1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Altes iBook als Einsteiger-Mac?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von landplage, 05.01.06.

  1. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Hallo miteinander,

    ich brauchte möglichst schnell eine Antwort zu folgender Frage:

    Ich habe ein Angebot für ein iBook G3 466 MHz mit 12 Zoll-Diplay, DVD-Laufwerk, 8 GB Festplatte und 192 MB Arbeitsspeicher. Preis wäre 220 Euro.
    Der Verkäufer meint, darauf läuft derzeit OS 9.

    Ich hätte das gern als Einsteiger-Gerät für meine Mutter. Dazu sollte aber der Panther laufen. Meine Eltern wohnen ein Ende weg, mit OS 9 kenne ich mich gar nicht aus. Bei Panther bekommt menei Mutter einen Benutzer, der nichts kaputt machen kann und ich pflege das System ein bißchen, wenn ich mal da bin.

    Geht das, wenn ich noch mehr Arbeitsspeicher reinstecke? Mehr als mailen, Internet oder mal einen Brief schreiben wird nicht passieren.

    Ich müßte mich bald entscheiden, deswegen bin ich für schnelle Antworten sehr dankbar.
     
  2. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ich würde es nicht machen. Vor dem Prozessor hätte ich nicht so Angst, und irgendwie bekommt man das schon an's Laufen.

    Aber: Arbeitsspeicher ist zu wenig drin. Und was ich noch bedenklicher finde, ist die verbaute Festplatte. 8 GB ist doch ein bisschen wenig. Wenn du das System schlank machst, wird es zwar draufpassen, aber bei wenig Arbeitsspeicher muss das System entsprechend viel auslagern. Und dafür ist halt ein bisschen wenig Platz vorhanden, ein paar Daten/Anwendungen will deine Mutter ja sicher auch irgendwo lassen.
     
  3. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Nun, ich seh das ganze weniger dramatisch. Ich hatte ein G3 Powerbook mit 192 MB Speicher und es lief Panther darauf, wenn einem auch nicht schwindelig von der Geschwindigkeit wird.

    Meines Wissens schafft das iBook bis OS 10.2. Das ist dem Panther schon sehr ähnlich und damit dürfte Deine Mutter und Du klar kommen. Wenn es denn unbedingt OS 10.3 sein muss, dann bekommst Du das nur mit XPostFacto hin, ein Zusatzprogramm um ein neueres MacOS auf älteren Rechnern laufen zu lassen (Google ist Dein Freund).

    Ehrlich gesagt hat XPostFacto auf meinem Book doch etwas Ärger gemacht, so dass ich es bei 10.2 gelassen habe ;).

    Mehr Speicher geht meines Wissens sowieso nicht, aber wenn es nur zum Surfen und ein wenig Textverarbeitung geht, sollte das iBook völlig ausreichen.

    Gruß,
    Michael
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Speicher

    Bei Macnews wird angegeben, daß diese Version des iBooks maximal 576 MB verkraftet, Apple selber sagt 320 MB.
    Da es ein DVD-LW hat, scheint es das Sondermodell vom 13. Sept. 2000 zu sein.

    Mehr Speicher würde ich einbauen (lassen?):

    Ich bin immernoch unschlüssig.
     
  5. schattenmann

    schattenmann Granny Smith

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    12
    Da ich selber Einsteiger bin (wenn wahrscheinlich ein etwas fortgeschrittener) würde ich davon auch abraten. Ich frage mich halt: Was macht einen "Einsteiger-Rechner" aus? Die meisten Menschen wollen doch bestimmte Sachen mit dem Mac machen, und das so angenehm wie möglich - und da sind die aktuellen Macs und Tiger einfach ganz weit vorne.

    Insofern würde ich eher dazu tendieren, bei eBay oder so ein einigermassen aktuelles iBook zu schiessen, damit deine werte Mama damit auch wirklich Spass hat. Denn: Warum sollte es ihr anders gehen als uns? ;)
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Meine Mama und der Mac

    Meine Mutter hat das letzte Mal an einem Rechner gesessen, als Windows 3.1 suuuper neu war.
    Den Mac möchte ich ihr verpassen (sie ahnt nicht mal was), weil ich es gerade durch habe: Mein Vater hat einen neuen Rechner mit WIN XP bekommen (den habe ich besorgt und eingerichtet) und das war das letzte Mal, daß ich mir das angetan habe. Den PC teilen wollen beide nicht, sonst gibt es nur Ärger ("Du hast meine Daten vermurkst!")
    Sie würde außer ein paar Mails an die Enkel und Geschwister verschicken, im Internet stöbern und vielleicht mal einen Brief schreiben und ausdrucken wirklich nichts weiter machen. Eventuell noch Bilder ansehen, bearbeiten sicher nicht.
    Ein aktuelles Gerät wäre in meinen Augen absoluter Overkill.

    Mein iMac hat 800 MHz und 768 MB Speicher und läuft unter 10.3.9 ausreichend auch für anspruchsvolle Sachen (Photoshop 7). Wenn ich das so vergleiche, sollte doch Mail und Textedit und iPhoto nicht zuviel sein.
    Ach, ich bin hin und hergerissen.
     
  7. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Sorry mit dem max. Speicher, Irrtum meinerseits.

    Wie gesagt, für ein wenig im Internet herumdümpeln reicht das Kleine sicher. Ich meine, hier gäbe es auch noch einige andere User, die mit einem älteren Teil unterwegs sind.

    Gruß,
    Michael
     
  8. krischan

    krischan Gast

    Hi,

    Panther läuft auf allen iBooks, auch ohne Tricks (XPostFacto).
    Ich hatte mal einen iBook Dual USB mit G3/500MHz, 10GB Festplatte und 192MB RAM. Der war zwar nicht atemberaubend schnell, aber man konnte vernünftig damit arbeiten (Surfen, Briefe schreiben etc). 10GB bzw 8GB sind allerdings sehr knapp, ggf. hilft Dir ja eine externe Firewire-Platte.

    Viele Grüße,
    Christian
     
  9. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Hallo landplage,

    eigentlich müsste auf diesem iBook sogar Tiger von Haus aus laufen.
    Dennoch benötigt der fragliche Rechner einfach zuviel Upgrades und Arbeit: Festplatte, RAM, OS. Störend ist auch die 800x600 Bildschirmauflösung. Es besteht auch noch ein relativ grosses Ausfallsrisiko (Alter, Netzteil, Batterie). Bedenke, dass man ab ca. 350.-- einen Mac Mini auf Ebay schiessen kann.

    mfg pi26
     
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Für einen zweiten Desktop-Rechner ist nicht genügend Platz, deshalb soll es ein Notebook sein.
    Das Betriebssystem habe ich, RAM würde ich kaufen. Mit der Festplatte müßte man erstmal sehen. Wenn man bei einer angepaßten Installation alles unnötige (Sprachen, Drucker) wegläßt, sollte das erstmal reichen, hoffe ich.

    Mit 800x600 Bildschirmauflösung wurde hier bei mir im Amt bis zum Sommer letzten Jahres generell gearbeitet, so schlimm war das gar nicht. Und solange man keine intensive Bildbearbeitung anstrebt...

    Für einen Mini braucht man ja noch Monitor usw. da erhöht sich die Summe doch etwas.
     
  11. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Naja, dann sag ich halt auch was positives:

    Das iBook 466 ist an sich eine gesuchte Rarität.


    mfg pi26;)
     
  12. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Wobei ich selber ein wenig zweifel, ob ein altes PowerBook nicht vielleicht, ganz vielleicht, die bessere Wahl wäre <wegrenn>. Aber pi26 hat Recht, irgendwas muss drann sein, an dem iBook. Es wird heftig teuer im Ebay gehandelt.

    Gruß,
    Michael
     
  13. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Alternative?

    Halt, hiergeblieben.

    Wenn also Powerbook, dann bitte eine konkrete Empfehlung!:cool:

    Was sollte man aus Deiner Sicht nehmen?
     
  14. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Wenn Geld keine Rolle spielt, das G3 Pismo (Sex & the City Carrie nutzt das). Für um die 200 Euro gibt es das PDQ, das Wallstreet ist dann doch eher zu alt. Aussehen ist von allen etwa ähnlich. Sehr edel.

    Gruß,
    Michael
     
  15. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    ???

    Was bitte ist ein "PDQ"?:oops:

    Das Pismo habe ich bei Ebay schon gesehen. Und bei Carry natürlich:-* (da habe ich schon überlegt: Manolos oder PB?)
     
  16. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Das PDQ ist das Nachfolgemodell des Wallstreet. Manche nennen es auch "Wallstreet II". Wenn Du hierhin klickst, hast Du eine Übersicht ;) Unterschiede optischer Art sind lediglich der weisse statt der bunte Apfel (glaube ich). Das Pismo hat aber schon FireWire und ist wesentlich schneller.

    Gruß,
    Michael
     

Diese Seite empfehlen