1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alltag und Gewohnheiten...

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Hanyorilla, 18.01.06.

  1. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    Nur ein kleines Ereignis am Rande erwähnt...

    ich denke, jeder hat so seine Gewohnheiten:
    sei es die erste Zigarette, noch bevor man aufgestanden ist (Leute, glaubt mir, das ist ungesund, wenigstens sollte man sich vorher noch einen Kaffee als Grundlage reinziehen),
    oder
    man stellt schon gewohnheitsmäßig seine Lieblin... ähhh Macs abends (oder nachts, je nachdem, wann man sich denn von ihnen trennen kann) auf Ruhezustand.
    An Letzteres sind mein iBook und mein iMac gewöhnt. Schon seit ungezählten Äonen... naja, ich will nicht übertreiben, also zumindestens seit ich sie in meinen 4 Wänden habe.
    Morgens (zur ersten Zigarette, NACH dem ersten Kaffee) das iBook aufklappen und nachschauen, ob ich neue Mails habe oder den Großen anwerfen und kontrollieren, ob da wieder irgendwelche blödsinnigen Einträge im DAS DA-Gästebuch vorliegen, die ich mal schnell vor der üblichen Arbeit löschen muss... all das geliebte Routine, der übliche Start in den Tag.

    Heute morgen war es anders.

    Nach dem Aufstehen (während der ersten Zigarette zum ersten Kaffee, versteht sich) klicke ich meine Mouse (nein, nicht zärtlich, sondern so wie sie es gewohnt ist, geweckt zu werden. Wie das sein mag, könnt ihr aus eurer eigenen Erfahrung definieren... OK, also doch relativ zärtlich... sigh) und... nichts passiert.

    Dieses sanfte Leuchtturmleuchten des Standby leuchtet auch nicht.
    Oh, my goodness.
    Was ist los. Der Weltuntergang naht? Macmordende Dunkelmänner, die durch die Stadt ziehen, Mars Attacks, etc.?
    Das waren so ungefähr meine Gedankengänge in dieser mehrere Ewigkeiten dauernden Sekunde.
    Ehrlich, ich habe mit allem gerechnet... mir war schlecht! Wie konnte ein Tag ohne ihn beginnen? Gar nicht! Ich saß da, leicht bis mittelschwer erschüttert.
    Bis die Erleuchtung mich traf und auch leicht beschämte... ich hatte die Nacht zuvor tatsächlich nicht auf Ruhezustand gestellt, sondern das erste Mal seit ähhhhhhhh, ja, seit August 2005 den iMac runtergefahren, ausgeschaltet, dem stromlosen Schlaf anheim gegeben. Wie konnte das geschehen? Das ist der Gedanke, der mich schon den ganzen Tag beschäftigt.

    Fazit? Eigentlich keins, naja, vielleicht:
    seit auf der Hut vor Gewohnheiten und vielleicht tatsächlich mal statt der Zigarette morgens, einfach den Kaffee rauchen... oder so!

    wie gesagt, nur ein Alltagsereignis, am Rande erwähnt...
     
    ipu, ametzelchen, Bonobo und 2 anderen gefällt das.
  2. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Juhu juhu, das war lustitsch :-D Dankeschoen!

    Gruss, Tom
     
  3. ipu

    ipu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    732
    Irgendwie kommt mir das bekannt vor - beziehungsweise hätte mir das genauso passieren können (außer der Zigarrette ;) ). Eine schöne Geschichte zum Kaffee (äh, morgenfrüh). Merci.
     
  4. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    wnen man nur kaffe und kippen frühstückt wird man recht porös mit der zeit.
    ich tippe auf zitteranfall und verklicken :)
     
  5. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    kenn ich doch... mir gehts morgens immer so mit dem handy. mein wecker springt an und kurz darauf mein erster griff nach rechts zum nachttisch wo mein handy liegt. schnell mal schaun ob ich ne sms verpassst habe.
    und was muss ich sagen, da griff ich doch morgens ins leere. bei der suche im dunkeln habe ich nicht nur meine lampe vom tisch gefegt, nein auch ne flasche wasser (die natürlich nicht verschlossen war).
    die ergoss sich dann gleich mal über die steckerleiste und verursachte einen kurzschluß der mir die hauptsicherung gleich mal auswarf.
    und das morgens um halb sechs, von wegen da ist die welt noch in ordnung.
    bis ich wieder licht ins dunkel bringen konnte habe ich mir noch mehrere zehen gestoßen, ne beule auf der stirn eingefangen...
    naja, wie ich dann feststellen mußte haben weder die kobolde, noch die mainzelmännchen oder der goldfisch das handy geklaut... es lag einfach blinkend neben meinem powerbook auf dem schreibtisch, da wo ich es abends zuvor vergessen hatte.
    ich hatte aber noch glück, berfürchtete ich doch das es mir böse ist das ich es einfach vergessen hatte, aber wie ich feststellen darf haben mein powerbook und mein handy in dieser nacht freundschaft geschlossen.
    sachen gibts
     
  6. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    hmm, ich fürchte, dass Du recht haben könntest...
     
  7. ui, das wäre mir dann doch zu nah an meinem kopf.
    ich traue der ganzen elektrosmog, strahlen sache nicht wirklich über den weg.

    handy kommt, wenn ich es überhaupt mitnehme, in die seitentasche meiner lederjacke.
    niemals in hoden- oder herzgegend.
    und auf den nachttisch würde ich das niemals legen. noch nicht mal ins schlafzimmer.

    wlan und so weiter, alles schön und gut. aber ich mach das nicht.

    dafür steht hier aber ein hausfunktelefon auf meinem arbeitsplatz, und gerade die haustelefone sind dafür bekannt, das sie strahlen ohne ende.

    ja, so konsequent bin ich.

    naja, da zünde ich mir doch gleich mal noch eine zichte an und koche mir einen kaffe auf soviel gesundheitsbewusstsein meinersseits.
     

Diese Seite empfehlen