1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Alles Kapitälchen" legitim?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von axenon, 08.08.08.

  1. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Hallo,
    für ein Schulprojekt muss ich ein Logo entwickeln.

    Ich habe mehrere Varianten erstellt, und über das Wortzeichen wird noch zentriert ein Bildzeichen gesetzt. Meiner Meinung nach sieht die 3. Version kompakter und ruhiger aus und hat insgesammt den schönsten Eindruck.

    [​IMG]

    Meine Frage ist jetzt, ob es legitim ist, ein Wort in Kapitälchen zu setzten, auch wenn keine Versalie am Anfang steht?

    Vielen Dank schonmal :)
     

    Anhänge:

  2. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Das einzige Kapitälchen in dieser Grafik ist die Version 2. Version 1 und Version 3 sind schlicht und einfach Versalien. :-D

    Insofern erübrigt sich die Frage nach der Legitimität, oder? o_O
     
  3. lisemie

    lisemie Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    293
    Zwischen Kapitälchen und Versalien gibt es dann doch noch einen Unterschied: Versalien sind Großbuchstaben, Kapitälchen sind Großbuchstaben, die auf die Höhe von Kleinbuchstaben gebracht wurden. (Um es mal umgangssprachlich darzustellen.)

    Die für Dich wichtige Frage ist nur, WIE die Kapitälchen kleingemacht wurden. Kapitälchen, die Dir die meisten Programme aus Schriftschnitten künstlich kleinrechnen, sind meistens absolut furchtbar und funktionieren nicht. Deshalb gibt es extra Schriftschnitte, die "Kapitälchen" heißen. Wenn Du dann so einen verwendest, ist dies mehr als legitim ;)

    Grüße, lisemie
     
  4. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Nein... sonst hätte ich die Frage ja nicht gestellt :)

    In der 3. Version sind alles Kapitälchen... oder definieren sich Kapitälchen nur als solche, wenn am Wortanfang eine Versalie steht?

    Es ist alles die selbe Schriftgröße... insofern können es ja bei der 3. Version keine Versalien sein, weil in Version 1. die richtigen Versalien sind...

    @ lisemie: ich habe die Kapitälchen in InDesign erstellt... also die OpenType Funktion... oder wie des heisst XD
    Und leider hab ich hier keine spezielle Kapitälchen-Schrift...
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Man lese und staune: http://de.wikipedia.org/wiki/Kapitälchen

    Oder hier: http://www.typolexikon.de/k/kapitaelchen.html
     
  6. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Ich kann schon lesen... und was da steht wusste ich schon alles....

    Ich hab gelernt: Kapitälchen sind Buchstaben in der Form von Versalien in der Größe von Kleinbuchstaben. Ihre Strichstärke entspricht der Strichstärke der Kleinbuchstaben. Auf Kapitälchenhöhe verkleinerte Versalien (falsche Kapitälschen) werden zu mager......

    .... also hab ich das gelernt... was in deinen Links rübergebracht wird... und daran halte ich mich auch... (keine Versalien auf Kapitälchenhöhe verkleinern etc...)
    Aber damit ist meine Frage immer noch nicht beantwortet... ob ganze Wörter (also auch die Anfangsbuchstaben) in Kapitälchen gestalterisch richtig sind, auch wenn es optisch gut aussieht?
     
  7. lisemie

    lisemie Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    293
    Ja. Die Programme imitieren nur die echten Schnitte, aber das Ziel ist dasselbe.

    Grüße, lisemie
     
  8. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Also wenn Du das gelernt hast, weisst Du ja nun, dass Kapitälchen ausschließlich Version 2 in Deiner Grafik ist und NICHTS aber auch GAR NICHTS anderes!

    Wenn alle Buchstaben so aussehen wie Versalien, aber der erste Buchstabe eines Wortes größer ist, als der Rest, dann nennt man das Kapitälchen. Wenn ALLE Buchstaben eines Wortes aus gleich großen Versalien bestehen, nennt man das NICHT Kapitälchen - das sind dann VERSALIEN oder KAPITALE!

    Demnach entspricht Version 1 nur Versalien, Version 2 ist Kapitälchen und Version 3 ist Kapitälchen, aber ohne "Großschreibung" eines Hauptwortes. Da ein Eigenname aber für gewöhnlich IMMER am Wortanfang groß geschrieben wird, stimmt eben "offiziell" nur Version 2. Da es inzwischen aber immer mehr Eigennamen - insbesondere Firmennamen gibt, die nur in Gemeinen gesetzt werden, kann man Deine Version 3 wohl auch durchgehen lassen.

    Ich weiss nicht, wie ich es anders erklären könnte. Schau Dir bei wikipedia den Beispieltext rechts an, dann siehst Du's!
     
    axenon gefällt das.
  9. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Also bei Logos ist Groß- und Kleinschreibung völlig egal, so lange es gut ausschaut. Es gibt für alles Beispiele. Das Nokia-Logo ist z. B. versal gesetzt, obwohl des nicht NOKIA heißt und Intel heißt auch nicht intel. Wikipedia heißt nicht WikipediA und Tagesschau nicht tagesschau, obwohl die Logos das vermuten lassen.

    Allerdings würde ich für ein global agierendes Unternehmen nie so ne Renaissance-Antiqua nehmen. Das kann sich Mercedes-Benz leisten, weil die Marke auch deutsch rüberkommen soll, aber ne deutsche Automarke soll´s wohl nicht werden. Eine serifenlose Schriftart ist da neutraler bzw. internationaler.
     
  10. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    GENAU das wollte ich mit meinem Eintrag von gestern um 17.35 Uhr ausdrücken! Danke! :)
     
  11. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Ja ok... ich habs verstanden :)
    Danke nochmal... is bei mir manchma ne schwere Geburt ;) *g*
     

Diese Seite empfehlen