Altes iPad2 Mini als Tagesbegleiter

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von bartschc, 29.05.16.

Schlagworte:
  1. bartschc

    bartschc Erdapfel

    Dabei seit:
    29.05.16
    Beiträge:
    2
    Hallo Zusammen,

    ich überlege mir ein gebrauchtes iPad2 mini als täglichen Begleiter im Alltag zuzulegen. Anforderung ist Evernote, Ulysses für Markdowntexte und irgendetwas für Mindmaps, PDF Viewer usw...

    Jetzt hab ich aber noch ein paar Fragen:

    • Reicht da noch der Rechenpower oder wird es mit dem älteren Geräten etwas knapp?
    • Wie kann man den Akku Zustand bei Gebrauchtgeräte einschätzen?
    • Würden auch die aktuelle MS Office Apps einigermaßen laufen?
    • Wie teuer darf so ein gebrauchtes Gerät sein?

    Danke Euch für die Hilfe!!!

    Gruß
    Christoph
     
  2. kelevra

    kelevra Altländer Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    4.407
    Die Rechenleistung reicht für Office Anwendungen vollkommen aus. Hier hast du keine Nachteile zu erwarten. Auch die aktuellen MS Office Apps laufen auf denen flott.

    Den Akkuzustand einschätzen, wirst du schlecht können. Aber schau dich doch mal bei den Generalüberholten Geräten bei Apple um. Die haben die gleiche Garantieleistung, wie Neuware und du kommst preislich günstiger weg.

    Der Preis hängt natürlich von Speicher und Ausführung (Wifi oder Wifi+Mobilfunk). Die 16 GB Version würde ich ehrlich gesagt nicht kaufen. Mit iOS und ein paar Apps ist das Teil schnell voll. Die 32 GB Versionen sind als Einstieg ganz vernünftig. Neu bekommst du ein 32 GB mini mit Wifi für 300€, die Preise für gebrauchte bewegen sich, je nach Zustand und Alter zwischen 50 und 100€ darunter.
     
  3. bartschc

    bartschc Erdapfel

    Dabei seit:
    29.05.16
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für Deine Einschätzung!
     
  4. 29enem

    29enem Granny Smith

    Dabei seit:
    29.05.16
    Beiträge:
    12
    Hey,

    ich habe seit 1,5 Jahren ein solches iPad Mini in Gebrauch und nutze es für ca. die gleichen Sachen wie du es möchtest (Uni-Sachen wie Notizen, PDFs lesen, PDFs annotieren). Das iPad ist schon langsamer als ein iPhone 6s, aber es ist auf jeden Fall nicht störend. Man kann auch gut mal multi-tasking-technisch auf der Seite Safari öffnen und kurz was googlen. Ich habe 16 gb und komme damit wirklich gut aus, da mein iPad wirklich nur zur Produktivität genutzt wird, oder um Videos über Amazon oder Youtube zu streamen. Filme oder Serien darauf zu speichern wird dann sehr schwierig, aber wenn du das nicht planst, kann ich dir wirklich die 16 gb Version empfehlen (außer es macht preislich kaum einen Unterschied). Interessant ist auch noch zu wissen, dass die 3. Generation sich von der 2. Generation lediglich durch Touch-ID unterscheidet. Da man sein iPad nicht dauernd ein- und ausschaltet (da man es nicht mal kurz aus der Hosentasche zaubert), kann man glaube ich sehr gut auf dieses Feature verzichten und ein paar Euro sparen.
    Übrigens habe ich auch erst überlegt, mir die Cellularversion zu kaufen, aber wenn du es so wie ich eher Zuhause oder an Orten, wo du W-Lan hast (zB Uni) nutzt, ist das vollkommen ausreichend kein Cellular zu haben. Es kommt eben doch selten vor, dass man in der Ubahn schnell mal mit dem iPad surfen möchte und nicht lieber schnell sein Handy aus der Tasche holt.

    Das sind natürlich nur subjektive Erfahrungen, aber ich denke, dass dafür so ein Forum auch gut sein kann. Wenn du andere Aufgaben für dein iPad hast (oder für dich ein Aufpreis nicht schmerzlich ist), ist natürlich ein besser ausgestattetes iPad immer besser.