1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anschluss Apple USB Modem

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von martin81, 19.01.09.

  1. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Ich habe mir die Tage ein gerauchtes Apple USB Modem gekauft (daher ohne Anleitung).
    Jetzt wollte ich es genau so an meinen NTBA anschließen, wie vorher die Fritz ISDN Karte, mit der ich vom Win PC aus gefaxt habe.
    Leider klappte es nicht. Der Stecker der Fritz Karte ist genau so groß wie der Ausgang am NTBA, der Stecker des Apple USB Modems ist aber kleiner.
    Ich habe jetzt schon auf der Appleseite geforscht, aber in der kleinen Produktbeschreibung steht leider nicht, welches Kabel bzw. Stecker man braucht.

    Kann ich das Apple USB Modem einfach so an den NTBA anschließen, wenn ich das passende Kabel gefunden habe, oder gibt es da noch mehr zu beachten?
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Laut Apple-Produktseite ist das Modem für einen analogen Telefonanschluß gedacht, nicht für ISDN (64 KBit/Sek.).
    Kann es sein, daß ISDN- und Analogtelefonie über verschiedene Stecker/Kabel laufen?
     
  3. campino

    campino Carola

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    111
    jawoll - meines wissens sind ISDN-Stecker fast so groß wie Ethnernetstecker.
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Ich hatte sowas im Hinterkopf. Es ist aber schon eine Weile her, als ich meine Telefonanlagenkonstruktion zusammengestöpselt habe.
     
  5. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    ISDN Stecker sind identisch mit Ethernet (RJ45). Man kann sogar das Ethernet Kabel für ISDN nehmen, da es einfach noch mehr beschaltete Leitungen hat.

    Aber das Modem wirst du ohne ISDN-analog Wandler nicht zum laufen bekommen.
     
  6. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Aha, also müsste ich so einen Wandler benutzen?
    Ich verbinde den ISDN-Analog Wandler mit der freien Buchse an meinem NTBA und schließe das Apple USB Modem dann an den Wandler an?
    Oder gibt es da auch noch etwas spezielles zu beachten?
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    War das ein Ebay-Link? Die sind hier nicht zugelassen. Verlinke mal auf den Hersteller.
     
  8. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397

    Ja genau.
    Der TA 2a/b sollte problemlos gehen.
    bedenke aber umso länger das Kabel vom Modem zur Buchse ist umso schlechter wird bei analog auch das Signal.
     
  9. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Ups, tut mir leid. Es war eines der ersten Ergebnisse, die mir Ebay angezeigt hatte. Es sollte ein Telekom TA 2a/b gewesen sein. Leider habe ich auf der Telekomseite nichts gefunden.
    Ok, danke.
    Es würden jeweils nur Kabel bis 1 Meter sein.
     
  10. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    So nach längerem suchen habe ich nun einen entsprechenden ISDN Analogwandler und ein analog Nebengerätekabel.

    Der Wandler ist mit dem zweiten Anschluss am NTBA angeschlossen und das Nebengerätekabel geht vom Wandler (Steckplatz N) zum Apple Modem (direkt ans MacBook angeschlossen und nicht an den USB-HUB).

    Habe alles so eingerichtet wie es im Mac OS Handbuch steht. Faxnummer eingetragen und "Faxe an diesem Computer empfangen" aktiviert.

    Das versenden von Faxen klappt ohne Probleme, nur das Empfangen nicht.
    Ich habe mir von meinem Mailaccount auf ein Fax an meine Faxnummer geschickt. Der Empfang stand auf automatisch nach 2 klinglern. Hat aber nicht angenommen, also ging das Fax an die T-Net-Box. Diese ist so eingestellt, dass sie die Faxe empfängt, wenn kein Endgerät aktiv ist. Danach habe ich es von der T-Net-Box aus an meine Faxnummer schicken lassen. Wieder keine automatische annahme. Bei dem Fax-Symbol habe ich dann auf "Jetzt antworten" geklickt, damit soll man den Faxempfang manuell bestätigen können. Dann erscheint die Meldung "Annehmen" aber es passiert nichts weiter. Nach einiger Zeit bricht er dann ab.

    Meine Frage daher : Woran könnte es liegen?

    Von meinem Mailaccount kann ich nur eine begrenzte Anzahl von "Freifaxen" verschicken, deshalb kann ich nicht so viel rumprobieren und wenn es die T-Net-Box verschickt hat, löscht sie es ebenfalls.
     

Diese Seite empfehlen