1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anschaffung XServer - Softwarefragen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von mcia, 10.02.09.

  1. mcia

    mcia Erdapfel

    Dabei seit:
    22.01.09
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    plane hier für ein gemischtes Netzwerk die Anschaffung eines neuen Servers. Soweit würde der Xserve unsere Erwartungen erfüllen, hab aber noch 2 Fragen:

    1. Virtualisierung
    Gibt es neben Parallels Server noch ein anderes Virtualisierungsprodukt für OS X Server? Läuft auch evtl. das normale VMware Fusion drauf? Bei den Systemvoraussetzung steht nur Intel Mac.​


    2. Backup
    Wie Backups machen? Es ist ja glaube ich keine Sicherungssoftware im OS X Server vorhanden? Was nimmt man fürs Backup? Es werden so rund 100 GB an Daten auf der Platte liegen, die über das Netzwerk auf ein NAS gesichert werden sollen? Retrospect?​

    Vielen Dank

    Grüße
    mcia
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Warum sollte VMware nicht auf einem Xserve laufen? Solange es ein Intel Server ist, sollte das klappen. OS X Server ist nicht viel anders als OS X.

    Also wir haben noch einen Tiger-Server und nutzen Synk für Backups, beim Leo-Server könnte man ja auch Time Machine nutzen solange die Datenplatten direkt an den Server angeschlossen sind. Eine komplette Spiegelung lässt sich auch mit Carbon Copy Cloner oder gar mit dem Festplatten-Dienstprogramm anlegen. Und für Kommandozeilenfreaks hat hier ja ein Forumsmitglied das mlbackup entwickelt.
     
  3. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.422
    Frage 1: Ja, VMWare Fusion.

    Frage 2: Wenn man die in Mac OS X Server eingebauten Sicherungsprogramme verwenden will, empfiehlt Apple entweder rsync, ditto oder asr. Es darf auf keinen Fall Time Machine verwendet werden, da die Standardkonfiguration von TM sehr wichtige Server-Bestandteile nicht sichert.
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Time Machine sollte auch zum Einsatz kommen können, sofern mittels Festplattendienstprogramm, CCC oder anderer die Systempartition nach jeder relevanten Änderung am System gesichert wird. Somit kann die Systempartition bei einem Crash zurückgesichert werden und die Datenpartition aus der Time Machine-Sicherung.
    Was komfortabler ist, kann vielleicht jemand anderes sagen...
     
  5. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.422
    Naja, so einfach ist das nicht. Standardmäßig liegen zum Beispiel die iCal-Server-Dienste und die Mail-Server-Datenbanken in Bereichen, die üblicherweise der "Systempartition" zugeschlagen werden. Und diese ändern sich andauernd.

    Man kann das natürlich alles umkonfigurieren und man kann auch Time Machine so "reparieren", dass es diese Sachen mitsichert. Wenn man aber sowieso vorhat, professionelle Datensicherung einzusetzen, dann sollte man gleich eine einheitliche Strategie verwenden.
     
  6. gaps

    gaps Jonagold

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    18
    VMware Fusion läuft schon auf dem Leopard Server. Vergleichbar mit Parallels Server ist es damit noch lange nicht.

    Fusion ist letztlich nichts weiteres als ein normales Programm zum Starten weiterer Betriebssysteme als eingeloggter Benutzer. Loggt man sich aus, ist Fusion ebenfalls beendet. Will man vom Server aus z. B. die Telefonanlage mit einem Windows-Programm konfigurieren, ist das sicherlich kein Problem, auch wenn man das besser von einem normalen Arbeitsplatz aus macht. Zum Bereitstellen weiterer virtualisierter Serverdienste wird man es jedoch sicher nicht nutzen, da man auf einem Server sicherlich nicht als Benutzer ständig angemeldet bleibt.

    Bei Parallels Server ist das anders. Hier wird bereits der Leopard-Server virtualisiert.

    Welches Virtualisierungsprodukt man verwendet hängt damit letztlich von der Art der Programme ab auf dem XServe laufen sollen. Als alternatives Produkt kann man Fusion jedoch nicht bezeichnen.
     
  7. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Es gibt doch auch Fusion Server, oder nur für Windows?
     
  8. gaps

    gaps Jonagold

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    18
    Es ging um VMware Fusion als Alternative zu Paralleles Server für den Mac Leopard Server.

    Fusion Server gibt es glaube ich nicht. Ich habe zumindest noch nicht davon gehört.
     

Diese Seite empfehlen