1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

AluMac: Festplatte tauschen und speicher aufrüsten?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von thorstengehrig, 25.01.09.

  1. thorstengehrig

    thorstengehrig Erdapfel

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    3
    Hi
    ich will mir diese woche einen Alu-Macbook bestellen.
    Da Platte und Speicher eher teuer sind - wollte ich evtl. die Platte und den Speicher bei bedarf selbst aufrüsten - die Frage ist nun: wie schwierig ist das?
    Kommt man an die Teile ran - oder ist dafür ein Apple-Diplom notwendig (wie beim ipod zum akku-wechseln...)

    Das ist mein erster Post hier - eine Forums-Suche hat mir aber nicht geholfen...

    Danke
    Gruß
    Thorsten@Gehrig.de
     
  2. Garados

    Garados Alkmene

    Dabei seit:
    30.10.08
    Beiträge:
    30
    Für die Festplatte: Akkudeckel auf, dann siehste schon, ein paar Schräubchen, das wars.
    Speicher etwas schwerer, unten Aufschrauben und dann einstecken. Mit nem Schraubenzieher ne Sache von max. 15min

    Am besten du schaust mal hier:
    Da siehste genau was gemacht wird:
    http://www.ifixit.com/Guide/First-Look/Mac/MacBook-Unibody/
     
  3. fluidlab

    fluidlab Auralia

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    199
    Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Thorsten und denke auch über ein Macbook nach. Da ich aus der Win-Welt komme hab ich einen ganzen Fragenkatalog, den ich gerade am abarbeiten bin.... ;)

    Da ich parallel auch WIN installieren würde, wären die 250 GB in absehbarer Zeit voll. Ich frage mich ob es sinnvoll ist, direkt am Anfang eine größere FP einzubauen, oder ob das später, wenn alles installiert ist und der Platz knapp wird, auch noch ohne Probleme geht? Wie bekomme ich später die ganzen Daten auf die neue Platte? Brauche ich dafür irgendeine Software?

    Gibt es Erfahrungen mit 7200'er Festplatten? Macht sich die Geschwindigkeit stark bemerkbar, sind die deutlich lauter, ist der Stromverbrauch signifikant höher?

    Danke!
     
  4. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.749
    Alles kein Problem. Externes Gehäuse (S-ATA) USB kaufen, alte Platte reinstecken. System installieren und gut ist es. Garantie bleibt erhalten. Ich hab eine WD3200BJKT 7200er in mein MBP reingebaut und die Platte läuft wunderbar.

    Gruß Schomo
     
  5. fluidlab

    fluidlab Auralia

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    199

    D.h. ich schiebe den kompletten Inhalt der alten Platte einfach auf die neue und hab dann alle Einstellung usw. so wie vorher? Wenn das so einfach ist dann kann ich ja wirklich warten bis die Originalplatte voll ist....
     
  6. unique19

    unique19 Jonagold

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    22
    einfach mit Time Machine ein Backup auf ne externe Platte erstellen und das dann auf die neue Platte packen. Ist kinderleicht :) Erklärt sich alles von selber wenn du es machst ;)
     
  7. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Was das Thema größere und schnellere Festplatte angeht:

    Eine 7200er braucht mehr Strom als eine 5400er. Jedoch rechtfertigt die Performance Steigerung den höheren Stromverbraucht. Jedoch sollte beachtet werden, dass eine 320er mit 7200 U/Min unter Umständen genauso schnell ist wie eine 500er mit 5400 U/Min bedingt durch die höhere Datendichte können bei der größeren Platte mehr Daten in kürzerer Zeit gelesen werden. Wenn in der Größenordnung, die man sich vorstellt ein Modell mit 7200 U/Min vorhanden ist, so bietet es sich an zu dem zu greifen.
     
  8. fluidlab

    fluidlab Auralia

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    199
    Das klingt sehr gut! :)
    Nimmt Time Machine auch die Daten von Windows mit? Macht es dabei einen Unterschied ob ich WIN mit Parallels oder über Bootcamp laufen lasse? Oder muß ich das WIN-Zeugs dann nochmal separat sichern? Ich tendiere momentan zu Parallels, falls es nicht deutlich langsamer als das native WIN läuft.
     
  9. unique19

    unique19 Jonagold

    Dabei seit:
    07.02.09
    Beiträge:
    22
    Klar wird Windows mitgesichert. Die ganze Platte eben. Hab selber Fusion drauf und Win XP virtuell installiert, dachte das ich es bestimmt ein paar mal gebrauchen kann. Aber nach ein paar Studen arbeiten mit MAC OS merkst du das du Windows eigentlich nicht mehr brauchst und es nur sehr ungern startest :D
     
  10. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung - das wäre bestimmt eine meiner nächsten Fragen hier im Forum geworden.
     
  11. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    kann ich nur bestätgen..
    meine konfiguration ist echt sehr schnell. zur 250er 5400rpm vom anfang ein riesen unterschied. (obwohl die auch schon sehr schnell ist)
     
  12. fluidlab

    fluidlab Auralia

    Dabei seit:
    12.06.06
    Beiträge:
    199
    Danke für Eure Hilfe.

    Ich denke ich werde dann zunächst die eingebaute 250'er Platte behalten und stattdessen erst mal den RAM auf 4GB aufstocken, damit Parallels(WinXP) flüssig läuft. Wenn dann der Platz knapp wird lege ich mit einer 500 GB Platte nach :-D
     
  13. thorstengehrig

    thorstengehrig Erdapfel

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    3

Diese Seite empfehlen