1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

aperature hilfe

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von apfel, 06.07.06.

  1. apfel

    apfel Ontario

    Dabei seit:
    15.04.04
    Beiträge:
    342
    hallo,
    weiss jemand wie ich in aperature einstellen kann das er beim ordner import nicht die ganzen bilder in seinem system ordner speichert.
    bei itunes geht das ja das man selber die musik verwaltet.
    Mfg
     
  2. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    aperture speichert die bilder ausschließlich in seiner eigenen Library.
     
  3. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    ... und das hat auch seine vorteile!
     
  4. apfel

    apfel Ontario

    Dabei seit:
    15.04.04
    Beiträge:
    342
    tja schade ich hab 40 gig raws.
    das find ich doof die doppelt zu haben.
    thx für die hilfe.
     
  5. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Wieso doppelt? Ich hab ca. 150GB RAW-Files in Aperture - und auf BackUp-Medien - aber nicht doppelt auf der Platte. Wo ist das Problem?
     
  6. apfel

    apfel Ontario

    Dabei seit:
    15.04.04
    Beiträge:
    342
    ich hab mir extra ne gute backup lösung für die raws überlegt und die würde übern haufen geworfen werden.
    wenn aperature mal ne fehlfuntion hat und die library zerstört oder weiss der geier dann steh ich doof da.
    Mfg
     
  7. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    1. Die Aperture-Library ist ein Folder (Rechtsklick drauf und „Paketinhalt anzeigen”) ABER: Da drinn um gotteswillen nichts löschen! Die Library ist also nicht ein file, das kaputt gehen kann. Nur: Aperture weiß was in dem Verzeichnis ist - und in der Datenbank stehen die ganzen Files und parametersätze für die non-destruktiv-operations (rote augen etc.) - wenn du jetzt darin von hand datein veränderst wird das konzept der datenbankgestützten Dateibehandlung korumpiert. Also: mal nachsehen ist OK - mehr solltest du aber nicht in der library machen …

    2. Aperture hat Vaults - du kannst damit einzelne Projekte in Aperture gezielt auf anderen Datenträgern backupen - das ist recht intelligent und kann dir bei DVD-RWs auch sagen: leg mal DVD-RW-Projekt-Soundso ein - du hast hier änderungen gemacht die würde ich gern auf der RW aktualisieren

    3. Wie sieht denn deine backup-lösung aus?
     
  8. apfel

    apfel Ontario

    Dabei seit:
    15.04.04
    Beiträge:
    342
    mh das hört sich gut an das wusste ich nicht.
    ich hab mich mit aperature noch nicht so viel beschäftigt wegen der verwaltung halt.so ich werds mal probieren danke.
    Mfg
     
  9. apfel

    apfel Ontario

    Dabei seit:
    15.04.04
    Beiträge:
    342
    backup naja eigentlich ganz einfach bilder nach datum in ordner sortiert und dann auf ne externe firewire platte.
     
  10. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Ah - ok - also du hast nicht wirklich viel energie in das schreiben eines eigenen Archiv-Backup-Programms investiert. Von daher währe die reine Aperture-Lösung schon eine alternative - vorallem durch die vaults recht nachhaltig, da auch die ganzen manipulationen gesichert werden, ohne jeweils ein eigenes File zu werden …
     
  11. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Noch so eine Frage: Hast du die Daten von der externen FW-Platte noch mal auf z.b. DVDs gesichert - oder verlässt du dich nur darauf, das nicht zwei Platten auf einmal kaputt gehen können?
     
  12. apfel

    apfel Ontario

    Dabei seit:
    15.04.04
    Beiträge:
    342
    bei den manipulationen bleiben da die original daten erhalten?
    also die bilder oder muss ich immer mit ner kopie arbeiten?
     
  13. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Aperture verändert das original nicht. Entweder es ist so eingestellt (standard) das die Änderung am Bild ansich angewendet werden - oder (find ich praktischer) mann stellt es so ein, das für jede änderung eine neue Version erstellt wird. Es funktioniert aber im grunde beides gleich. Aperture hat die Datei in der Library und die Änderungen (Tonwert, rote Augen, ausschnitt, …) werden als Parameterset an die Datei (oder die Version der Datei) angehängt. Damit bleibt Plattenplatz gesparrt. Du kannst von einer Datei zig Variationen haben, aber es belegt dann nur den platz der einen ursprungsdatei (Master) und die Parametersätze stehen in der Datenbank …
     
  14. apfel

    apfel Ontario

    Dabei seit:
    15.04.04
    Beiträge:
    342
    vielen dank langsam bekomm ich immer mehr lust drauf.
    ich werd mich da mal einarbeiten.
    schönen tag wünsch ich dir.

    P.s.: die externe platte ist nur am strom und im betrieb wenn ich ein backup mach ich denk das ist schon ziemlich sicher.
    mit dvd`s am mac hab ich nur probs.
     

Diese Seite empfehlen