1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Alter Wlan Router als Repeater?

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von WalkingDisaster, 11.05.08.

  1. WalkingDisaster

    WalkingDisaster Adams Apfel

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    518
    Servus allerseits,
    Ich würde mich gerne bei dem schönen Wetter mit meinem MacBook nach draußen setzen. Nur leider hab ich ein Problem - Das Wlannetz reicht nicht aus :(
    Ich habe schonmal gehört das man einen anderen Router als Repeater nutzen kann, geht das?
    Ich hätte noch einen alten hier rumliegen (der jetzige ist ein Speedport W700v von tcom), der alte müsste ein w500 auch von tcom sein.

    Hat jemand ne Ahnung ob/wie sowas möglich ist?


    Stay Tuned und genießt das herrliche Wetter, WalkingDisaster :)
     
  2. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
  3. WalkingDisaster

    WalkingDisaster Adams Apfel

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    518
    Upps, habs auch gerade gefunden, sorry. :innocent: :-[
     
  4. WalkingDisaster

    WalkingDisaster Adams Apfel

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    518
    Mittlerweile habe ich das Problem in den Griff bekommen und es läuft auch alles wunderbar, nur mit der Sicherheit haperts noch ein bisschen. Was kann man alles sicherheitstechnisch machen, dass der Repeater immer noch funktioniert? Habe mal gehört, manche Verschlüsselungen würden nicht funktionieren. Wie siehts mit Mac-Filter aus?

    Stay Tuned, WalkingDisaster
     
  5. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    Mac-Filter ist sicherheitstechnisch Rotz ! Damit kannste nen Laien raushalten, aber es gibt inzwischen Freeware Programme, die MacAdressen ausm Netz lesen..... Also nix.

    Das EINZIGE sichere System ist WPA2. Wenn das der Router nicht kann isses schonmal unsicher.

    WEP ist zwar sicher für Laien, aber auch dafür gibts inzwischen schon Programme, die ohne Zutun den Schlüssel knacken können...

    Einzige Lösung für ein Sicheres Netzwerk:
    Kabel benutzen !

    Einzige Lösung für ein (aus heutiger Sicht) relativ sicheres WLan Netzwerk:

    Router kaufen die WPA2 können !

    So long....
     
  6. WalkingDisaster

    WalkingDisaster Adams Apfel

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    518
    Okay, danke schonmal für die Antwort.
    Bin leider auf W-Lan angewiesen. Meine Frage zielt aber eigentlich eher auf den Repeater ab. Welche Verschlüsselungsart kann ich in Kombination mit dem Repeater nehmen, dass da noch alles funktioniert?

    WalkingDisaster
     
  7. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    wie rastex schon beschrieben hat, sollte jeglicher verkehr router <-> repeater <-> rechner alles WPA2 verschlüsselt sein.
     
  8. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Problem ist nur, dass viele als Repeater eingesetzte Router kein WPA oder WEP im Repeater-Mode akzeptieren.
    Konfiguration: (WLan-)Router -> Kabel -> (WLan-)Repeater -> Drahtlos -> WLanRouter. Das verschlüsselte Signal funktioniert natürlich am WLanRouter, wird aber vom Repeater nicht weitergeleitet. Nur MAC Access Restriction funktioniert...;)
     

Diese Seite empfehlen