[10.15 Catalina] An Adguardnutzer - bekomme öfter eine Meldung

Mrs. Peggy

Königsapfel
Mitglied seit
16.02.11
Beiträge
1.205
Ich nutze den Firefox als Browser. Hatte Adguard als lebenslange Lizenz erworben und installiert, als ich noch den Safari nutzte. Habe jetzt schon zweimal diese Meldung nach dem Start/ Aufwecken des MacBooks Air erhalten: Wie kann ich jetzt diese Meldung verstehen? Ja, ich lese den Text, aber wie kann das sein? Habt Ihr auch solch eine Meldung schon bekommen? Mich irritirt die Überschrift: Ältere Systemverwaltung.

Bildschirmfoto 2020-08-01 um 10.52.46.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel Bresink

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.831
Das ist ein vorsorglicher Hinweis, dass viele Arten von Systemerweiterungen in zukünftigen Versionen von macOS verboten sein werden. Nur noch Apple darf solche Erweiterungen entwickeln. Dieser Schritt ist seit 2019 angekündigt.

Im Falle von Anwendungen, die den Datenverkehr überwachen (wie Adguard) muss der Entwickler auf eine neue Technik namens "Endpoint Security" wechseln.
 

Mrs. Peggy

Königsapfel
Mitglied seit
16.02.11
Beiträge
1.205
Ok, vielen Dank für die schnelle Antworten. Das ist ja dann mal Mega besch..., wenn das schon seit 2019 bekannt war. Dann verkaufen die trotzdem weiter, was man ja schon fast als "Betrug" ansehen kann, wenn man es nicht mehr nutzen kann "auf Lebenszeit". Ich hatte es am 26.12. erworben. 😡
 

doc_holleday

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.369
Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass AdGuard ein Update bringt, mit dem es weiter nutzbar bleibt. Noch weiß man es halt nicht.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.179
Es ist etwas naiv, zu glauben, daß irgendetwas im Computersektor als lebenslang garantiert werden kann, wenn du gleichzeitig die Voraussetzung für die Nutzung änderst, indem du irgendwann mal auf künftige Hard- und Software wechselst.
Solange du dein jetziges System benutzt, kannst du diese erworbene Programmversion aber natürlich lebenslang benutzen und musst nicht wie bei einem Abo regelmäßig zahlen. elbst wenn der Programmierer regelmäßige Updates im Preis eingeschlossen hat, liegt es außerhalb seiner Einflußmöglichkeiten, wenn Apple vielleicht irgendwann komplett auf ein geschlossenes System umsteigt und keinerlei Drittanbietersoftware mehr zulässt oder bestimmte Funktionen aussperrt.
Ich habe noch Softwarelizenzen für Atari-TOS-4-Programme und für Appleprogramme aus Motorola-Zeiten, die gelten auch lebenslang…
 

Mrs. Peggy

Königsapfel
Mitglied seit
16.02.11
Beiträge
1.205
Naja, naiv bin ich keineswegs. Daß Software nie lebenslang funktioniert, ist mir durchaus bewußt. Unter lebenslang verstehe ich jetzt auch nicht, daß ich in den nächsten 50 Jahren meines Lebens (wenn ich denn noch so lange lebe) diese Software noch genauso nutzen kann, wie bisher. Man benutzt ja die meiste Software nur so lang, wie es auch die Hardware oder das BS es zuläßt. Ich habe z. Bsp. noch Corel Draw 11 zu Hause. Damals für sehr viel Geld erworben und Diese kann regulär unter Win 10 nicht mehr genutzt werden. Natürlich gibt es eine Möglichkeit, sie trotzdem noch zu nutzen, aber wer weiß, wie lange das noch möglich ist. Ich meine damit, sie überhaupt noch in Win 10 zu installieren. Aber wenn man erst im Dezember eine Software eworben hat, geht man halt nicht davon aus, daß sie nach so kurzer Zeit der Anwendung vielleicht nicht mehr nutzbar sein soll. Da fühlt man sich natürlich besch....
 
  • Like
Wertungen: Promis