1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anti-Spam Strategie

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von MrNase, 03.07.07.

  1. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    (Ich denke mal hier passt es am besten...?)


    Aaalso, ich leite zusammen mit meinem Dad ein recht erfolgreiches Forum. Da wir unsere eMail-Adressen jedoch immer freizügig heraus gegeben haben bekommen wir aktuell massig Spam.

    Um dem entgegen zu wirken hatte ich mir folgendes überlegt:

    name@domain.de wird von einem POP3-Account zu einer Weiterleitung geändert.
    Diese Adresse leitet auf name@gmail.com weiter. Google Mail ist recht gut was das löschen von Spam anbelangt.
    name@gmail.com leitet dann alle guten eMails an neuername@domain.de weiter, gleichzeitig bleiben diese Mails aber auch bei Google Mail gespeichert um sie online abzurufen.

    neuername@domain.de ist dann natürlich ein POP3-Account der über Mail.app abgerufen wird. Über neuername@domain.de versende ich dann auch alle eMails.

    Das hat den Vorteil, dass alle Leute mich wie bisher unter der alten Adresse erreichen können, gleichzeitig wird Spam schon bei Google Mail abgefangen und eigentlich müsste sich dann ja meine neue eMail-Adresse unter den Leuten denen ich regelmäßig schreibe recht schnell verbreiten, ohne das Bots davon etwas mitbekommen.

    Hat dazu noch jemand weitere Ideen? :)
     
  2. MaChris

    MaChris Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    924
    ... alle (Mail-) Domains auf die Blacklist setzen und nur die Mailadressen von vertrauenswürdigen Personen auf die Whitelist setzen ...
     
  3. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Hallo!

    Das haben wir probiert aber bei über 2.400 Leuten die auf die Whitelist müssen wäre das ein hartes Stück Arbeit zumal sich die Whitelist dann täglich erweitern müsste.

    Das Testsystem läuft nun wie oben beschrieben. Einzig ein Problem könnte es geben: Bislang ist nicht klar ob Google Mail die Nachrichten vor der Weiterleitung auf Spam überprüft oder ob eine Überprüfung nur dann erfolgt wenn die Nachricht auch wirklich im Google Mail Posteingang landet. Das werden die Tests zeigen.
     
  4. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    JunkMatcher oder SpamSieve einsetzen und vorallem trainieren. Bringt nach ein paar Wochen sehr gute Trefferraten.
     
  5. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    irgend so ne raffinierte antispam strategie hab ich letztens schonmal wo gesehen.
    ich meine sogar hier im forum vor gut 2 wochen.

    meine strategie ists, nen eigenen mailserver zu haben.
    da kann ich mir die spamfilter und regeln selber einrichten.
    hab im moment diverse rbl checks und greylisting.

    ich bekomme absolut gar keinen spam. :)
    rockt

    is natürlich etwas frickelei, da muss man n ischen ahnung haben, oder wen kennen der ahnung hat.
    dann kann man sich für gut 4eur im monat nen top mailserver mit eigener domain zusammenfrickeln.
    je nachdem wie gut man sucht findet man evtl noch günstigere vserver anbieter
     
  6. ilame

    ilame Granny Smith

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    17
    Das hat auch den Vorteil, das dir die Vorratsdatenspeicherung, die ja möglicherweise im Herbst kommt völlig am Ar*** vorbei gehen kann ;)

    Ein Problem könnte es bei der GMail Lösung auch geben, wenn google seine Drohung wahr macht, und den E-Mail Dienst (aufgrund der Vorratsdatenspeicherung) im Herbst für Deutschland sperrt.
     
  7. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Die Google Mail Methode funktioniert bestens. 2x eMails wurden abgefangen und alle richtigen wurden weitergeleitet.
    Unser Server hat bereits einige Spamfilter installiert, leider lassen sich keine eigenen angeben und die installierten lassen bei meinem Dad trotzdem noch 50 am Tag durch. :(


    Bzgl. Vorratsdatenspeicherung: Laut Google wohne ich in den USA.... ;)
     

Diese Seite empfehlen