1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aperture: Bibliothek umziehen lassen

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von phkl, 08.09.09.

  1. phkl

    phkl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    838
    Hallo zusammen,
    folgendes Problem:
    ich habe eine Aperture Bibliothek (400GB) auf der internen Platte meines iMacs (500GB). Genau hier liegt das Problem ;)

    Ich würde gerne die ganze Bibliothek auf einer externen Platte haben. Gibt es eine andere Möglichkeit als jedes Projekt einzeln zu exportieren? Denn das sind einige und es wäre ziemlich zeitaufwändig.

    Hoffentlich kann irgendwer helfen ;)


    phkl
     
  2. chivasben

    chivasben Ontario

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    341
    Klar, ist ganz einfach.

    Einfach die externe Festplatte anschliessen und links unten bei Aperture eine Sicherungskopie auf dieser Platte erstellen lassen.
    Bei 400GB wird die dann erstmal ne zeitlang am rödeln sein.

    Willst Du in Zukunft dann nur noch auf der externen arbeiten oder sie nur als Sicherung zum evtl. Wiederherstellen verwenden?

    Falls zweites, funktioniert das ganz einfach über den Punkt Ablage-Sicherungskopie-Bibliothek wiederherstellen (hab ich selbst erst nach einem Clean Install von SL gemacht).

    Falls Du erstes vor hast, musst Du wohl über die Einstellungen den Pfad für die Bibliothek anpassen.
    Aber das habe ich noch nie gemacht und ob das einfach so geht, dass Du die Sicherungskopie dafür angibst weiss ich nicht 100%, also warte hier lieber auf eine zweite Meinung.

    Oder Du kannst ja auf jeden Fall, schon das Backup anlegen, dann die Bibliotheken vergleichen, ob sie im gleichen Format "Aperture Library.aplibrary" vorliegen und dann den Pfad in den Einstellungen anpassen. Die Bibliothek auf deiner internen Platte dürfte er dann nicht mehr "anfassen" und wenn er nur noch "ordentlich" mit der externen arbeitet, kannst Du die von der internen löschen.

    Edit:
    Hab meine externe Platte mit der Sicherungskopie leider grad nicht hier, dass ich mal die Bibliotheken vergleichen könnte.
     
    phkl gefällt das.
  3. phkl

    phkl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    838
    Danke für die schnelle Antwort. Ich mache grad im Moment und über Nacht zwei Backups auf seperate Festplatten dann werde ich sehen ob das funktioniert. (Backup an nem anderen Ort wiederherstellen) Aber ich gehe stark davon aus - sollte das nicht gehen, ändere ich mir meine wirklich durchaus positive Meinung über Aperture... :)

    Übrigens ist die Backupdatei etwas anders als die library-datei von Aperture (Anhang)
     

    Anhänge:

  4. vahdeani

    vahdeani Ribston Pepping

    Dabei seit:
    29.01.09
    Beiträge:
    300
    also ich hätte das Ganze nicht über ein Backup gemacht, sondern einfach das ganze Aperture-Library-File (welches ja in Wirklichkeit ein Paket, also einen Ordner darstellt) auf die Externe kopiert bzw. verschoben (während Aperture geschlossen ist natürlich).

    Dann mit gedrückter alt-Taste Aperture gestartet, den neuen Ort der Aperture-Lib wählen, und sogut wie unverändert weiterarbeiten... aber wenn du sowieso vorhast zu sichern, dann ist Chivasbens Tip auch kein Problem.
     
    phkl gefällt das.
  5. phkl

    phkl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    838

    In der Tat wäre das um einiges einfacher gewesen. So weiß ichs jetzt fürs nächste Mal. ;)
    Aber das Backup auf eine zweite Platte hätte ich eh machen müssen, denn das Backup auf der selben Platte wie das Original zu lagern wäre ja eher suboptimal ;)

    Jedenfalls danke euch beiden! (Habs übrigens jetzt so wie ich es wollte)
     
  6. Marino

    Marino Antonowka

    Dabei seit:
    08.01.09
    Beiträge:
    362
    Da hier gerade über das Backup von Aperture gesprochen wird, würde ich mich gleich einklinken und nicht gleich ein neues Thema beginnen.

    Folgendes, ich habe eine Netzwerkfestplatte. An dieser ist eine externe HDD angeschlossen (per USB), welche ich im Netzwerk beschreiben kann. Diese wird von Zeit zu Zeit 1:1 auf eine identische HDD gespiegelt, um diese zu sichern.

    Nun bearbeite ich die Bilder mit meinem MacBook Pro und externem Monitor. Doch die 120GB Festplatte darin kann auf Dauer nicht alle Bilder aufnehmen.
    Daher sind die Bilder vorerst in der Aperture-Bibliothek. Dann bearbeite ich sie, vergebe Schlagwörter und Bewertung. Wenn ich damit fertig bin, gebe ich in Aperture einen neuen Speicherort für die Originale an (USB-HDD am Netzwerklaufwerk). Aperture kopiert die Originale dahin. Soweit klappt alles. Jedoch möchte ich ja die Bibliothek mit den Vorschaubildern gerne auf dem MacBook lassen.
    Sonst kann ich sie ja nicht anschauen. Wenn ich das Original brauche, muss ich nur zu Hause per WLAN verbunden sein.

    Irgendwie klappt es aber nicht so ganz.
    Bsp.
    - Lege ich einen neuen Speicherort an, kopiert er sie dorthin (857MB). Das sind definitiv die Originale.
    - Exportiere ich das Projekt, erstellt er eine approject-Datei (1.08GB).
    - Schaue ich ich die Aperture Library (User/Bilder/) ist darin das approject mit 1,08GB).

    Warum kopiert Aperture die Originale nur auf die externe, verschiebt sie aber nicht? Bei der Datengröße scheint Aperture die Originale ja trotzdem noch in der Bibliothek zu haben, was ja nicht sein soll.

    Wie kann ich auf die externe auslagern und die Bibliothek ohne Originale exportieren? Die Originale sind ja dann schon gesichert und sollen nicht auf dem MacBook bleiben. Die Vorschaubilder reichen ja...
    Ich würde dann gerne auf einem zweiten MacBook diese Bibliotheken ohne Originale importieren (sind ja im Netzwerk erreichbar).

    Wie bekomme ich das hin?
     

Diese Seite empfehlen