sonstige Optimierungen/ Fehler

    1.)
    Ich habe bislang eine Ordnerstruktur erstellt nach Jahren (also 2002 2003 2004,..) und dann darin meine Projekte abgelegt.
    Und da verwende ich prinzipiell pro Kamera ein Projekt.
    Also z.b. "SpaziergangGraz_010209_Kamera Nikon D80" im Ordner 2009 (können manchmal schon so lange Ordnernamen werden)

    Wenn jetzt z.b. meine Freundin auch mit war und Fotos mit ihrer amera gemacht hat, dann lege ich im Ordner 2009 einen neuen Unterordner "SpaziergangGraz_010209" an und gebe dort BEIDE Projekte rein. "SpaziergangGraz_010209_Kamera Canon Ixus" und eben den oberen.
    Das heißt mein eProjekte sind da so 1-8GB groß.

    Habe aber auch schon bei einer großen Reise (2 Monate USA) im Ordner 2008 einen weiteren Ordner "Reise USA2008" gemacht und dort dann 5 Projekte rein gegeben (waren 5 Leute mit und jeder hatte eine Kamera dabei)
    Und dann habe ich also alle Bilder von der Reise pro Kamera in ein Projekt gegeben!
    Da sind dann bei den kleinen Kameras ca 800 JPEg Bilder drinnen und bei meinem DSLR alles NEFs (RAW) und 8.000!! Bilder.
    Habe gehört Aperture kann Projekte mit bis zu 10.000 oder 15.000 Bilder verwenden.
    Jedoch liest man dann wieder, man darf nicht so große Projekte verwenden. Warum?
    Der Name der Ordner (manchmal etwas lang) dürfte ja kein Problem sein oder?

    2.)
    Weiters ist es so, dass ich bislang immer den Originaldateinamen verwendet habe. Weiß nicht das hat mir mal einer geraten.
    Manchmal liest man aber auch , dass es da zu Problemen kommt, da ja dann unter Umständen Namen doppelt in der Library vorkommen.
    Späterstens dann, wenn bei DSC_9999 nachher wieder bei DSC_0001 neu angefangen wird.
    Ist das ein Problem?
    Wie kann ich die Dateinamen sinnvoll nehmen?
    Habe da gehört zu lang sollte er nicht sein. Und Datum/Uhrzeit sollte auch immer dabei sein.
    Oder ist es besser da gleich irgendwas zu machen dass man es gleich erkennt? z.b. USA_Tom_XXXX wobei XXXX Datum ist, oder besser USA_Tom_YYYY und bei YYYY ist einfach Durchnummerierung.
    Oder ganz was anderes?

    3.)
    Ich habe bei allen Bildern im Ausland (Beispiel wieder USA Reise) Eine Zeitanpassung in Aperture gemacht. Also da ja auch dort Zeitverschiebunen waren, habe ich die nachträglich beim Import gemacht.
    Stimmen auch. Super.
    NUR: Wenn ich jetzt ein Bild extern bearbeite (z.b. Photoshop) und dann automatisch eine neue Datei erzeugt wird, dann wird diese NICHT mir korrekter Zeit ins Projekt gegeben.
    Wenn ich dann Datum&Uhrzeit anpassen will, dann kann er außerdem die Eingaben nicht direkt in der Datei abspeichern (PSD)
    Das hat zu Folge wenn ich die Datei exportiere und wieder importiere, ist die Anpassung dahin.
    Wieso ist das und wie kann ich es umgehen?

    4.)
    Was gibt es sonst noch Dinge auf die man achten muß.
    Hab mal gelesen keine Umlaute, Sonderzeichen etc. in Projektnamen, Dateinamen, Schlagwörtern, Alben,...
    Komisch nur, dass bereits in den BEISPIELPROJEKTEN von Aperture als Stichwörter Umlaute drinnen sind oder auch Sonderzeichen wie Apostroph '

    Auf was muß man denn nun achten? Bzw was könnten Gründe für Fehler oder Geschwindigkeitseinbußen bzw. auch Stabilität sein?
    Danke
     

Diese Seite empfehlen