1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

aktuelle ansicht im finder (smb)

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von dbdrwdn, 30.03.06.

  1. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich habe schon länger ein problem und nu ist mir der kragen etwas weiter geworden :)

    ich mounte die festplatte von meiner DOSe per "mit server verbinden"
    ->smb://IP/Freigabename

    und wenn ich einen der freigegebenen ordner dann neue dateien einfüge, bekommt das ibook nix davon mit. ich muss dann immer das laufwerk auswerfen und neu einbinden um auf die neuen dateien zugreifen zu können. so langsam nervt mich das gewaltig.

    ist das problem bekannt/gelöst?

    danke, daniel
     
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi daniel,

    reicht es vielleicht aus, wenn du im gemounteten image erstmal einen anderen ordner anklickst und dann zum eigentlichen zielordner zurückkehrst?

    gruss

    jürgen
     
  3. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Welches OS X nutzt du? Win File Sharing war vor 10.3/10.4 nicht wirklich berauschend.

    (Wobei FTP/WebDAV nach wie vor ziemlich anfällig gegen Server time outs sind.)
     
  4. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich nutze tiger, aber das problem ist ja nicht das filesharing auf dem system....
    die daten sind auf der DOSe. osx zeigt nur keine veränderungen in den ordnern auf dem entfernten system an, solange es sie nicht selbst ausgelöst hat.
     
  5. knolle

    knolle Gast

    Hi, gelöst ist hier garnix! Bis in der Netzwerkumgebung freigegebene Mac's oder PC's angezeigt werden vergeht eine ganze Weile.

    Das ist mehr als unbefriedigend! Auch Aufrufe wie "Verbinde mit Server" ob smb:// oder afp:// laufen sehr oft ins Leere.

    Die Netzwerkanbindung ist mangelhaft bis unbefriedigend. Wenn der Finder im Netzwerk noch lange nicht den verbundenen Rechner anzeigt, kann ich entweder über smb oder afp schon zugreifen (aber nur evtl.)

    Es ist nicht zu begreifen, warum Apple das unter OSX, das ja seit mittlerweile >= 5 Jahre entwickelt wird, diese Sache immer noch nicht im Griff hat.

    Ich könnte eigentlich jeden Tag ausrasten, wenn ich den freigegebenen Rechner nicht erreichen kann. Übel! OS 10.4 neueste Version. Ist aber seit allen OSX-Versionen so.

    Gruß
    knolle
     
  6. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    so ein ärger. ich greife auf ordner der DOSe zu, in die hin und wieder einmal neue daten hinzukommen. neu erstellte daten meistens.
    auf diese will ich dann zugreifen und muss dazu extra neu verbinden...sie werden ja sonst im finder nicht angezeigt. wenn es wenigstens einen "aktualisieren" knopf gäbe...

    ich bin von der qualität von osx ja wirklich überzeugt, aber solche derben schnitzer trüben das bild. ich denke der zugriff auf daten ist etwas elementares, das sollte besser klappen. zumal ich dabei mit einem notebook mit linux drauf nie probleme hatte.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Weil SAMBA gar keine Apple-Entwicklung ist?
    Weil SMB Bockmist ist?
    Wann bekommt denn Windows das mit den AppleShares und das Drucken im Netz in den Griff? Wird ja immerhin schon seit rund 20 Jahren dran heruminnovativiert.

    BTW
    Es *kann* helfen, sowohl am am Server als auch am Client keine ICMP-Nachrichten per Firewall zu blocken...wer sein Netz so sehr zunagelt (bzw zunageln muss), dass rudimentärste Dinge nicht mehr funktionieren können, braucht sich über rein gar nichts zu wundern.
     

Diese Seite empfehlen