1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Alu Lochmuster erstellen bzw. kopieren

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Peitzi, 19.10.07.

  1. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Guten Abend zusammen,

    ich habe im Netz folgendes Bild gefunden;
    [​IMG]

    Sehr schön wie ich finde, daher möchte ich es auch gern als Wallpaper verwenden. Leider ist das Bild (Quelle http://www.devianart.com) nur in 1024x768 verfügbar, was gestreckt auf 2560x1600 bescheiden aussieht.
    Meine Frage wäre nun, wie man das Lochmuster im Hintergrund entweder selbst erstellt, oder erweitert, sodass ich auf die gewünschte Auflösung komme, ohne das Bild an sich vergrößern zu müssen.
    Mit dem Kopierstempel hab ich es versucht, allerdings ist das Ergebnis nicht befriedigend.
    Der Apfel soll die Größe behalten, aber den kann man ja leicht ausschneiden, das stellt kein Problem dar.

    Weiss jemand wie man sowas mit Photoshop macht?
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Ich weiß nicht, ob man mit PhotoShop u.ä. da sehr glücklich wird. Dazu habe ich viel zuwenig Erfahrung mit Grafikprogrammen. Vielleicht ist es einfache, das ganze in 3D nachzumodellieren und durch einen Raytracer zu schicken.
     
  3. doktor_fumanchu

    doktor_fumanchu Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    22
    3D-Modellieren ist mit Sicherheit eine Möglichkeit Die andere wäre z.B. eine hochaufgelöste Makroaufnahme einer entsprechenden Alu-Lochplatte (beim ortsansässigen Schlosser des Vertrauens nachfragbar... oder auch Modellbaufachgeschäfte führen so etwas). Da lässt sich dann die Lichtführung nach eigenem Gusto führen.
     
  4. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Da hab ich auch schon drüber nachgedacht. Die Materialauswahl ist allerdings sehr viel einfacher als man denkt.
    Am MBP oder auch am MacPro ist reichlich von dem Lochblech vorhanden ;).

    Aber ich hatte mir schon gedacht, dass es mit Photoshop nicht zufriedenstellen klappt.
    Naja ich werd mal schauen wie ich das Problem löse. Ich denke abfotografieren ist die einfachste Möglichkeit.
     
  5. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Da fällt mir grad mal ein, wer von den MacPro/G5 Usern wäre denn mal so nett und könnte ein vernünftiges Foto mit ner anständigen Kamera machen?
     
  6. doktor_fumanchu

    doktor_fumanchu Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    22
    Naja, mit nem Stück Lochblech aus dem Handel wär's insofern einfacher als dass du nicht ein ganzes Gehäuse hin und herdrehen musst (könnte unhandlich werden) bis das Licht zufriedenstellend fällt. Vielleicht kennst du ja jemanden, der ein kleines Fotostudio zur Verfügung hat. Mit Licht, Stativen, etc... Erst dann wird die Makroaufnahme richtig gut werden. Das wäre jedenfalls mein Ansatz, aber ich habe da vielleicht auch andere Ansprüche ;)
     
  7. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Schmarrn. Natürlich geht das ausschließlich mit PS. "Einfach" einen schwarzen Kreis erstellen, mittels Ebenenstil eindellen, versetzt anordnen, daraus eine Mustervorlage. Selbige rendern, perspektivisch verzerren, Hintergrund mit Farbverlauf ergänzen. So wär zumindest mein momentaner Überlegungsansatz.

    Wenn ich morgen die Zeit finde, probier ich's aus. Verzeiht mir, dass ich jetzt lieber in die Heia geh.

    Edith sagt: das Loch muss ja noch nicht mal versetzt angeordnet werden. Seh grad, dass das nur ein rechter Winkel ist. Also einfach genug Abstand zum Rand geben und dann als Muster speichern.
     
  8. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Geschafft!

    So, ich hab's mit der oben angedachten Methode hinbekommen. Das Beispiel wurd in knapp 5 Minuten erstellt. :-D

    da_jones
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  9. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    :oops:
    Erstaunlich!
    Aber wie du das gemacht hast, hab ich nicht ganz verstanden. Könntest du mir das nochmal etwas genauer erklären?
     
  10. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Klar (und zwar Schritt für Schritt):
    1. leeres Dokument in PS mit transparentem (!) Hintergrund
    2. kreisförmige Pinselspitze in schwarz nehmen, Schärfe bei ca. 95% (abhängig von Größe) und einen Punkt setzen
    3. Arbeitsfläches so beschneiden, dass Punkt völlig zentriert und mit einem gewissen Abstand zum Rand ist
    4. Ebenenstil anwenden "Kante und Relief", dort kann Beleuchtungswinkel, Tiefe etc. eingestellt werden
    5. (ggf. rastern) alles unter "Bearbeiten" als Muster abspeichern
    6. neues Dokument und mit der "Bearbeiten"-Option "Fläche füllen" das neu erstellte Muster auswählen
    7. ggf. skalieren und über "Transformieren" > "Perspektivisch verzerren" anpassen
    8. Hintergrund einfügen oder über anderes Bild legen
    9. fertig!

    EDIT: der Alu Hintergrund wurde über den Störungsfilter (alt. Mezzotint) und dann "Bewegungsunschärfe" erstellt. Vorher den Grauverlauf und das Häkchen bei "monochrom" nicht vergessen!
     
    Peitzi gefällt das.
  11. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Dankeschön!
    Wieder was gelernt bei Photoshop. Ich glaube dabei lernt man auch nie aus ;).
     
  12. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Gern geschehen. :-D
     

Diese Seite empfehlen