1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Altes MacBook (ca. 2006) neu "aufsetzen"?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Madd|n, 11.09.15.

  1. Madd|n

    Madd|n Granny Smith

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    16
    Liebe Apfeltalk-Community,

    ich frage mich gerade, ob es Sinn macht, mein in Computerkreisen "uraltes" MacBook noch mal neu aufzusetzen.
    Als Noch-Student sind die finanziellen Mittel für all die schicken Innovation der Firma Apple doch arg begrenzt. Da ich meinen Laptop aber seit geraumer Zeit nicht im ursprünglichen Sinne verwenden kann, da unter anderem der Akku kaputt ist, gehen die Überlegungen dahin, dass ich mich entscheiden muss entweder ein iPad zu kaufen oder aber das vorhandene MacBook zu restaurieren, wenn man das denn so nennen kann.

    Zu tun wäre einiges. Ein neuer Akku muss her, klar. Darüber hinaus ist meine Betriebssoftware und somit auch die installierten Programme/Apps völlig veraltet und inkompatibel mit dem modernen Standard.
    Der Akku würde ca. 150€ kosten. In Sachen Software bin ich mir gar nicht so sicher, ob man überhaupt über meine installierte Version hinaus updaten kann. Macht das System das noch mit? Sonst wären mir ja auch gewisse Updates bereits von Apple über die Software-Aktualisierung selber vorgeschlagen worden, oder?
    Außerdem ist der komplette Laptop dadurch erlahmt, dass das Startvolumen fast voll ist, ich kann aber beim besten Willen nicht nachvollziehen, wieso das der Fall ist. Klar sind 80Gb nicht gerade viel Kapazität, aber ich habe das Gefühl, dass sich der Laptop bei Benutzung immer weiter und weiter mit irgendwelchen Cookies etc. vollsaugt. Wenn ich etwas gelöscht habe und dann einige Zeit lediglich Safari benutze, ist das Startvolumen wieder voll. Wo ist/sind die Quellen(n) des Übels? Was muss ich leeren?
    Wenn die Hardware auch neuere OS Versionen unterstützen würde, wie kann man das ganze System "platt" machen, um dann den Laptop neu aufzusetzen?

    Hier noch meine aktuelle bzw. nicht aktuelle Konfiguration:

    Modellname: MacBook
    Modell-Identifizierung: MacBook2,1
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache (pro Prozessor): 4 MB
    Speicher: 2 GB
    Busgeschwindigkeit: 667 MHz

    Vielleicht hat ja der ein oder andere von euch die Muße mir zu helfen. Ist natürlich eine recht umfangreiche Fragestellung, aber versuchen kann man es sicherlich. Vielen lieben Dank schon mal!
     
  2. bluefirex

    bluefirex Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.10.10
    Beiträge:
    481
    Das MacBook unterstützt offiziell nur OS X Lion (10.7), es gibt aber Wege, wie man OS X Mountain Lion (10.8) darauf bekommt. Das funktioniert bis auf die Reflektionen im Dock auch wunderbar (habe selbst zwei MacBook2,1 damit ausgestattet). Du könntest theoretisch mal eine größere 7.400 RPM-HDD einbauen (SSD lohnt sich wegen des limitierten SATA-Speeds bei diesem Modell nicht wirklich). Du kannst evtl. auch den RAM auf 3 GB upgraden (4 GB werden wzar akzeptiert, können aber nicht voll genutzt werden). Meine Empfelung lautet aber eine andere:

    Lege dir (z.B. per ebay Kleinanzeigen) ein gebrauchtes MacBook Pro 2011 oder 2012 zu. Alles andere lohnt sich nicht mehr wirklich. Du hast dann ein wesentlich schnelleres MacBook und kannst dann auch endlich mal das Multitouch-Trackpad und aktuelles iWork mit El Capitan genießen ;) Gebrauchte Modelle gibt es um die 500-700 €, notfalls mal etwas sparen. Ich hab das nicht anders gemacht (hab mir auf diese Weise nach und nach das MacBookPro9,2 in Vollausstattung aufgebaut).
     
  3. Madd|n

    Madd|n Granny Smith

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    16
    Vielen Dank für diese ausführliche und informative Antwort, super! Ich werde mir das alles mal genauer überlegen. Ein Tablet ziehe ich auch noch in Erwägung mit entsprechender Tastatur... Ist davon gänzlich abzuraten da zu langsam?

    Außerdem würde ich nach wie vor gerne wissen, womit sich das MacBook derartig vollsaugt und wo ich diesen Speicher leeren kann, um wieder Platz zu schaffen und nicht andere Dateien löschen zu müssen. Ich tippe stark auf irgendein Verzeichnis von Safari, da durch das Browsen im Internet ständig neuer Müll irgendwo gespeichert wird. Nur wo?

    Vielen Dank schon mal wieder.
     
  4. Mooooo

    Mooooo Boskoop

    Dabei seit:
    24.01.12
    Beiträge:
    41
    Ich sehe ein Tablet eher als Ergänzung zum Laptop, weniger als Ersatz. Aus eigener Erfahrung würde mir ein Tablet für Studienzwecke (Wissenschaftliches Arbeiten, massive Textverarbeitung, PDF...) nicht reichen. Auch nicht mit externen Tastatur. Die Augen auf dem Gebrauchtwarenmarkt offen zu halten, halten ich für einen akzeptablen Kompromiss.
     

Diese Seite empfehlen