1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Alternative zu iPhoto?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von daff, 27.01.09.

  1. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Moin moin.

    Ich suche nach einer software mit der ich Bilder verwalten, verkleinern und bearbeiten kann.
    Was mir an iPhoto so garnicht gefällt ist zum einen, dass ich Bilder immer erst in iPhoto importieren muss um irgendwas mit ihnen zu machen. Ich kann nicht einfach einen Ordner ausserhalb iPhotos anwählen und anschauen.
    Ausserdem arbeitet iPhoto nicht mit Thunderbird zusammen. Wenn ich Bilder per email verschicken will öffnet iPhoto Mail, das ich aber garnicht benutze.

    Womit kann ich Bilder easy zum Verschicken kleiner machen? (Mehrere auf einmal)
    Mit welchem Programm kann ich durch meine Festplatte browsen, Bilder anschauen und bearbeiten ohne sie ins Programm zu importieren?
    Mit iPhoto müll ich mir meine Festplatte zu. Hab die Originale dort zu liegen, bearbeitete Versionen (mit Photoshop) in anderen Ordnern. Nun hab ich viele Bilder doppelt auf dem Rechner. Die Sortiererei wird mich einen Haufen Zeit kosten.
    Welches Programm könnt ihr mir empfehlen?
    Ja, ich weiss, ich könnte mich durch all die Empfehlungen, die in einigen Threads zu finden sind durchklicken. Leider fehlt mir die Zeit dazu.
    Ich brauchs grad einfacher.
    Hat jemand ne Idee?

    Danke schonmal! :)
    Gruss daff
     
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Picasa gibt es jetzt glaube auch für den Mac.
     
  3. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Du kannst auch mal Bridge ausprobieren. Das soll halt wohl ganz gut sein. Für kleinere Aufgaben (neben der Verwaltung) benutze ich halt Lightroom. Bis zu einem gewissen Grad kann man damit sehr viel machen. Wenn es dann nicht weitergeht, öffnet man halt PS. Das ganze dann direkt aus LR heraus (ggf. als eine Kopie, damit das Originalbild in der Form nicht angetastet wird).
     
  4. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    1) warum verwendest du nicht mail? das verkleinert bilder automatisch in beliebigen größen...

    2) bilder verkleinern geht auch über "vorschau", oder stapelweise mit "automator"

    3) bilder browsen kannst du mit dem "finder" in verschiedenen ansichten

    4) bilder bearbeiten ohne importieren geht ebenfalls mit "finder"

    5) ich würd mir mal die funktionsweise von iphoto näher zu gemüte führen.....(hilfedateien lesen)

    mfg, martin
     
  5. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Als alter Windows-User (seit 1993), der sich auch erst in Apple's Denk- und Arbeitsweise einarbeiten musste, kann ich marfil nur voll und ganz zustimmen! Könnte genauso von mir geschrieben sein :) Dank iphoto ist in meiner Fotosammlung endlich Ruhe und Ordnung eingekehrt... ohne viel Arbeit und Ordner hin- und her verschieben und kopieren undundund... (wie "damals")
     
  6. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    meines wissens läßt sich in iphoto definieren, welches programm für den mailversand verwendet wird ...
     
  7. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Danke für die vielen Antworten! :)

    @eyecandy: Leider nicht. Kann nur Mail verwenden.

    Damit gleich @marfil: Mail mag ich nicht, deshalb bin ich zu Thunderbird gewechselt.
    An iPhoto mag ich die Tatsache nicht, dass ich alle Bilder in iPhoto importieren muss. Ich möchte meine Bilder da lassen können wo sie sind. Ausserdem hätt ich gern ne e-mail Funktion, die mit Thunderbird kann.
    Mit dem Automator muss ich mich mal näher beschäftigen. Das wär ne gute Zwischenlösung, glaub ich.

    @drlecter: Kann ich mit Lightroom Bilder per mail verschicken? - vorzugsweise mit Thunderbird ;)

    @DesignerGay: Picasa bin ich grad am testen. Es soll wohl mit Thunderbird arbeiten, aber bei mir funzt das nicht. :(
    Wenn ich e-mail klicke sagt mir ein kleines Fenster, dass zu e-mail exportiert wird. Und das wars dann.
    Thunderbird lässt sich nicht anklicken. Schade.
    Picasa gefällt mir eigentlich ganz gut. Muss wohl auf ein update warten.

    Weitere Ideen sind sehr willkommen! :)

    Gruss daff
     
  8. TagTräumer

    TagTräumer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    146
    Daff bin erst vor kurzem auf Mac umgestiegen. Meine ersten Downloads waren Firefox und Thunderbird, da ich sie immer verwendet habe.
    Nach einer Woche dachte ich mir guckst du dir doch mal Mail und Safari genauer an. Bin nun auf diesen beiden Programmen hängen geblieben! Mail und Safari sind natürlich wesentlich besser im System integriert als Firefox/Thunderbird. Ehrlich gesagt finde ich mittlerweile beide sogar besser als FF/TB. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Mein Tipp wäre es sich etwas mit Safari & Mail zu beschäftigen! Es funktioniert alles mit einander und das mit dem Importen ist auch nicht weiterschlimm, denn du kannst bei IPhoto eigene Alben/Ordner anlegen.
    Musste mich an die Funktionen auch erst gewöhnen aber mit der Zeit war es gar kein Problem und sogar Vorteilhaft.

    War noch nie so Zufrieden mit den "Standardprogrammen" eines Betriebssystems!
     
  9. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Ging mit ähnlich. Tja, aber genau das scheint für die meisten Switcher die größte "Hürde" zu sein: Loszulassen von allem gewohnten und dem neuen eine Chance geben. Nicht nur kurz zu schauen, ob das neue wie das alte ist (nein, ist es nicht, also zurück zum alten und mosern über's neue),
    sondern sich die Sachen genauer anzusehen und einfach mal ein paar Wochen konkret zu nutzen und entdecken. Gerade das "Entdecken" des Macs ist doch das schöne am Switchen... :)
    Ich hab mir damals nur ein MacBook gekauft (meinen ersten Apple), weil Bootcamp eingeführt wurde. Hab es (Gottseidank) aber letztendlich nie installiert, weil ich von Win komplett weggekommen bin (bis auf "Elster" vom technisch rückständigen Finanzamt, das für dessen Ausführung zwingend Windows vorschreibt und bei denen noch nicht angekommen ist, daß es noch andere Betriebssysteme gibt - GERADE bei Selbständigen!:()
     
  10. arvalond

    arvalond Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    80
    iPhoto ist Murx.

    Es legt in der Library diverse Kopien (max. 3) ein und desselben Bildes an (Original etc.) und man muss schon per Hand aufräumen, um auf der sicheren Seite zu sein. Das ist ja wie auf'm Dachboden mit'm Schuhkarton.

    Auch waren bei mir schon Bilder verschwunden. Plötzlich tauchten anstelle der Bilder in iPhoto die "beliebten" abgerundeten Kästchen im gestrichelten Rahmen auf. Wurd hier auch schon oft drüber geschrieben.

    Sicher, unter Windows würde mir schon nach zwei Tagen die Hutschnur durchbrennen und die Kiste flöge ohne Ansage gegen die Wand, aber Apple ist auch nicht das Non-lus-Ultra auf jedem Gebiet.

    Ich verwalte mit Bridge und Bearbeitet mit PS und LR... aber es scheitert immer noch an den Verweisen in iPhoto auf die Originalbilder, weil ich iPhoto zum Import innerhalb der iAppz natürlich praktisch finde. Okay, nur 95% Murx ;) Naja, und diese Verweissache, die klappt aber nicht (siehe http://www.apfeltalk.de/forum/iphoto-library-verweist-t199614.html ... also doch 97,5% Murx... ;)
     
  11. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
  12. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    @ daff

    wenn deine ansprüche höher sind, kannst du natürlich auch programme wie adobe lightroom oder apple aperture verwenden...

    mfg, martin
     
  13. -MadMax-

    -MadMax- Erdapfel

    Dabei seit:
    28.04.08
    Beiträge:
    5
    1. Kann man in Iphoto einstellen, ob das Programm die Fotos in die Iphoto Library kopiert oder nicht. Es werden dann nur noch arbeitskopien deiner bearbeiteten Bilder erstellt, was den Vorteil hat, dass alle Änderungen immer rückgängig gemacht werden können

    2. Kann man auch einstellen, welches Mail Programm zusammen mit Iphoto verwendet werden soll

    3. möchtest du deine Fotos mit Photoshop bearbeiten, so kannst du als externes Bearbeitungsprogramm Pkotoshop festlegen in den Einstellungen. Auch hierbei wird von jedem Bild dass du dann in PS bearbeitest, eine Kopie angelegt.

    4. Alle Anforderungen die du an ein Photo Programm stellst, scheint Iphoto zu erfüllen. Das Importieren in eine Bibliothek erleichtert die Suche und Sortierung deiner Fotos ungemein. Dazu zählen unter anderem eine ordentliche Verschlagwortung sowie die sortierung in Ereignisse etc.


    Ich muss zugeben, anfangs missviel mir ebenfalls der Gedanke, alle Fotos extra zu importieren, jedoch kann ich mir heutzutage eine Verwaltung meiner Fotos (es sind so an die 13000) ohne extra Programm kaum mehr vorstellen.
     

Diese Seite empfehlen