1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aktuelles Win-Notebook?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von standby, 04.11.09.

  1. standby

    standby Morgenduft

    Dabei seit:
    05.09.09
    Beiträge:
    164
    Servus!
    Ich bräuchte mal ein paar Ratschläge, ich wurde von einer Bekannten nach Eckdaten für ein Windows-Notebook überwiegend für daheim gefragt. Der Hauptanwendungsbereich dabei ist dann wohl das Surfen, Youtube-Videos, ICQ, Office und so fort.
    Auf welche Spezifikationen würdet ihr (bei einem Bezahlbaren, also bis 1'000€) Notebook mit 15,4" im Kern achten?

    Eventuell fällt ja dem einen oder anderen was zum Thema ein (ja, leider kein Apple :( - deshalb café).

    Viele Grüße
    (und schon mal danke!)
     
  2. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.157
    na mal sehen was aus dem Thread wird...
    in einem apple Forum nach einer Kaufempfehlung für ein win-notebook fragen tz..tz..tz..

    aber wenn Du schon mal gefragt hast, hier was schickes:
    http://www.sony.de/product/vn-nw-series
    15,5" und je nach Ausstattung max. 800€

    [​IMG]
    quelle: sony
     
  3. standby

    standby Morgenduft

    Dabei seit:
    05.09.09
    Beiträge:
    164
    lol ich weiß. Meine Frage habe ich auch nur deshalb hier gestellt, weil ich hier weiß, dass viele Kompetente Leute in diesem Forum unterwegs sind. Persönlich würde ich auch nicht zu Windows greifen, nur ist das ja wie so oft eine Geschmacksfrage...
    P.S. nicht schlagen, bitte^^
     
  4. walksunix

    walksunix Spartan

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    1.608
    Ich würd dir auch zu Sony raten.
     
  5. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    Auf jeden Fall einen Vaio, wenn die überhaupt nicht zusagen dann vielleicht noch einen Dell.
    Es gibt auch schöne BluRay Notebooks mit HD Display von Sony :D
     
  6. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    Den hatte ich vor 6 Monaten übrigens auch mal (aber ohne BluRay)
    Den kann ich nur bedingt empfehlen, mir hats ein Wenig an Qualität gefehlt bei der Verarbeitung, aber vielleicht kann es auch verbessert worden sein.
     
  7. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    im aktuellen c't-Heft sind einige Rechner getestet. Vielleicht kennst Du ja einen c't-Leser und kannst Dir das Heft ausleihen...
    Gruß
    Andreas
     
  9. hueman

    hueman Carola

    Dabei seit:
    22.10.09
    Beiträge:
    110
    Ich hab mit ASUS auch immer ganz gute Erfahrung gemacht. Wenn Notebook würde ich auf jeden Fall derzeit eins mit dem Intel CULVs Empfehlen. Sehr schön lange Akkulaufzeiten.
    ASUS UL30A

    Ansonsten würde es theoretisch wohl auch eine Intel Atom oder VIA Nano CPU tun. Also siehe Netbooks oder eben
    , da hat Lenovo gerade den A70z angekündigt.
     
  10. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Warum dann € 1000,- ausgeben?
    Für ähnlichen Zweck habe ich meine Freundin vor kurzem dieses hier. Reicht für Office und auch die anderen genannten Sachen. Ist natürlich nicht das neueste und schnellste. Aber es funktioniert und ist gut verarbeitet.

    von sony würd ich auch die finger lassen
    bei acer findet man oft ganz passable sachen
    hier
    ohne br

    gruss
    ...
     
  11. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    macbook mit virtualbox für altlasten. wozu nen winpc empfehlen, wenn man nicht dahinter steht, noch ahnung davon hat.

    ansonsten helfen stichworte wie "lifebook" und "touchpad". die 1k€ grenze sprengen wertige PC notebooks übrigens auch ganz gemütlich.

    ein macbook oder vergleichbares 13er aus dem win lager liegen bei gut 900€ und lassen sich daheim an 200€/22er displays anschließen.
     
  12. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Ist bestimmt für ihn, aber er hat Angst sich zu outen ;)
    Keine Angst, hier hat Niemand Vorurteile gegen gegen bestimmte Betriebssysteme :D
     
    afri gefällt das.
  13. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890

    Doch ICH ICH ICH. ;)

    Ich würde aber auch wenn es kein Mac sein soll ein VAIO empfehlen, die Dell Notebooks in der Preiskategorie konnten mich persönlich im Punkt mobilität nur bedingt überzeugen.
    Allerdings empfehle ich auch für zu Hause eher einen Desktoprechner, da bekommt man mehr fürs Geld....
    Ansonsten wenn man auf mobilität keinen Wert legt, kann man auch gut an einem Dell sitzen.
     
  14. blp

    blp Fuji

    Dabei seit:
    02.10.09
    Beiträge:
    36
    wenn das Gerät überwiegend für zu Hause gedacht ist und es nicht auf Akkulaufzeiten ankommt:

    Samsung R522 Serie ab € 600 ,-
    Toshiba L500 Serie ab € 550,-
    Sony NW21 Serie ab € 700,-
    Packard Bell TJ65/66 Serie ab € 550,-

    Haben vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis (Sony etwas weniger) und die Verarbeitung ist zwar nicht vergleichbar mit den Macs, aber auch nicht übermäßig schlecht.
    Zudem sind die Hersteller/Baureihen auch relativ zuverlässig.

    Wenn es transportabler sein soll und auch gute Akkulaufzeiten dann sind die sogenannten CULV-Notebooks interessant, wobei hier die Doppelkerner eindeutig vorzuziehen sind.

    Diese Modelle gibt es mittlerweile von den meisten Herstellern, wobei die Asusmodelle in div. Testberichten gut abschneiden. Zur Qualität/Zuverlässigkeit lässt sich allerdings zu diesen Modellen von Asus noch nicht viel sagen: die Netbooks sind zumindest deutlich über dem Durchschnitt, die normalen Modelle allerdings nur Durchschnitt.

    Bei ACER würde ich allerdings vorsichtig sein, ist die reinste Lotterie, manche haben keinerlei Probleme (sind aber oftmals schon ältere Modelle) andere am laufenden Band:
    Ich kenne Baureihen im Notebookbereich im letzten 1/2 Jahr da waren 15% aller an einen Händler gelieferten Geräte innerhalb der ersten Woche defekt, bei den PCs teilweise sogar 50%, weshalb es wohl aktuell große Probleme in der Serviceabwicklung geben soll.

    Zu Dell kann ich keinerlei Aussage machen, da diese nicht im normalen Handel erhältlich sind. Bei der Zuverlässigkeit gehören Sie jedoch zu den besseren Herstellern. Gibt da ab und an mal in der C't Leserumfragen.
     
  15. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Ich würde dir zu Dell raten, meine Schwester und mein Vater haben beide ein Dell Notebook und sind sehr zufrieden damit, von der Verarbeitung und vom Service auch sehr gut.
     

Diese Seite empfehlen