1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anleitung zum Glücklichsein...oder wie ich lernte, Airport Express zu lieben...

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Belfigor, 08.01.08.

  1. Belfigor

    Belfigor Elstar

    Dabei seit:
    03.12.06
    Beiträge:
    72
    für alle Airport-Express-Gestressten möchte ich hier (m)eine Kurzanleitung zur Einrichtung (m)einer APE-Konfig wiedergeben.

    Nach einem fast dreitägigen aussichtslosen Kampf mit dem Gerät und ca. 1000 Reset-Pusher habe ich es tatsächlich geschafft:

    Die Aufgabe:

    Imac 20 “ +
    PC-Notebook
    beide wireless an D-Link DI-524 Router

    unter Verwendung eines im drahtlosen Netzwerk integrierten APE Musik über Itunes an die Hifi-Anlage zu streamen und ebenfalls parallel kabellos im www zu surfen.

    Zunächst die Feststellung, dass mein Router und der APE sich im drahtlosen Netzwerk mit einer WPA2 Verschlüsselung NICHT verstehen (Dauer der Feststellung ca. 2 Tage! und zufälligerweise beim googeln gelesen).

    Vorarbeit:

    1.)
    APE an das Stromnetz. Mittels der vorinstallierten Airport-Software (CD im Lieferumfang) die Basisstation anzeigen lassen. Die MAC-Adresse des APE (heißt hier Airport-ID) und den Namen der Basisstation notieren. Menü wieder schließen. APE am Stromnetz lassen.

    APE mittels vorhandenen Kabel an die Hifi-Anlage anschließen.

    2.)
    Nun ins Router-Menü. Hier unter DHCP einen statischen Client einrichten (...was auch immer das ist.) Zumindest wird hier die vg. MAC-Adresse des APE und der Name (Basistation) notiert. Ebenfalls dem „DHCP-Client“ (..also dem APE) eine feste IP zuordnen. (Die IP's der Router sind ja immer 192.xxx.0.1 – 192.xxx.0.xxx).

    Nun in meinem Fall die vorhandene WPA2-Verschlüsselung canceln und nur WPA einstellen. Routermenü nach Aktualisieren schließen.

    3.)
    Dann die Netzwerkeinstellungen im Imac unter AirPort-Systemeinstellungen (..gemeint ist der eingebaute Airport im Imac) ebenfalls auf die neue Verschlüsselung einstellen.

    Unter TCP/IP gibt’s ein offenes Feld „DHCP-Client-ID“. Hier habe ich die von mir ausgesuchte feste IP, die ich auch im Router für den APE vermerkt habe, hineingeschrieben.

    In den angezeigten Netzwerkeinstellungen diese Daten notieren:

    IP-Adresse (...die vom Imac)
    Teilnetzmaske
    Router-IP

    4.)
    APE mit dem Dienstprogramm wieder öffnen. Auf Button „Manuelle Konfiguration“.

    Einstellungen hier:

    AIRPORT
    unter Drahtlos:

    Mit drahtlosen Netzwerk verbinden
    Netzwerkname eingeben
    WPA-Schutz selektieren
    Kennwort eingeben und wiederholen

    INTERNETVERBINDUNG
    IPV4 konfigurieren: manuell einstellen
    IP-Adresse des APE (die, die von mir zuvor im Router zugewiesen wurde..)
    Teilnetzmaske wie in Netzwerkeinstellungen (siehe 3)
    Router-Adresse (siehe 3)

    MUSIK
    Itunes Lautsprecher benennen

    Das wars! Nun das Airport-Dienstprogramm aktualisieren und schließen.

    5.)
    ALLES NEU STARTEN
    Rechner
    Router

    6.)
    Nach dem Neustart des Routers müsste sich der AirPort ins bestehende drahtlose Netzwerk eingeklinkt haben und nach einer kurzen Weile GRÜN leuchten. Die Verbindung steht. In Itunes sollte sich nun unten in der Leiste ein Lautsprecherwechselmenü befinden (Computer und „benannte Lautsprecher“)

    7.)
    Wenn man möchte, kann man jetzt „Feineinstellungen“ am APE vornehmen (anderer Basisname, Kennwörter ändern etc.). Auf jeden Fall lässt sich mit dem Airport-Dienstprogramm der APE sofort finden und aufrufen.

    8.)
    TIPP
    Sollte ich nochmals solche Konfigurationen in derartigen Weise – wann und wie auch immer – durchführen, werde ich zunächst ALLE Verschlüsselungen weglassen!

    Zu guter letzt zählt natürlich das Ergebnis. Und das ist einfach toll! Gestreamte Musik oder Radiosender aus Itunes auf die Hifi-Anlage in (meine subjektive Empfindung) toller Qualität. Gleichzeitiges Surfen im Netz OHNE „Wackeln“ oder „Störungen“. ALLES DRAHTLOS! Saubere Sache.

    Ohne die Hilfe hier im Forum hätte ich es nicht geschafft, auch wenn mir eine genaue Anleitung fehlte.

    Gruß
    Belfigor
     
    Skeeve und iPhreaky gefällt das.
  2. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Hätte ja nicht gedacht, dass das so aufwendig ist!:oops:

    Naja, trotzdem danke für die ausführliche Beschreibung!;)
     
  3. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Es ist auch nicht immer so aufwendig. Bei mir war das eine Sache von wenigen Minuten (MacBook und Router + APE).
     
  4. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Nein. 192.168.x.0 - 192.168.x.255. Allerdings gibt es auch noch andere private IP Bereiche. 10.x.x.x meine ich, gehört auch dazu.
     

Diese Seite empfehlen