1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Alte Welt OS 9 Filemaker DB in OS X mit Neuer Hardware etc

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von osfa, 23.11.07.

  1. osfa

    osfa Jamba

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    56
    Hi Forum !

    Ich als Neu Macianer werde vor ein Problem gestellt. Soll für einen Bekannten eine Filemaker DB bzw. Abwicklungsdatenbank für eine spezielles Handelsunternehmen in die neue Zeit bringen, sprich von Filemaker 6.1 unter OS9 Classic (die nutzen drei Performer mit einem Uralt-Server) auf OS X. mit filemaker Version ???.

    Z.Zt. habe ich ein Workaround gemacht. Habe die DB / Filemaker basierte Anwendung auf einen Imac (Sonnenblume mit 10.3.9, 800 mHz und 256 Ram 80 Gigaplatte) gebracht und dann unter classic filemaker 6.1 installiert und dort wird dann von einer Person gearbeitet...

    Meine Idee: Noch zwei von den imacs die noch classic drauf haben über aiport vernetzten. einer Server mit der Anwendung (auch classic) drauf und die anderen sind workstations.

    Geht das überhaupt oder besser komplett vom OS9 auf OS 10.4 umspringen und Profi die DB in die "Neue Welt" Danke & Gruss osfa
     
  2. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Warum so kompliziert?
    FileMaker läuft bereits ab Version 6.0 sowohl unter OS X (Ab 10.1 bis 10.4.11) als auch unter OS 9.
    Also alle Rechner mit OS X ausrüsten, FileMaker 6 unter OS X installieren und gegebenenfalls später mit dem neuesten FileMaker die alten Datenbanken aktualisieren.

    Nachtrag: FileMaker läuft bereits ab der Version 5.5 unter Mac OS 9 und OS X.
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Für die Zukunft:
    Und dann war da noch das kleine Problem, daß keine Filemaker Version unter 9.0v2 unter Mac OS X 10.5.x Leopard lauffähig ist, geschweige denn supported oder noch jemals aktualisiert werden wird.
    Eine Konvertierug der Datenbanken vom 6er ins 9er Format wird zwar vom Programm unterstützt, Filemakers eigene Empfehlung ist bei einem Umstieg von FMP6 auf jegliche höhere Version die Applikationen/Datenbanken komplett neu zu schreiben. Konvertierte Datenbanken werden von Filemaker nicht supported.
    Gruß Pepi
     
  4. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Steht doch bereits da: "(Ab 10.1 bis 10.4.11)"
    Abgesehen davon, ob supported oder nicht, seit FileMaker 4 wurde hier noch jede Datenbank problemlos ohne Anpassungen oder gar "Neuschreibungen" weiterverwendet und höchstens um die neuen Möglichkeiten der jeweiligen Version erweitert.
    Diese Empfehlung von FileMaker soll wohl eher eventuellem juristischem Geplänkel vorbeugen.
    So etwa wie: "Werfen Sie den Föhn nicht ins Wasser"

    Nachtrag:
    Im Ausgangspost steht nichts von Leopard und nichts von Leopard fähigem Maschinenpark
     
  5. osfa

    osfa Jamba

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    56
    Hi ! Da bin ich wieder & sorry das es so lange gedauert hat & 1000 Dank für Antworten !

    Also hab es gecheckt ist eine Filemaker DB Stand 4.1.

    Nun stellt sich generelle die Frage besonders von den Kosten:

    DB bzw. Abwicklung auf 10.3.9 bzw. 10.4 heben noch unter 10.2 (mit Classic laufen lassen...?
    Ich denke da wird es Probleme geben da ich den Plan habe einen Mac mini als Server zu verwenden und per Airport mit zwei oder drei imacs (Lampen) als clients zu vernetzten...
    Ich denke dann funktioniert die db nicht mehr oder ?

    Gruß

    Osfa
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Im Ausgangsposting stand "neue Maschinen" was für mich Leopard bedeutet, da Neugeräte damit ausgeliefert werden. Bezugnehmend auf den verwendeten FMP4/4.1 ist aber alles was in den letzten fünf Jahren rausgekommen ist als "neu" zu werten. Die "Empfehlung" ist keine Empfehlung von FileMaker, und auch nicht wegen juristischer Gründe, sondern ein technisch begründetes "Müssen". Ich weis ja nicht wie komplex oder umfangreich die von Dir geschriebenen/betreuten Datenbanken sind. Ich bin aber auch nicht für Deine Daten und deren Konsistenz, etc. verantwortlich.


    Ich bezeifle sehr stark, daß ein Mac mini (PowerPC vrausgesetzt) unter Classic zuverlässig einen FMP Server 3.0 betreiben kann. Wer übernimmt die Verantwortung für die Daten, bzw. wer stellt sie wieder her, wenn sie sich verabschieden? Niemand der halbwegs bei Sinnen ist wird so einen Setup offiziell supporten, das wäre in meinen Augen unverantwortlich.
    Gruß Pepi
     
  7. osfa

    osfa Jamba

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    56
    Hallo Forum ! Da bin ich wieder !

    Also ich habe folgendes gemacht: Zwei "alte" Powermacs (G4 Graphit) und den Imac vernetzt (router). Dann DB von 4.1. auf 6.0 gehoben. Der eine G4 ist Server und läuft mit Filemaker Server 5.5 und stellt den anderen Rechnern die DB zu Verfügung, alles unter 10.3.9 . War eine tierische Arbeit... habe die G4s geschenkt bekommen und musste noch Harddrives und Speicher einbauen, das erste mal das ich überhaupt an Rechner geschraubt habe. Habe noch einen G4 Grapith(e) übrig, bei dem sich nichts tut, habe die HD und Ram ausgetauscht... Das Licht geht vorne einmal an und dann in den Schlafmodus, Lüfter laufen und auf dem Board leuchtet ein rotes Licht. Monitor bleibt schwarz... :( . Hat jemand eine Idee, Grafikkarte hinüber ? Bräuchte diesen Rechner.... Dank & Gruß OSFA
     

Diese Seite empfehlen