1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alu MacBook - HD CRASH

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von lemacbook, 01.12.08.

  1. lemacbook

    lemacbook Idared

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    26
    Tach,

    hab mein Alu MacBook (2.0/4 GB/160 GB) vor fünf Tagen bekommen und alles fein eingerichtet. Heute dann das:

    nach einer kurzen Mittagspause im StandByModus habe ich das MB aufgeklappt und normal weitergenutzt. Plötzlich fror das System ein. Nachts ging mehr. Also per Powerknopf ausgemacht und wieder gestartet. Dann: die Festplatte hat ein paar Mal geknattert und geknackt und dann blinkte ein Ordnersymbol mit Fragezeichen auf. Immer wieder habe ich versucht den Rechner in durch an- und ausschalten in Betrieb zu nehmen, aber immer nur knattern der Festplatte und dann nichts mehr.

    Ich war ratlos und habe mit nem anderen Rechner gegooglet. Dieses Phänomen war wohl schon öfter aufgetaucht und die Diagnose: Festplatte gecrashed. So eine scheiße. Kloß im Hals.

    Um der Sache auf den Grund zu gehen habe ich die Bodenplatte abgenommen und die Festplatte mal angetippt. Dann wollte ich überprüfen, ob die Geräusche wirklich aus der Platte kamen. Ich habe das MacBook aufgeklappt, dem Powerknopf betätigt, den Computer umgedreht, die Festplatte ans Ohr gehalten und gewartet, dass es knattert. Stattdessen startete Leopard wie gewohnt.

    Nun läuft der Mac seit ein paar Stunden stabil, aber ich habe jegliches Vertrauen in die verbaute Festplatte verloren. Werde mir alsbald eine externe Festplatte besorgen, ein Backup erstellen und mir dann auf Garantie eine neue Platte einbauen lassen. Oder was meint ihr?
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Aeh die Frage war jetzt rhetorisch oder? Wobei, ich würde schon morgen log gehen und mir eine externe Platte kaufen und die Daten sichern. Das ganze dann vielleicht per SuperDuper direkt als bootbares System auf die externe Platte. Danach (oder während dessen) einen AASP in deiner Nähe raussuchen, anrufen, das Problem schildern und einen Termin ausmachen.
     
  3. lemacbook

    lemacbook Idared

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    26
    Hat denn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  4. Iffi

    Iffi Jonathan

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    82
    hej!
    hatte mal genau dasselbe problem mit meinem mac mini.
    also zuerst ging nichts mehr, dann die festplatte mit ordnersymbol.
    auseinandergebaut. angedippt.
    leopard startete wieder. allerdings funtkionierte die platte dann noch 1 woche und war schließlich platt.
    also schnell ein backup machen und dann würd ichs auf garantie wechseln lassen...
     
  5. lemacbook

    lemacbook Idared

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    26
    Habe mir heute also ne schöne neue externe Festplatte (320GB) gekauft und wollte mich ans TimeMachine-Backuppen machen - und siehe da, schöne scheiße, die Festplatte knattert wieder und das System startet nicht. Die gleiche Soße wie gestern... Tausend mal probiert, angetippt und dann ging es wieder. Habe inzwischen erfolgreich alle Daten gesichert.

    Der Apple-Support hat mir auch schon ne Bearbeitungsnummer für den Festplattenaustausch gegeben, sodass mein Händler das Ersatzteil schon bestellen konnte. Ist vielleicht morgen schon da wird gleich verbaut...

    Aber trotzdem: warum liefert Apple solchen Mist aus?!
     
  6. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    Apple hat die Festplatte nicht gebaut... und selbst wenn, nicht jedes Gerät ist gleich, es gibt Fehler bei der Fertigung etc. Wenn es die Ausnahme und nicht die Regel ist dann würde ich es mal unter der Kategorie "kann passieren" abhaken ;)
    Die nächste Platte ist bestimmt haltbarer wenn es dich tröstet ;)
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Komisch meine Platten machen keine Probleme. Das ist einfach ein Stück Technik. Es kann halt kaputt gehen. Ist doch gut wenn die Reparatur so einfach klappt.
     
  8. lemacbook

    lemacbook Idared

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    26
    Okay - neue Platte ist schon drin. Aber jetzt muss ich erst noch OS aufspielen, backuppen und das alles dauert jetzt wieder...

    Ich denke, ich schreibe Steve ne Mail... Denn das Produkt ist ja geil und der Service spitze - aber warum nicht gleich bessere Qualität liefern!? Man hätte die Platte ja prüfen können oder so...
     
    #8 lemacbook, 02.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.08
  9. CrackerJack

    CrackerJack Ingol

    Dabei seit:
    17.09.07
    Beiträge:
    2.091
    Vielleicht haben sie die Platte ja getestet und sie ist beim Versand kaputtgegangen. Wer weiss das schon
     
  10. lemacbook

    lemacbook Idared

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    26
    System läuft wieder. Installation und Backup hat drei Stunden gedauert :(
     

Diese Seite empfehlen