Altes Mac Book pro Fitmachen

Chrissih2o

Jonagold
Mitglied seit
16.06.14
Beiträge
21
hey leute ich habe meinen altes Mac Book pro wieder einmal rausgekramt und wollte da evlt wieder ein wenig geld reininvestieren und wollte fragen ob sich das noch lohn oder nicht:
Specs:
Mac Book pro 13 zoll mitte 2009
CPU 2,26 GHz intel core 2 duo
Speicher 2gb 1067 MHz ddr3
GPU Nvidia Geforce 9400M 256MB
und eine Samsung SSD

Also lohnt sich da z.b noch den ram zu überabriten brauche tuhe ich in für sämtliche Adobe Programme

lieben dank
 

Wrandy

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
15.02.09
Beiträge
446
Jo, hab genau den gleichen Rechner... Programmier damit und lass virtuelle Maschinen laufen... 8Gb sind das Maximum... Ich würde es dir auf jeden Fall empfehlen...
 

Patrick Rollbis

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
22.10.06
Beiträge
5.954
Habe auch solch ein MBP aus Mid 2009.
Meines läuft mit 8GB RAM, einer SSD und seit heute mit neuem Akku.
Läuft noch wie am ersten Tag, mit El Capitan ist die Performance für alle Standard-Aufgaben mehr als in Ordnung. Nebenbei läuft bei mir noch Aperture.
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.024
Also lohnt sich da z.b noch den ram zu überarbeiten
Überarbeiten wird kaum möglich sein. Tausch ihn einfach aus gegen größere Riegel.

Ansonsten denke ich mir immer: wenn das Gerät früher mal seine Aufgaben erfüllt hat, dann tut es das heute auch noch.
Kritisch wird es nur, wenn man damit ins Internet will, weil man dann wohl doch auf ein neueres System umsteigen muß, und das frisst jedesmal mehr und mehr RAM, da kann es unter Umständen mit der Performance schwierig werden.
Aber wenn auf deinem Modell 10.11 noch läuft (wie Patrick sagt), ist auch das für die nächste Zeit machbar.
 

Chrissih2o

Jonagold
Mitglied seit
16.06.14
Beiträge
21
also ich ab was win pcs aufrühsten anageht bisschen ahnung aber leider icht von macs was bräcuhte ich denn da für ram riegel einbauen krieg ich selber hin
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.024
Viele Infos zur Hard- und Software der verschiedenen Macs findet man bei MacTracker (einfach gugeln), das kann man eine Standalone-Datenbank runterladen. Die Daten sind oft nützlicher als das was Apple selbst sagt, zum Beispiel was die maximale RAM-Bestückung angeht (hab ich gelesen).