1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Anzeige wegen Spam

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von ando-x88, 16.12.07.

  1. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    In letzter Zeit bekommen ich sehr viel Spam per eMail. Meine Adresse haben die wahrscheinlich aus dem Impressum einer von mir betreuten Seite ausgelesen...
    Wisst ihr, ob ich dagegen vorgehen kann? Also Anzeige erstellen oder mich an eine Organisation wenden, die sich darum kümmert, solche Adressen zu sperren (also die die für Spam genutzt werden)?
    Ich bin der Meinung, dass ich mal sowas gelesen habe, bin aber bei Google nicht fündig geworden...
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Ziemlich aussichtslos. Du könntest natürlich die Russenmafia-Methode wählen, die neulich in den Medien die Runde gemacht hat, aber ich denke mal nicht, dass du auf die dazu erforderlichen Mittel zurückgreifen kannst/willst ;)

    Ernsthaft: man kann nicht wirklich etwas dagegen machen, außer seine E-Mail-Adresse nie im Klartext ins Netz zu stellen (sondern z.b. als Bild) und einen Spamfilter zu verwenden.
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Provider greifen auf Blacklists zu, im Prinzip kannst Du so etwas auch lokal installieren, was sich für die meisten aber kaum lohnen dürfte. Verklagen macht gar keinen Sinn, denn der Spam kommt ja nicht direkt von den Spammern sondern von gehackten Dosen, deren Besitzer gar nichts davon wissen.


    KayHH
     
  4. Bully Bull

    Bully Bull Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    412
    Manchmal wäre das Anzeigen von Microsoftnutzern sowieso ziemlich vernünftig...
     
  5. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
  6. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Anzeige.
    Verbraucherzentrale(n) informieren.
     
  7. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Naja... geht man fein Windmühlen jagen. Oder legt Euch eigene Mailserver zu.
     
  8. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ja, Bier, das ist anstrengend und selten führt es direkt zum Erfolg :/. Aber es hilft ja nichts. In einem Rechtsstaat kann man nur mit den Mitteln des Rechts agieren. Über kurz oder lang (eher lang) müssen dafür Lösungen entwickelt werden. Und zwar auf politischer Ebene. Daher ist ein Anzeigen eben zwar auf rasche Sicht erfolglos (denn die Urheber sitzen zumeist im bisher rechtlich nicht oder nur schwer "erreichbaren" Ausland) aber es ruft, bei zunehmender Menge hoffentlich den Gesetzgeber auf den Plan.

    Nicht jedem ist es möglich eigene Mailserver zu betreiben - die dann womöglich auch noch, bei mangelndem technischen Verständnis, selbst zu Super-Spam-Schleudern werden, weil man sie mißbraucht.
     
    Freddy K. gefällt das.
  9. Moorcock

    Moorcock Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    332
    Hier ein paar Tips wie man damit leben kann, nicht aber das Grundproblem beseitigen. Das ist nicht besonders Einmaliges hat aber bei mir gewirkt.

    1. Besorge Dir einen Spamfilter. Für mich arbeitet der auf googlemail installierte sehr gut.

    2. Gib die alte Emailadresse auf! Das ist hart aber wenn die Filter nicht arbeiten die einzige Lösung.

    3. Verwende für jeden Zweck eine andere Emailadresse ( 1@apfeltalk.de, 3@apfeltalk.de) usw.) So ist wenn eine Adresse verspamt ist der Rest unbehelligt. Hüte Deine persönliche Emailadresse wie einen Augapfel!

    4. Verwende Einmalemailadressen (Ich liebe die duetsche Sprache und ihre zusammengestzten Wörter) wie emaildienst.de wenn Du auf Seiten wie www.karotte-im-duweisstschonwo.com eine Einmalanmeldung brauchst.

    5. Antworte NIEMALS auf Spam.

    6. Nimm an keinen Preisausschreiben teil.

    7. Nie das Feld "Ich bin damit einverstanden weitere Information von xyz und deren Partnern zu erhalten" markieren

    8. Emailadressen auf Webseiten als Grafik abspeichern.

    Gruß

    Moorcock
     
    #9 Moorcock, 17.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.07
  10. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    Danke für eure Antworten.
    Bisher hat Mail bei mir alles richtig als Spam erkannt, aber trotzdem, es geht mir ums Prinzip.
    Auf meiner Homepage (auf Joomla basierend) werde ich ein Modul installieren, das die Mail-Adressen "verschlüsselt".
     
  11. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    seit einem jahr hab ich keine einzige spam mail mehr bekopmmen, ohne spamfilter ... tjatja nen eigener mail server ist toll ... und das für 1,50euro im monat
     
  12. uiuiui7

    uiuiui7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    151
    wie soll das denn gehen? Nur weil der Server einem gehört, werden keine Spams an die Adresse versandt?
     
  13. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    nunja, du kannst spam-adressen direkt blockieren... und du bekommst keinen Müll wie bei GMX und co zugeschickt.
     
  14. uiuiui7

    uiuiui7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    151
    Ja aber sie schreibt ja, sie hätte keinen Spamfilter...?
     
  15. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Dafür bin ich dann halbtägig mit der Verwaltung meines Servers gebunden. Das ist also wirklich eher etwas für technisch versierte Naturen.

    Das Ursprungsproblem ist auch kein rein technisches, sondern tatsächlich ein politisches. Daher halte ich es auf die Dauer für keine Gute Idee, auf ein an sich technisches Prozedere (der Versand von Spam ist ja weitestgehend automatisiert, also sozusagen "entmenschlicht") mit einem ebenso technischen zu antworten. Das ist bescheuerte Aufrüstung, und wird keine Probleme lösen.
     
  16. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    das prob ist ... viele freemailer (z.B. GMX) verkaufen die email adressen die registriert wurden ... und machen so ihr geld ... und jetzt blöd gesagt "die spammer kaufen die adressen" ... bei nem eigenen passiert das net, und ich gebe auch nicht gerade wenig meine adresse im internet bekannt, auch immer brav mit @ anstatt AT oder sonstwas ... bekomme kein spam ...
     
  17. uiuiui7

    uiuiui7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.06.07
    Beiträge:
    151
    Ich denke mir, dann hast Du einfach verdammt viel Glück gehabt.

    Dass nur Freemailer gespammt und man mit einem eigenen Mailserverver bei gleichzeitiger Verbreitung und Verlinkung seiner E-Mail-Adresse im Netz kein Spam bekommt, kann man eigentlich ins Reich der Phantasie stecken, sonst hätten nicht so viele Firmen auch mit Spam zu kämpfen.

    Also ich habe einen eigenen Mailserver, fange vielschon auf dem Server ab und bekomme dennoch Spam.

    Dass GMX unerlaubt Adressen verkauft, ist auch eine ANschuldigung, die man so eigentlich nicht stehen lassen kann.
     
  18. derhermann

    derhermann Gast

    Also zum Thema Spam will ich sagen, dass ich auf meine GMX-Adresse schwallweise Spam geschickt bekomme. Mal 50 Mails pro Tag mit mehr als fragwürdigem Inhalt (Zur Zeit will man, dass ich meine Nachbarn treffe), aber auf andere Adressen so gut wie gar keinen (gmail). Meine Adressen sind beide nicht übermäßig bekannt, so dass ich meine, dass man diese Mails einfach automatisch zugesandt bekommt. Also eine Mail wird an alle Buchstaben/Zahlen/andere Zeichen-Kombinationen verschickt. Oder geht das nicht?

    Wehren gg. Spam kann man sich nicht. Und hin und wieder klick ich auch auf was, wo ich hätte eigentlich ahnen können, dass das zu irgendeinem Mist führt, doch erkennen tut man es meist erst, wenn man es sieht.

    Wen sollte man denn Anzeigen, wenn man gg. Spam vorgehen will? Wenn es danach geht, könnte ich 100e Leute anzeigen, die irgendwas machen, was anderen/mir nicht passt, aber das bringt am Ende meist eh nichts außer Arbeit für bereits eh überlastete Organe...
     
  19. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    So ist es!
    Ich habe auch eine Mail Addy, welche nicht von einem Freemailer ist und habe bis vor einigen Monaten, sehr viele Spams an die Adresse bekommen. Im Durchschnitt sicher 5 am Tag. Mitlerweile bekomme ich aber so gut wie keine mehr, warum weiss ich nicht.
    Vielleicht wird man nach ner Zeit von den Listen der Spammer gelöscht oder so, keine Ahnung.
    Aber ich gehe auch sehr sorgsam mit der Adresse um, wie mit allen eigentlich.
     
  20. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Nene, das ist keine Anschuldigung, sondern Teil der AGBs der meisten Anbieter und gängie Praxis. Das macht sogar das Einwohnermeldeamt (an die GEZ zum Beispiel). Das ist zwar eine riesige Schweinerei, aber absolut legal.

    Joey
     

Diese Seite empfehlen