1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternative für nächtliche Arbeiten des Mac?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von konradtönz, 05.09.05.

  1. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    Hallo allerseits.

    In einigen Beiträgen habe ich bereits gelesen, dass man den Mac mindestens einmal wöchentlich seine "nächtlichen Arbeiten" verrichten lassen sollte - also auch kein Ruhezustand.

    Mein mini steht fast direkt neben meinem Bett und es fällt mir schwer zu schlafen, wenn sich der Rechner nicht im Ruhezustand befindet. Ehrlich gesagt habe ich ihn in ca. 4 Monaten nachts erst einmal nicht in den Ruhezustand gehen lassen. Ich hoffe, dass dies kein großes Problem darstellt.

    Gibt es die Möglichkeit diese "nächtlichen Arbeiten" (mir ist gar nicht klar was er da so macht) zu einem anderen Zeitpunkt ausführen zu lassen? Also dann, wenn es gerade passt? Wieviel Zeit muss man ihm dafür geben?

    Danke für die Hilfe und einen guten Start in die neue Woche.
     
  2. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    Nachts werden die sog. Cronejobs gemacht. Da gibt es tägliche, wöchentliche und monatliche. Es gibt inzwischen eine menge Tools die das können. Ich verwende MacJanitor
     
  3. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    Erst einmal danke, hannibal.

    Ich habe es vermutlich schlecht formuliert. Ich bin erstmal nicht auf der Suche nach einer Alternative in Form eines Tools, sondern nach einer zeitlichen Alternative (also eben nicht nachts, weil der Mac direkt neben meinem Bett steht).

    Ich drücke es mal so aus: Ich verlasse beispielsweise zu einer bestimmten Tageszeit das Haus und möchte nun zu meinem Mac sagen;): "So mein Freund, nachts hast du schön geschlafen. Das bedeutet, dass du jetzt ausgeschlafen genug bist um deine (eigentlich) nächtlichen Arbeiten auszuführen." Wie teile ich "ihm" das mit? Ich möchte einfach spontan entscheiden können, wann diese Arbeiten ausgeführt werden - eben dann, wenn es mir passt.

    Viele Grüße
     
  4. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    ganz einfach, indem Du zB. MacJanitor öffnest und die Jobs laufen lässt. Das kannst Du auch machen, während Du weiterarbeitest.
    Dafür gibt es ja solche Tools, sonst bräuchte man die gar nicht.
    Ich habe jetzt nicht so ausführlich geschrieben, weil bei der Beschreibung von MacJanitor auf Versiontracker schon alles wissenswerte steht.
     
  5. creative7even

    creative7even Jerseymac

    Dabei seit:
    23.02.05
    Beiträge:
    454
    die cronjobs lassen sich auch im terminal aufrufen:
    Code:
    sudo periodic daily weekly monthly
    
    hierfür ist ein root-pwd erforderlich.
    alles in allem wesentlich überschaubarer und durchsichtiger als das bei vielen system-optimierern der fall ist (von denen generell abzuraten ist).

    c7.
     
  6. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    nichts anderes macht ja MacJanitor. Ansonsten hat es keine Funktionen, nur, daß derjenige, der es nicht ins Terminal eintippen will es per Knopfdruck machen kann.
     
  7. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    Erst einmal danke für eure Antworten.

    Ich bin reiner User und in allem was darüber hinaus geht eigentlich ziemlich schnell überfordert und unsicher. An das Terminal traue ich mich irgendwie nicht ran, weil ich wirklich nicht die Spur einer Ahnung habe, was ich da eigentlich mache.

    Bleibt vermutlich nur MacJanitor oder (um es einfach zu gestalten) eine Nacht pro Woche in der ich einen etwas unruhigeren Schlaf in Kauf nehme. Was tut man nicht alles für den liebgewonnenen Freund;).

    In der Beschreibung von MacJanitor steht etwas zu den Konsequenzen einer "Unterdrückung" der nächtlichen Arbeiten: "This can allow log files to grow very large, and prevent system databases from getting backed up." Ich habe diese nächtlichen Arbeiten, wie bereits beschrieben, ja durch das abendliche Einleiten des Ruhezustandes mit einer Ausnahme über einen Zeitraum von vier Monaten verhindert. Habe ich dadurch bereits Schaden angerichtet? Und: Wenn ich nun Besserung gelobe und dem kleinen Kerl zukünftig einmal wöchentlich die Zeit für seine Aufräumaktionen gönne: Würde damit auch dieser eventuell bereits verursachte Schaden wieder behoben werden?

    Ich wünsche euch einen schönen Abend.
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Keine Panik, es ist kein "Schaden" entstanden. Es wurden lediglich im wesentlichen einige Log-Dateien (in die das System im laufenden Betrieb die eine oder andere Meldung reinschreibt) nicht komprimiert. Das wird beim nächsten Aufrufen der Cronjobs nachgeholt, als wäre nichts gewesen. ;)
     
  9. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    Danke quarx. Ich bin beruhigt.
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    der macjanitor ist klasse. sehr einfach und so ungefährlich wie rechte reparieren.
    ansonsten gibt es noch xoptimize, ein kleines toll, zu dem hier im AT noch niemand recht stellung bezogen hat. ist offenbar sehr unbekannt und alt. arbeitet aber mit osx.
    soweit ich es recht verstanden habe. führt es (pre)bindings durch, also schiebt dateien zusammen und ordnet.
    ansonsten wird hier sehr häufig auch von onyx gesprochen. das kenne ich aber nicht so genau.
    dann ist da noch der system optimizer. er führt eine ganze reihe (cronjobs, internet optimirer, rechte reparieren usw.) durch.
    diese tools ahben aber nichts mit den von Dir angesprochenen nächtlichen aufgaben zu tun. das habemn meine vorredner schon richtig beantwortet: das sind die cronjobs. wenn es Dir also nur darum geht, vergiß die anderen tools. osx verwaltet sich zu 99,9% von selbst. und das ist toll!
     

Diese Seite empfehlen