1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akku schonen ?!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cosmic, 17.09.06.

  1. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Hallo,

    ich überlege mir noch ein MB oder MBP zu gönnen. Allerdings werde ich eigentlich weniger mobil sein, als das Notebook in diversen Räumen aus leicht zu transportierenden Desktop nutzen.

    Was agen dann eigentlich die Akkus, wenn der MB eigentlich primär am Stromkabel hängt. Leiden die Akkus darunter, oder sollte ich den dann einfach raus nehmen?

    Danke für Infos

    cosmic
     
  2. SoCkEnRoCkEn

    SoCkEnRoCkEn Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.09.06
    Beiträge:
    434
    hi,
    meines wissens hast du nicht die volle prozessorleistung wenn du es immer am stecker hast und der akku drin ist... k.a. aber ob das stimmt

    aber wenn du es wirklich immer dran hast kann ich dir nur empfehlen den akku auszubaun... sonst ruinierst du dir deinen akku

    gruß
     
  3. -=xander=-

    -=xander=- Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    09.08.06
    Beiträge:
    241
    Akkus sind Verbrauchsgegenstände und bei Preisen von ca. 140€ sollte es egal sein (jeden zweiten Tag ein Bier weniger ;) ), ob er 1 Jahr, 2 Jahre oder nur 6 Monate volle Kapazität bringt, oder?
    Btw, auch ein Akku der nicht benutzt wird altert und verliert Kapazität.

    Gruß
    xander
     
  4. newmacer

    newmacer Klarapfel

    Dabei seit:
    10.06.05
    Beiträge:
    276
    kannst so nutzen. aber regelmäßig mal ent- und vollladen. so einmal im monat, oder so...
     
  5. Du wirst es nicht glauben, doch macht es für manche Menschen tatsächlich einen Unterschied, ob sie ein 140 Euro teueres Produkt sechs Monate lang nutzen können oder zwei Jahre lang. Ich trinke übrigens keinen Alkohol.
     
  6. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Also als regelmäßiges Verbrauchsmaterial ist mr das aber doch zu teuer. Allerdings wenn ich den Akku nicht zwingend benötige ist das ja auch nicht so schlimm, wenn die Kapazität irgendwann auf unter 50% rutscht.
    Schade, ich hatte eigentlich gehofft, das man den voll aufgeladenen Akku 1-2 Monate ins Regal legen kann.
    Na ja, Danke jedenfalls für die Infos ...
     
  7. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    wenn dann halbvoll.

    kannste ja ruhig ins regal legen...könnte aber sein, dass das MB dann auf dem weg ins andere zimmer ausgeht, so ohne strom.

    es werden hin und wieder auch geräte mit einem alter von 1-2 jahren verkauft, die nur 15-30 ladezyklen hinter sich haben und noch fast volle kapazität. ich glaube nicht, das da immer akku draussen war. meine erfahrung ist auch: drin lassen und wenig gedanken machen...
     
    Herr Sin gefällt das.
  8. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Naja, da wäre ich vorsichtig. Warum ruinieren?

    Ein Freund hat(te) auch die Angewohnheit, seinen Akku auszubauen. Irgendwannn war ich bei ihm und wollte etwas anschauen. Er meinte nur "da drüben ist mein PowerBook, schau selber nach". Ich also rüber, Laptop ausgesteckt um es zum Sofa zu tragen. Blöd nur, dass der Rechner natürlich an war, aber ohne Akku.

    Was ich damit meine: wenn du weißt, du hast den Rechner immer am selben Platz, ohne den Vorteil der Mobilität zu nutzen, kannst du den Akku ausbauen. Nur wäre es dann auch egal, wenn der Akku nach 4 Monaten kaputt geht: du brauchst ihn ja sowieso nicht.
     
  9. Venden

    Venden Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.513
    Dieser ganze Hype um den Akku finde ich immer wieder lustig!

    Ich habe mein Powerbook seit 2004 und habe noch nie mein Akku ausgebaut. Die meiste Zeit hängt der Powerbook am Netz. Ein paar Mal fahre ich Zug und da wird der Akku genutzt bis er fast leer ist (3,5 Stunden Zugfahrt).

    Laut CoconutBattery hat mein Akku immer noch 95% seiner ursprünglichen Kapazität (siehe Anhang).

    Mein Tipp: Akku im Book lassen und einfach drauf los!

    Gruß
    Venden
     

    Anhänge:

    #9 Venden, 17.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.06
  10. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    war da nicht was mit nur 1ghz beim MB wenn der akku draussen ist? kann mich aber auch irren...
     
  11. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    Also ich finde, dass der Akku vielleicht ein Jahr seine volle Kapazität halten sollte; bis jetzt habe ich meinen Akku ein halbes Jahr und ich habe ihn immer in meinem Powerbook und trotzdem hat der Akku noch 100% seiner Kapazität. Wenn mein Akku nun nach einem Jahr nicht mehr 100% Kapazität hat, dann guck ich halt, ob ich damit leben kann, oder ich kaufe mir einen neuen. Bei 140 Euro Anschaffungspreis ist das nun wirklich nicht so schlimm.
     
  12. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Man kann auch optimistisch sein und davon ausgehen das sowieso wieder ein Batterieaustauschprogramm stattfindet sobald der Akku an Leistung verliert ;)

    So geht mein 75%er zu Apple, und eine 100%er zu mir. Hamjam *g*
     
  13. mario5

    mario5 Gast

    Also zum Thema Akku kann ich den Beitrag "Akkus: Was Apple den Anwendern empfiehlt" (http://www.mac-tv.de/Detail_Artikel_jump.lasso?JumpID=32790) empfehlen.
    Ich handhabe das inzwischen bei meinem MBP übrigens so, wie Venden es schon beschrieben hat: MBP ist 70% der Zeit am Netz und alle ~3 Tage nutz ich unterwegs mal den Akku.
     
  14. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    drin lassen
    mind 1x im Monat bis zum Ruhezustand entleeren und anschließend voll aufladen
    der Akku wird im Notenbook ja erst wieder bei unter 95% aufgeladen - und das passiert so nach etwa 1 Woche
    ersetzen muss man ihn so oder so nach seiner Lebenszeit - und die ist schon sehr unterschiedlich

    diese Frage wurde übrigens schon oft gestellt - die Forensuche hilft hier weiter
     
  15. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Wollte den Postern hier im Thread für die Infos danken, denn diese Frage (Akku drinnen lassen und Book am Strom) habe ich mir eben auch gestellt. Ich habe leider die Erfahrung machen müssen, dass mein erster Notebookakku (Toshiba) nach 7 Monaten komplett futsch war. Den konnte ich noch nicht einmal richtig ausbauen (zig Schrauben) und Atelco meinte, dass Akkus nur eine Gewährleistung von 6 Monaten hätten.

    Auch bei meinem Gericom und Dell hat man mir in den Läden gesagt, ich soll wenn möglich den Akku raus nehmen, wenn ich am Strom arbeite (bei denen geht es wenigstens mit einem Klick), damit der Akku nicht kaputt geht (würde immer weiter aufgeladen werden, auch wenn er voll ist; Memory Effekt...).

    Interessant zu wissen, dass es scheinbar bei Apple nicht der Fall ist. Schaun' mer mal.

    PS: Ich finde übrigens 140 Euro eine übelste Menge Kohle (für sich gesehen) und erwarte von einem Akku, dass er schon etwas länger als ein Jahr hält. Sonst kann ich ja gleich ein Notebook mit Batterien betreiben ... ;)
     
  16. jcg2000

    jcg2000 Ontario

    Dabei seit:
    16.09.06
    Beiträge:
    351
    @ Julia:

    Ich habe gerade darüber gerätselt, wofür wohl das "DD" stehen mag... ;)
     
  17. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Ich hatte meinen Akku immer drin und der hatte nach 1,5 Jahren noch 92% Kapazität :cool: Nun habe ich aber nen neuen Akku, da Apple mir den spendiert hat ;) :cool:
     
  18. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    @jcg2000
    das werden wir wohl nie in diesem Thread erfahren (vieleicht: Die Dame ...)

    @alle
    Ich habe mal mit einem "Profi-Modellflieger-Bauer" gesprochen. Dabei werden identisch Zellen (Technologie) in den Akkus verwendet.

    Die klare Aussage war:
    "... dafür sorgen, das der Akku möglichst nicht lange am Stück warm wird. Wenn die Ladeelektronik des Notebooks das hinbekommt, dann den Akku drinn lassen. Wenn der Akku aber wärend des Netzbetriebs permanent warm ist, lieber ausbauen, aber wenigstens nach 6-8 Wochen wieder zum nachladen einbauen".

    Damit hängt es möglicherweise von der Bordrevision, der Firmware oder des Modells ab wie man den Akku behandeln soll.
    Das macht einem das "Notebookleben" auch nicht gerade einfacher ;)

    cosmic
     
  19. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    das ist das Autokennzeichen von Dresden
     

Diese Seite empfehlen