1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Album Review] Black Rebel Motorcycle Club - Live

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von jarod, 11.11.09.

  1. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    [​IMG]

    So, nun ist es endlich da.
    Lange haben Fans und all jene Neugierigen darauf gewartet. Auf ein Live Album einer der wohl
    besten Rock Bands der letzten Jahre.
    Die kalifornische Formation ist gerade wegen ihren schnörkellosen Sounds bekannt. Anleihen sind sowohl im Punk Rock zu finden als auch bei anderen alternativen Rock Bands. Oft etwas düster und melancholisch kommen sie daher, ohne aber zu kitschig zu klingen.
    Das sie aber auch mehr drauf haben, außer ihre Instrumente bis zur Unkenntlichkeit zu verzerren, bewies die Band mit dem dritten Album "Howl" (angeregt nach einem Gedicht von allen Ginsberg) : Das Album war klar Blues-lastiger als seine zwei Vorgänger, hatte zudem Anleihen aus Folk,Gospel und bei amerikanischen Songwritern. Es sollte sich damit der endgültige Erfolg einstellen.

    Im Übrigen bennante sich die Band nach der Motorad Gang aus dem 1953er Film "The Wild One", in dem Marlon Brando die Hauptrolle spielte.

    Als die Band nun 2007 das vierte, reguläre Studio Album "Baby81" veröffentlichte und damit auf ausgedehnte Tour ging, entstand nun das vorliegend Material. Und das kann sich nicht nur hören - sondern auch ganz vorzüglich sehen lassen.

    Denn das schlicht "Live" betittelte Material kommt üppig daher : Eine CD mit 14 Songs und zwei Dvds. Eine davon zeigt die Konzertmitschnitte, welche in Berlin, Dublin und Glasgow entstanden.
    Die zweite Dvd zeigt ein Making Of zum Album "Howl".

    Audio :
    Weapon of Choice, Rise or Fall, 666 Conducer, Ain't no easy Way, Berlin, Red Eyes and Tears, Love Burns, Mercy, Dirty old Town, Promise, Six Barrel Shotgun, Spread your Love, Took a Loan,
    Whatever happend to my Rock'n'Roll.

    Dvd_1 Konzert :
    Die Set List entspricht der Setlist der Cd. Das ganze Konzert ist zu über 90% in Schwarz/Weiß gedreht worden. Das entspricht dem ehr düsteren Image der Band. Vergleichbar sind die Aufnahmen mit denen der jüngst veröffentlichten "R.E.M at The Olympia Dvd".

    Dvd_2 Making Of :
    Die zweite Dvd ist wahrscheinlich das größte Schmankerl.
    Es beinhaltet verschiedene Making of's ("Howl Studio Sessions" sowie "Making Of "Weapon of Choice Video Clip"), den Kurzfilm "American X" und weitere Live Mittschnitte.

    Erstes Fazit :
    Im Augenblick liegt mir das Material nur in digitaler Form vor. Dabei handelt es sich um einen Download, der über die Website der Band für $ 11,99 zu haben ist. Er wiegt stolze 3,8GB und beinhaltet neben den Dvds das Audio Material als mp3s und als Apple Loseless (m4a).
    In den Staaten ist das Pack am 10.11 erschienen, bei uns ist es erst ab dem 20.11. zu haben.
    Solltet ihr, so wie ich, nicht abwarten können und euch das Paket ziehen wollen bringt einiges an Zeit mit ;).

    Ich bin ein riesen BRMC Fan und bin natürlich restlos begeistert. Ein anständiges Live Album auf die Beine zu stellen, ohne das es nach eine Hit Sammlung ausschaut ist schon kein leichtes Dingen. Aber nachdem was ich bisher sehen und hören konnte ist genau dies eingetreten.
    Die Band will nicht total überraschen und tut dies auch nicht. Die Platte ist genau so geradeaus geraten wie auch schon ihre Studio Alben. Vielleicht hätte man sich auch etwas anderes wünschen können, jedoch würde dies sicher nicht dem Bild der Band entsprechen.

    Alles in allem ein rotzig rockendes Album, das sicher nicht nur die Fans begeistern und anstecken wird.

    Drum : Absolute Kaufempfehlung!

    :-D

    -
    Wird noch bearbeitet -

    [YT]jaY1Lep8Xtk[/YT]


     

Diese Seite empfehlen