1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Als Landschaftsarchitekt nen Mac?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von basstar, 23.09.08.

  1. basstar

    basstar Erdapfel

    Dabei seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    4
    Hallo ihr Lieben,

    ich fang am 1.Oktober an zu studieren und wollte mir passend zum Semesterstart ein eigenes kleines MacBook kaufen. War auch alles schön und gut, bis jemand, dem ich von meinem Plan erzählte, aufsprang und schrie: bist du bekloppt? nen Mac? du musst doch autocad benutzen, das funktioniert doch nich, und mit parallels ist das auch scheiße!

    Seitdem bin ich ein wenig verzweifelt, ich habe mich informiert, Landschaftsarchitekten benutzen im Studium wirklich AutoCad und zwar ausschließlich, d.h. auch keine VectorWorks o.Ä. Alternative in Sicht.

    Jetzt kenn ich mich mit Computern im Allgemeinen und mit Betriebssystemen im Speziellen nicht besonders gut aus und wollte euch mal fragen, was ihr von der Sache haltet. Kann ich mir Windows auf den Mac spielen und dann darauf Cad laufen lassen oder ist das großer Mist, oder soll ich von meinen MacBook-Träumen Abstand nehmen und mir gleich nen PC kaufen? Letzteres fänd ich sehr schade, aber da mein neues Notebook ja in allererster Linie für mein Studium gedacht ist, wäre es blöd, wenn genau das, was ich brauche nur suboptimal darauf funktioniert..

    Freue mich auf eine Antwort
    liebe Grüße
     
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    mit bootcamp machst du dann ein vollwertiges windows notebook aus deinem macbook und daheim kannst dann einfach os x booten und die sache ist erledigt. beim starten einfach "alt" gedrückt halten und windows auswählen um windows zu starten.
     
  3. icruiser

    icruiser Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    1.267
    Warum willst du nicht Windows aufm MAC nutzen?
    allerdings sind CAD- Programme ziemlich Ressourcen gefräßig...
    also vorher gut nach Systemvoraussetzungen schauen!

    hab auch schon von vielen TZlern gehört dass sie Linux nutzen
    um das auch als alternative zu beachten^^
     
  4. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
  5. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Ich studier auch Landschaftsarchitektur und hab keine Probleme mit meinem Mac... für AutoCAD, ArcGIS, AVA, etc. gibt´s Parallels/VMWare, Photoshop, Indesign und Konsorten gibt´s nativ.
    Allerdings würde ich, falls du Windows nur virtuell betreiben willst (spart lästiges Rebooten), eher zu einem MacBook Pro raten. Hat auch den Vorteil, dass man es gefahrloser mit raus ins Gelände nehmen kann.
     
  6. basstar

    basstar Erdapfel

    Dabei seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    4
    wow das ging ja schnell, danke!

    weil Pro mehr Speicherplatz hat oder warum sonst? tuts da nicht auch ne externe festplatte und andere extragedöns? mir ist nämlich ein Pro einfach zu teuer..
     
  7. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    wieso willst du den eigentlich einen mac? wäre es da nicht einfacher einfach für die studienzeit einen normalen windows laptop zu kaufen (ist ja auch viel billiger) und danach sich eventuell ein macbook zuzulegen fallst du nicht jetzt umbedingt ein macbook brauchst.
     
  8. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Weil das MBP mehr Power hat, die einer Virtualisierung zugute kommt. Aber wenn du Bootcamp nimmst reicht auch ein MB für die gängigen LA-Anwendungen.
     
  9. basstar

    basstar Erdapfel

    Dabei seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    4
    ich brauche natürlich nicht unbedingt einen mac, aber ich hätte eben schon gern einen. aus den einfachen gründen, dass der mac einfach sehr viel besser aussieht und bedienerfreundlicher ist. und arbeiten daran dadurch sehr viel mehr spaß macht.
     
  10. NIROX

    NIROX Macoun

    Dabei seit:
    15.04.08
    Beiträge:
    121
    Also ich kann dir sagen, dass das mit einem MacBook vergessen kannst! Ich kann Solid Edge, was etwas ähnliches ist unter BootCamp sowie VMWare sowas von vergessen! Das packt das MacBook einfach nicht! auf meinem 17" MacBook Pro läufts aber recht anständig! Und da mach auch längeres Arbeiten viel mehr Spaß, da das Display eben größer ist! Aber um dann wieder die Preise vergleichen zu können würde ich an deiner Stelle ehr zu einem Windows Notebook mit ner gescheiten Graka tendieren. Und evtl. eben dann für daheim ein Mac Mini

    Gruß
     
  11. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Wobei sie wohl eher mit AutoCAD arbeiten wird, weil es das als Architectural Desktop gibt und eine Zusatzapplikation extra für Landschaftsarchitekten. Und AutoCAD ist verhältnismäßig ressourcenschonend, solange man nur wenig 3D-Modelle macht, was ein Landschaftsarchitekt nur in Ausnahmefällen muss.
     
    #11 Ikezu Sennin, 23.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.08
  12. NIROX

    NIROX Macoun

    Dabei seit:
    15.04.08
    Beiträge:
    121
    Ja dann könnte es evtl. auch mit einem MB klappen! Wobei bei 33,3" Naja, ob das was auf dauer is^^
     
  13. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    Also auch wenn das MacBook (nicht Pro) nicht der schnellste Rechner ist:
    Meine Freundin hatte bis vor kurzem einen günstigen Windows-Laptop und der lief nicht annähernd so gut wie mein MacBook mit Windows.

    Ich denke, bevor man sich einen 600 Euro-Laptop holt und dann nur Ärger hat, kann man wirklich eher zum MB greifen, oder?

    Also, kann auch sein, dass ich da falsch liege - Aber das ist zumindest bisher meine Erfahrung.
     
  14. NIROX

    NIROX Macoun

    Dabei seit:
    15.04.08
    Beiträge:
    121
    @ BusPfarrer: ich wohn nur 20-25 km von dir weg^^

    Aber B2T: Also ich habe immo nur ein Windows Laptop und das ist ein Dell XPS M1730! Wenn ich das mit meinem großen MBP vergleiche naja, dann läuft auf dem MBP Windows echt beschissen. Aber es kommt immer drauf an was mach macht. Also NFS Carbon kann ich auch aufem MBP zoggen aber bei Crysis hörts dann auch schon auf. Am besten wäre es wenn du wirklich mal dich erkundigst ob jemand in deinem Umkreis ein MacBook mit Windows drauf hat und du mal an dem ausprobierst wie AutoCad drauf läuft und ob das genügt. Ich kann dir auch raten mal in einen Appleshop zu gehen mit ner Autocad cd dabei und fragst einfach! die sind meistens sehr nett!
     
  15. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    mir wurde damals auch gesagt, das mit dem macbook final cut nicht gut funktioniert, dem entsprechend für mein studium ungeeignet sei...

    habs trotzdem gekauft und durfte fest stellen, dass das macbook absolut tadelos mit final cut arbeitet. die meisten gehen von viel zu krassen profiaktionen aus.

    also power hat das mb auf jedenfall genug für vieles. obs speziel dafür reicht weiß ich nicht, kenn ich nicht. wollte nur mal aufzeigen, das viele leute etwas schlechter reden als es in wahrheit ist.

    und auf nem 13,3° (ist einfach bei jedem anders) lässt sich super arbeiten, ich hab seit einem jahr nix anderes zur verfügung und vermisse nix, weder privat noch in der uni.
     
  16. NIROX

    NIROX Macoun

    Dabei seit:
    15.04.08
    Beiträge:
    121
    Ja Final Cut ist ja auch für Mac zugeschnitten! Ich kann noch einen vergleich sagen! NFS Underground 2 läuft auf dem MB mit 2,4GHZ unter der vollen auflösung nur bei niedrigen Details ab mittleren Details ruckelt es so sehr, dass es unspielbar ist!
     
  17. BusPfarrer

    BusPfarrer Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    1.694
    OK, das ist ein Spiele-Laptop der für genau das gemacht wurde. Und der kostet fast soviel wie ein MBP. ;)

    Also ist das was ganz anderes, und natürlich kann man die Grafikkarte nicht wirklich vergleichen mit dem MBP, weil die nicht zum Spielen gemacht ist.
    (Die auf dem iMac auch nicht, aber ich spiele trotzdem ohne Probleme Crysis, nur mal so nebenbei. ;) )

    Ich sagte ja: Im Vergleich zu einem "Billig-Laptop" wird er mit einem MacBook mehr Spaß haben. Alleine schon, weil Mac OS mit dabei ist. :)
     
  18. basstar

    basstar Erdapfel

    Dabei seit:
    23.09.08
    Beiträge:
    4
    danke, leute.
    aber der er ist ne sie, und möchte das gerne so festhalten. konnteste ja nicht wissen buspfarrer ;)
     
  19. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    es geht mir nur um die power.
    das nfs nicht auf dem mb anständig läuft ist ja nur logisch... bei der grafikkarte, trotzdem kann sie einiges. wollte auch nicht das hier etwas falsch verstanden wird, ich kenne dieses programm nicht und weiß auch nicht wie es aussieht oder sonst was.
    es ist nur so, das viele direkt sagen, das mb ist zu schwach es geht nicht alles geht nicht... man muss es selbst getestet haben um sagen zu können das es nicht geht. das wollte ich nur anhand von meinem bsp zeigen.
    den final cut ist ein mächtiges programm, das im profibereich auch auf dem mb nicht anständig läuft, genauso wenig aber auf dem mbp :p nur mal so nebenbei ^^
     

Diese Seite empfehlen