1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Aperture-ausgewählte Werkzeuge behalten

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von MacPolly, 12.01.08.

  1. MacPolly

    MacPolly Jamba

    Dabei seit:
    21.01.06
    Beiträge:
    59
    Aperture

    Werkzeuge in den "Anpassungen behalten":
    Problem:
    Wenn man in das Fenster "Anpassungen" zusätzliche Werkzeuge hineinzieht (Sepia, Scharfzeichnen, Kannzen schärfen, usw.), dann stehen diese zusätzlichen Tools leider nur für dieses eine Bild, das gerade bearbeitet wird, zur Verfügung. Beim Wechsel zum nächsten Bild sind diese zusätzlichen Werkzeuge wieder verschwunden und müssen durch Klicken in "Anpassungen" auf das "+" Symbol wieder hinzugefügt werden.
    Lösung:
    Über einen kleinen Umweg lassen sich die zusätzlich ausgewählten Werkzeuge (Sepia, Scharfzeichnen, Kannzen schärfen, usw.) für alle zuvor Ausgewählten Bilder verwenden, ohne sie jedes mal neu aufrufen zu müssen.
    Man wählt den zu bearbeitenden Bilderordner durch anklicken aus.
    Jetz liegt ein großes Bild vor uns und eine Liste, oder, -je nach Einstellung- kleinere Vorschaubilder in einer Leiste unterhalb.
    Man wählt jetzt alle in Betracht kommenden zusätzlichen Werkzeuge (Einfarbig, Scharfzeichnen, Sepia, usw.) aus.
    (Das Fenster "Anpassungen" beinhalten nun alle Tools, die wir brauchen könnten.)
    Die Schieberegler der Werkzeuge Einfarbig und Sepia müssen nach Links auf 0 (Null) verschoben werden.
    Danach werden alle Bilder in der Vorschauleiste markiert (+A).
    Als nächste ruft man das Schwebefenster "Extrahieren" durch einen Klick in "Werkzeuge" auf,
    (Liegt in der Symbolleiste) klickt in das erste Bild (der Mauszeiger verändert sich in einen breiten Pfeil) und wählt danach den Button "Für ausgewählte Bilder übernehmen".
    Vorsichtshalber genau schauen, ob nicht noch andere Einstellungen (Datum, Zeit) auch in dieser Palette sind, da ansonsten alle Bilder die gleiche Zeit bzw. das gleiche Datum aufweisen würden. Etwaige nicht benötigte Einstellungen können einfach durch entfernen des Hakerls deaktiviert werden.
    Danach wird das Schwebefenster wieder geschlossen und die zuvor getätigte Auswahl aller Bilder (+A) wird durch einen Klick zwischen zwei Vorschaubilder auf den grauen Hintergrund aufgehoben.
    Das ist auch wichtig, damit nicht alle ausgewählten Bilder gleich behandelt werden, was z.B. beim Löschen eines Bildes etwas blöd wäre.
    Diese Einstellung rentiert sich meines Erachtens erst ab fünf Bildern, da die Speicherung der zusätzlichen Werkzeuge eines gewissen Arbeitsaufwandes bedarf.
    Der Vorteil dieser erweiterten Einstellung ist, dass die verschiedensten Bildänderungen sofort mit einem Klick ausprobiert werden können, ohne erst das entsprechende Werkzeug heraussuchen und hervorholen zu müssen
    Ich hoffe diese Anleitung ist einigermassen verständlich.

    Woifal
     

Diese Seite empfehlen