1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

allgemeine frage zum mac betriebssystem..

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von chillazz83, 10.08.09.

  1. chillazz83

    chillazz83 Idared

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    24
    ich hab seit samstag auch endlich ein mac book pro..doch leider stellen sich damit soviele neue fragen..
    könnte mir vielleicht jemand erklären was der unterschied beim kopieren von dateien ist:
    1. einfach kopieren und wieder einfügen
    2 duplizieren
    3 alias erzeugen

    und welche tastenkombination gibt es um zwischen geöffneten programmen zu wechseln...

    danke vielmals..
     
  2. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    1. Das ist Copy & Past
    2. Man dupliziert es, macht also eine 2. Kopie davon am selben Ort
    3. Das ist ein Symbol, welches aber mit der Originaldatei verknüpft ist


    Die Tastenkombi lautet: cmd + Tab
     
  3. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    1. Kopiert die Datei in ein anderes Verzeichnis und lässt die kopierte Datei im alten Verzeichnis auch noch bestehen.
    2. Kopiert eine Datei in den selben Ordner als Duplikat, ist doch eigentlich selbst erklärend oder? Sprich 2 selbe Dateien in einem Ordner
    3. Alias erzeugen ist wie unter Windows eine Verknüpfung anlegen

    cmd + Tab um zwischen Programmen zu wechseln.
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.410
    Der Unterschied zwischen Kopieren und Duplizieren im Kontextmenü ist, daß du beim einen sofort eine Kopie siehst, im gleichen Verzeichnis (mit "Kopie" am Ende), die du dann verschieben kannst (oder lässt oder umbenennst, was halt sinnvoll ist), beim anderen hängt die Kopie im Clipboard und du kannst zu einem anderen Fenster oder Verzeichnis manövrieren und sie dort mit dem Kontextmenü einfügen.
     
  5. balearicguy

    balearicguy Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.08.07
    Beiträge:
    298
    Hm ich hab das selbe Problem, bin auch Mac Neuling, will aber nicht kopieren sondern ausschneiden und einfügen! Wie geht das??

    Thx 4 Feedback
     
  6. klausimausi

    klausimausi deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    836
    Nein, "Dateien ausschneiden" gibt es nicht auf dem Mac, bitte gewöhn Dich an den Gedanken*** und sag es weiter ;)

    ***Dazu gab es schon eine MENGE heftiger Threads ;)
     
  7. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    :)
    Das man unter Mac OS nicht ausschneiden kann war so ziemlich das einzige, das mir neu war, als ich meinen Mac dann hatte.

    Als ich auf den Mac umgestiegen bin, hatte ich bereits 1,5 Jahre vorher erste Bücher gelesen. Anscheinend ist das aber wohl die Ausnahme; viele steigen um und wundern sich danach. o_O
     
  8. balearicguy

    balearicguy Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.08.07
    Beiträge:
    298
    Gut gut, ist jetzt auch kein Weltuntergang! Also dann halt über den Finder und dann später ab in die Mülltonne mit der Kopie!
     
  9. Silli xD

    Silli xD Akerö

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    1.808
    1,5 Jahre sind viel!
    Aber ich hab so o_O ein halbes vorher angefangen mich zu informieren.
    Und Freunde von mir haben einen Mac da durfte ich sozusagen "schnuppern" ;)
     
  10. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.832
    Doch, über Volumes verschieben (oder ausschneiden/einfügen) geht auch - nur nicht über das Menü und somit auch nicht mit Shortcuts. Einfach mit gedrückter Befehlstaste die Datei verschieben. Die Quelldatei wird dann nach dem Kopieren gelöscht.
     
  11. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Das entspricht aber nicht dem Ausschneiden unter Windows. Beim "echten" Ausschneiden hat man die Datei eigentlich nur noch in der Zwischenablage. Was du beschreibst, ist das Unterbinden der automatischen Kopie beim Verschieben zwischen zwei Volumes.

    Beim Ausschneiden könnte man beispielsweise eine Datei markieren und ausschneiden (also nicht mit der Maus ziehen!) und nach beliebigem Blättern in der Ordnerstruktur wieder einfügen. Das ziehen mit der Maus, dass mitunter das gleiche Resultat erzielt, ist bei der Verwendung des Trackpads (wenn man die Taste nicht gedrückt halten will) zunächst anspruchsvoll.
     
  12. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Ich konnte mir früher keinen leisten :), es waren vielleicht sogar mehr; aber die Einführung von Tiger habe ich nicht so bewusst miterlebt.

    Aber bei mir hatte auch ein Kumpel seinen Mac ein Jahr früher; nur habe eher ich ihm damals alles erklärt, als er mir. Nur die Details fallen einem eben nur auf, wenn man ein System aktiv nutzt und nicht nur seine bisherige Computererfahrung darauf projiziert.
     
  13. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.832
    Wenn du das so wörtlich meinst, wäre es ja katastrophal, wenn es dann einen Stromausfall gäbe. Du meinst mit Sicherheit, dass nur vermerkt wird, dass die Datei beim nächsten Einfügen-Kommando kopiert und danach gelöscht werden soll.
    Die Funktion, die dann beim Einfügen ausgeführt wird, ist die gleiche. Egal, ob du das nun durch eine Tastenkombination in zwei Schritten mit Zwischenspeicherung des Pfades machst oder in einem Rutsch mit der Maus.

    Ich bin nicht gegen das Ausschneiden-Menü, im Gegenteil: unter Windows nutze ich das häufig und ich weiß nicht, warum Apple das noch nicht in das Mac OS eingebaut hat - zumal die Funktion schon vorhanden ist.
     
  14. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Weil „Auschneiden“ einfach bedeutet „entfernen und in die Zwischenablage schieben“. Deshalb ist das Ausschneiden im Windows Explorer inkonsistent zum übrigen Ausschneiden, da hat Apple es einfach weggelassen.
     
  15. falseidols

    falseidols Jonagold

    Dabei seit:
    31.07.09
    Beiträge:
    18
    Ansonsten (wenn man absolut nicht darauf verzichten kann) unterstützt, soweit ich weiß, Pathfinder Cut & Paste. Das kostet allerdings ca ~40€, da muss dann jeder selber wissen, ob er bereit ist das Geld auszugeben.
     
  16. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Stimmt, dass hatte ich übersehen.
    Allerdings geht es auf den Trackpads zunächst, also ohne ein bisschen Übung eben nicht in einem Rutsch. Außer natürlich man hat Quell- und Zielordner nebeneinander offen.
     
  17. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Geht Drag'n'Drop nicht sogar schneller? Ich meine, du musst noch nicht mal klicken, um durch die Ordner zu navigieren!
    Ich werde wohl nie verstehen, warum jemand cmd + x vermisst. :)
     
  18. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    :)
    Eben das meine Ich. Nicht jeder bekommt Festhalten + Ziehen auf einem Trackpad hin, ohne die Taste gedrückt zu halten. Außerdem lässt man gerne beim Navigieren durch die Ordnerstruktur das Objekt aus Versehen in den falschen Ordner fallen.

    Ach ja, ich habe nicht behauptet cmd+x bei Dateien zu vermissen. ;)
     
  19. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Weshalb man beim Finder ja auch mit mehreren Fenstern arbeitet. Einfach Quellfenster offen lassen, neues Zielfenster öffnen und dann einfach Datei von Fenster 1 in Fenster 2 schmeissen. Ganz easy.
     
  20. Johannes.mac

    Johannes.mac Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    1.407
    Das ist schon richtig. Nur manchmal… :)
     

Diese Seite empfehlen