1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Apache über TErminal starten/stoppen

Dieses Thema im Forum "PHP & Co." wurde erstellt von Slashwalker, 28.11.08.

  1. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Hallo AT'ler,
    ich versuche gerade den Apache über den Terminal zu starten/stoppen.
    /usr/sbin/httpd -k stop
    meldet httpd(pid647?) not running

    Der Apache rennt aber. Ich habe in der httpd.conf den DocumentRoot auf /htdocs geändert, aber das sollte ja nichts machen. Über Sharing kann ich ihn ja schliesslich noch steuern.

    Was läuft da schief?:eek:
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Versuche es doch mal mit "apachectl".
     
  3. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Bringt leider die gleiche Meldung.
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Läuft der Webserver überhaupt? Was passiert wenn du ihn versuchst zu starten? Es sieht so aus, als ob unter /var/run noch eine alte pid Datei liegt.
     
  5. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Der Apache läuft. Ich kann auch über meine Domäne darauf zugreifen. Allerdings tut sich gerade das nächste Problem auf. In der httpd.conf habe ich folgendes eingetragen:
    Include /config/httpd.include

    In dieser httpd.include stehen meine vHosts. Diese funktionieren auch, aber sobald ich meinen Mac neu starte, läuft zwar der Apache, allerdings ohne vHosts. Ich muss ihn dann erst über Sharing deaktivieren und wieder aktivieren. Dann funktionieren die vHosts.

    Achja, unter /var/run liegt tatsächlich eine httpd.pid, aber ich nutze ja den Built-in von OS X. Ich habe lediglich den Webroot auf /htdocs geändert, paar Module auskommentiert und die Include Zeile eingefügt.

    AAARRRRGGGHHHH!
    Edith bekommt jetzt gleich einen Vogel!
    Von jetzt auf nachher funktioniert PHP nicht mehr. Es wird der Quelltext ungeparset ausgegeben!
     
    #5 Slashwalker, 29.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.08
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also, schau doch mal von wann die pid ist. Ich glaube, das ist ein überbleibsel von einer alten Instanz. Ich weis jetzt nicht, wie der Dienst über Sharing gestartet wird, aber ich kann bei mir den Dienst manuell über da Terminal starten und über Sharing stoppen (das ganze auch umgekehrt).
    Ich glaube du hast deine Config etwas zerlegt. Ach, wo läuft der Server überhaupt und hast du die httpd.include nach /config gelegt?
     
  7. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Die httpd.pid ist von 29 Nov 03:15.
    Die httpd.include liegt unter /config. Wie gesagt, wenn ich nach dem Booten den Apache über Sharing neu starte, funktionieren auch alle vHosts.

    Was meinst du mit "Wo läuft der Server..."? Pfad?
    Ich häng mal die httpd.conf mit an, musste halt ein .rtf dranhängen wegen der Uploadfunktion.

    Das ganze mod_jrun Zeug kommt von ColdFusion8 und ist okay. Das läuft zum Glück einwandfrei.

    Den Anhang httpd.conf.rtf betrachten
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also für mich nur zum Verständnis. Hast du die config unter /config kopiert? Wenn ja warum? Normalerweise liegen alle Daten unter
    Was ist das für ein System? 10.4? 10.5? Server?
    Hast du mal im Error Log nachgesehen?
     
  9. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Die httpd.conf liegt unter /etc/apache2 (etc ist ja ein SymLink auf /private/etc), wo sie auch hingehört. Nur die httpd.include, welche aussliesslich die vhosts beinhaltet liegt unter /config.

    Grund dafür ist, das /etc nicht im Finder erscheint und ich daher immer über das Terminal dran muss. Ich möchte im nächsten Step die vhosts über ein Webinterface, an dem ich noch arbeite, editieren/löschen können. Deshalb schreib ich die vhosts auch in eine externe Datei und nicht direkt in die httpd.conf.

    System ist 10.5.5, kein Server.
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Es ist zwar nur eine Vermutung aber packe die Config Datei mal als
    "/private/etc/apache2/extra/httpd-vhosts.conf"
    und dann das auskommentieren (in der httpd.conf):
    Include /private/etc/apache2/extra/httpd-vhosts.conf

    Deine Zeile kannst du dann einmal zum testen mit einem Kommentar versehen.
    Für die Datei lege dir doch einfach einen Link auf dem Desktop ab.
     
  11. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Nope. Funktioniert trotzdem noch nicht. Ich habe die Datei nach /private/etc/apache2/extra/httpd-vhosts.conf kopiert und die httpd.conf angepasst. Nach einem Reboot gingen die vhosts trozdem nicht, erst nach dem ich unter Sharing den Apachen neu gestartet habe gingen dann auch die vhosts.
     

Diese Seite empfehlen