1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akku Problem beim MacBook Pro

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von iDonhuebi, 08.03.10.

  1. iDonhuebi

    iDonhuebi Cox Orange

    Dabei seit:
    22.04.09
    Beiträge:
    101
    Hallo erst mal,

    ich habe seit gut 3 Monaten ein MacBook Pro 13". Als ich es damals gekauft habe, hatte der Akku noch die volle Ladekapazität von 5450 mAh nun habe ich gestern nach langer Zeit mal wieder nach gesehen und musste feststellen, dass die Kapazität nur noch bei 88% also 4851 mAh liegt. :-c (Ladecyclen 45)

    Ich kalibriere ihn jeden Monat, zusätzlich habe ich heute morgen einen SMC-Reset und eine komplette Entladung plus 5 Stunden ruhe Phase eingelegt und ihn dann wieder komplett aufgeladen jedoch ohne Erfolg :(

    Fällt euch noch etwas ein was man machen könnte um die Kapazität wieder zu steigern oder ist vielleicht etwas kaputt?

    lg
     
  2. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    959
    Hör auf, den ständig zu Kalibrieren! Mehr kannst Du nun auch nicht machen - es gibt hier kein Geheimrezept, wie Du den wieder flott kriegst, sonst würde das ja jeder machen. Garantie kannst Du bei den Werten auch vergessen. Einfach weiterbenutzen und sich nicht von solchen Zahlen ablenken lassen.
     
  3. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    Genau das gleiche Verhalten hatte ich auch festgestellt. Ich habe dann auch einen Beitrag gestartet und eine mögliche Ursache gefunden. Siehe hier:

    http://www.apfeltalk.de/forum/m-gliche-ursache-t285572.html

    Seitdem nutze ich auch ab und zu wieder den Standby-Modus und kalibriere nicht mehr so oft. Im Moment liegt mein MBP 13" bei 93% Akkukapazität, ich hab mich damit abgefunden und benutze es einfach. :)

    Viele Grüße
    Frank
     
  4. iDonhuebi

    iDonhuebi Cox Orange

    Dabei seit:
    22.04.09
    Beiträge:
    101
    Hi ich danke dir und werde es auch mal ausprobieren. Ich finde es allerdings sehr schade, da ich mich an die Anweisungen von Apple gehalten habe und die scheinen dem Akku ja eher zu schade.
     
  5. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    Ich glaube nicht, daß der Standby dem Akku schadet. Er scheint allerdings negative Auswirkungen auf die Ermittlung der Akkukapazität zu haben. Das ist ja kein "richtiges" Messen, sondern eher ein Schätzen. Mir scheint, daß der Standby nicht richtig erfasst wird.
    Mich würde interessieren ob ein Vermeiden des Standby auch bei Dir Einfluß auf die angezeigte Kapazität hat. Versuch es mal ein paar Ladezyklen und melde Dich noch mal.

    Viele Grüße
    Frank
     
  6. Mase88

    Mase88 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    542
    also ich betreibe mein MacBook seit über einem Jahr eigentlich durchgehend im Standby und mein Akku schwankt zwischen 99 und 100%
     
  7. agentstarburst

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    27
    Komplett entladen ist eher kontraproduktiv. Li-Ion-Akkus verschleißen im komplett entladenen Zustand deutlich schneller.

    Wichtig ist, dass man den Akku vor Wärme und Tiefentladung schützt. Memory-Effekte die man durch komplette Ladezyklen verhindern könnte, gibt es bei Li-Ion-Akkus nicht.
     
  8. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    Er sagt ja ein mal im Monat und dass soll man laut Apple ja auch machen um die Statusanzeige des Akkus so genau wie möglich zuahebn. Mehr Kapazität bringt das aber auch nicht.
     
  9. iDonhuebi

    iDonhuebi Cox Orange

    Dabei seit:
    22.04.09
    Beiträge:
    101
    Hallo nach mal,

    habe nun seit gestern nicht mehr den Ruhezustand genutzt sondern immer komplett herunter gefahren und siehe da, die Kapazität liegt jetzt bei 92%. Ich werde das nun mal die nächsten Tage so weiter machen. Es wäre nur echt schade, wenn es daran liegt.

    lg vielleicht haben ja noch weitere diese Erfahrungen gemacht
     
  10. Reemo

    Reemo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    956
    Wie sich hier immer alle naß machen dass irgendwelche Prozenzahlen die eh ungenau sind (!) nicht mehr bei 100 liegen.

    1.Ein AKku ist ein gebrauchsgegenstand, dementsprechend kann die Leistung auch mal fallen.
    2. Jeder der mal ein bisschen hier gelesen hat oder sich auch nur grob bemüht hat die Forensuche oder Google zu fragen weiß dass Akku Leistungen schwanken, aber auch gerne mal wieder ansteigen!

    LG
     
  11. gangstervsfox

    gangstervsfox Morgenduft

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    166
    bei dem Macbook meiner freundin das sie seit Januar hat steht im inano 95% 5196 und 19 cycles...und das hat sich seit dem kauf nicht geändert...

    wie schon gesagt wurde ein Akku ist ein Gebrauchsgegenstand...wozu hat man ein Auto wenn man nicht mit fährt und Panik bei dem ersten Kratzer schiebt? es ist halt so...
     
  12. spoehrtaner

    spoehrtaner Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.03.10
    Beiträge:
    6
    Mir ist aufgefallen das es irgendwann nicht mehr weniger Akkuhealth wird ich habe einen 43Monate alten akku mit 235 Ladezyklen und 80% Healthstatus. Also ein wenig verschleiß dürfte "Normal" sein.
     

Diese Seite empfehlen