1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alte MP3s importieren

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von Sepp, 22.02.06.

  1. Sepp

    Sepp Meraner

    Dabei seit:
    04.03.05
    Beiträge:
    226
    Hallo community, ich habe von meinen alten Windows-Zeiten noch so viele MP3's auf einer externen Festplatte, die ich jetzt vernünftig in iTunes importieren will, um meinen iPod damit zu füttern, darum die Frage: WIE MACH ICH DAS AM BESTEN?

    --> Importier ich diese MP3s alle in AIFF-Qualität, weil nochmaliges Komprimieren in AAC 128bit (wie ich meinen Rest importiere) wiederum Quali-Verlust bedeutet?

    --> Ich werd erst alle importieren, danach ausmisten (alle gefallen mir ja nicht mehr): Wie mach ich das am einfachsten, weil wenn ich importiere, find ich mich ja in meiner jetzig auch schon langen Bibliothek nimmer wirklich zurecht, dachte mir, importiere die externen MP3s erst gleich direkt in eine eigene Wiedergabeliste, lösch danach alles was mir nicht gefällt raus, aber wie krieg ich diesen Mist danach aus derf Bibliothek..?

    Weiss da wer ein einfaches Rezept, wie ich das am besten angehe?
    --> Kann ich alle bereits importierten Titel auch nachträglich über Gracenote benamsen?

    -->Was für Einstellungen nehmt ihr eigentlich generell, aac 128bit wie ich, man liest ja auch oft von VBR etc.....

    Dank euch, Gruß, Sepp!
     
  2. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ich schlage vor, lass sie wie sie sind. De- und Neukomprimieren wird zu Qualitätsverlusten führen.

    Ablage/intelligente Wiedergabeliste erstellen. Als Kriterium hinzugefügt am (heutiges Datum) eingeben.
    Dann behältst du die Angelegenheit schön im Blick.

    Leider nicht. iTunes macht das nur mit Tracks die es selbst komprimiert hat.

    Ich bevorzuge in der Regel AAC mit variabler Bitrate. Ich verwende dabei 160 Kb/s. 128 reichen aber eigentlich aus. Bei MP3 lieber mehr.
     
  3. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    da du eh' einige davon wieder verwerfen willst würde ich, um sinnlosen arbeitsschritten vorzubeugen, (erstmal) als mp3 importieren.

    aus der bibliothek verschwinden die sachen, die du nicht mehr willst, mit hilfe der backspace taste ;)

    was benamsen ist weiß ich jetzt nicht, aber selbst wenn du umbennenen meinst, sorry, ich kenne gracenote nicht...ich mach das aber immer "gleich" mit apfel+i

    lg, andi
     
  4. Sepp

    Sepp Meraner

    Dabei seit:
    04.03.05
    Beiträge:
    226
    Dank euch!
    Heisst das jetzt aber, vor dem Importieren der MP3s in den iTunes-Einstellungen auf AIFF schalten, dann bleiben ja alle MP3s so wie sie sind, da AIFF an der zu importierenden Datei nichts ändert, richtig?
     
  5. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Wenn du fertig komprimierte Dateien zur Bibliothek hinzufügst, ist es unerheblich was du in iTunes eingestellt hast. Die Dinger bleiben wie sie sind, solange du nicht mit Rechtsklick/konvertieren in... manuell eingreifst.
     
  6. KAlyfe

    KAlyfe Gast

    Beim Hinzufügen zur Bibliothek werden MP3s gar nicht verändert, die Importiereinstellungen gelten nur für das Auslesen von AudioCDs.
    Oh, und falls Du iTunes Deine Dateien verwalten lässt:
    Zu beachten wäre vielleicht noch, dass zur Zeit des Hinzufügens "Beim Hinzufügen zur Bibliothek Dateien in den iTunes-Musikordner kopieren" DEAKTIVIERT ist, wenn Du eh noch aussortieren willst. Dann kannst Du nachher per "Bibliothek zusammenlegen" dafür sorgen, dass nur diejenigen Dateien kopiert werden, die Du behalten hast.
     
  7. Sepp

    Sepp Meraner

    Dabei seit:
    04.03.05
    Beiträge:
    226
    Dank euch nochmals, alles klar nun.

    Gruß, Sepp!
     
  8. Sepp

    Sepp Meraner

    Dabei seit:
    04.03.05
    Beiträge:
    226
    Hallo und guten Morgen,
    was ist der VORTEIL / NACHTEIL von VBR und was bedeutet das genau:
    * Dass wenn du 160kBit/s und VBR einstellst, iTunes MAXIMAL 160kBit/s verwendet, wenn möglich weniger, oder
    * dass es MINIMAL 160kBit/s verwendet, oder
    * dass es sich sobald diese Funktion aktiviert gar nicht an die Grenze hält, sondern gerade soviel verwendet wie nötig....

    Ich habs gestern ausprobiert, zwischen Standard-MP3-Konvertierung (160kBit) und Standard-AAC (128kBit) hört man den Unterschied schon deutlich, AAC deutlich besser bei weniger Datenvolumen, aber zwischen AAC128 und bsp.sweise AAC196, naja, da merkte ich nichts wirklich, ausser dass die Datei doppelt so groß war... Auch VBR war nicht wirklich zu merken.....

    Dank und Gruß, Sepp.
     

Diese Seite empfehlen