1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Akku Macbook Schutzfunktion - überspannung ??

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von ElCheca85, 02.11.07.

  1. ElCheca85

    ElCheca85 Fuji

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    37
    Hallo Leute,

    folgende Frage hat sich gestern in mein Hirn gebrannt :

    Es gibt da ein paar Notebooks *hust* Dell, *hust* Fujitsu Siemens *hust* da wird der Akku ständig geladen, also ist der Akku voll und das NB bleibt trotzdem am Netz, ist eine sog. Überspannung auf dem akku drauf, was dazu führt, dass der Akku langsam aber sicher futsch geht.
    Das merkt man z.B daran , dass das netzteil ständig heiß wie eine Kochplatte ist.

    Beim Appe jedoch, ist das Netzeil nur während der Ladephase "heiß", wird der Sttecker Magnetstecker grün bzw ist der akku voll kühlt das netzteil ab....

    Wird der akku dann nicht mehr geladen ??
    Heißt das dann, dass es nicht schlimm ist, das MacBook ständig am Netz zu haben da der Akku keiner Überspannung ausgesetzt ist ??

    Danke im Voraus
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich behaupte einfach mal das alle Laptops die jetzt auf dem Markt haben und alle die noch halbwechs aktuell sind eine Laderegelung haben, auch Dell und Siemens.

    Das Warmwerden im nichtladenenden Zustand liegt daran, dass der Laptop ja irgendwoher weiterhin seinen Strom bezihenen muss: aus dem Netzteil. Darum bleibt das Netzteil warm, auch wenn der Akku geladen ist.

    Wenn der Stecker grün leuchtet, bedeutet dies, dass der Akku voll ist, nicht mehr geladen wird, und das MacBook weiterhin mit dem Strom aus der Steckdose versorgt wird.

    Joey
     
  3. ElCheca85

    ElCheca85 Fuji

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    37
    -

    Das heißt also, dass es nicht schlimm wäre, mein MacBook ständig am Netz zu lassen ??
    Ich mein, klar, ab und zu muss der Akku entladen werden, aber ansonsten ??

    Hatte mal ein dell nb und da habe ich ständig den akku rausmachen müssen, wenn das teil voll war!
     
  4. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Naja ... eine intelligente Laderegelung ist bei den Lithium-Akkus unerlässlich, da die ziemlich zickig sind, wenn sie zuviel Strom abbekommen (Ausfall der Zellen, Überhitzung, Explosion, Inbrandsetzung, etc.).

    Ich arbeite überwiegend am Netz. Der Akku ist soweit okay ... so knapp 90 Prozent nach rund 1,25 Jahren. Also würde ich mal behaupten, dass es nicht schädlich ist für den Akku. Und heiß ist der Akku auch nicht. Als ich letztens ein PMU-Reset machte, fühlte sich der Akku nicht viel wärmer an als die Umgebungstemperatur. Mehr als 30 Grad waren es auf keinem Fall.
     
  5. Hallo

    Hallo Gast

    In einem Akku der vollkommen geladen ist fließt kein Strom mehr. Auch bei einem Dell etc.! Der Akku bei allen Books von Apple bekommt einen eigenen Ladestrom, der mit der Versorgungsspannung für das Book nichts zu tun hat. Ich denke, bei einem Dell etc. ist es ähnlich. Die grüne Diode zeigt die Verbindung zum Book an, die rote Diode geht dann an wenn der Akku geladen wird und ein Ladestrom fließt. Zusammen mit der grünen Diode die immer an ist wenn das Book mit dem Netzteil verbunden ist, wird es dann orange. Geht die rote Diode aus, dann fließt auch kein Ladestrom mehr (Stecker wechselt dann die Farbe von orange nach grün) .
     
  6. ElCheca85

    ElCheca85 Fuji

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    37
    Ah okay,
    ich hab das halt an der Temp vom Netzteil bemerkt. Deswegen hat sich die Frage gestellt. Es wird ja ständig gesagt das der Akku futsch geht wenn man das MB ständig am netz hat.

    Apple :

    Rote Diode an = Netzteil heiß
    Grüne Diode an = Netzteil kühlt ab

    Bei meinem Dell Notebook war das netzteil ständig heiß, sehr heiß sogar.
    Hatte einen Inspiron9300.
     
  7. koperoad

    koperoad Starking

    Dabei seit:
    12.11.05
    Beiträge:
    220
    Hmm, als nur ROT gibts bei meinem iBook nicht, allerdings wenns an ist und den Akku läd isses orange. Das Netzteil läd den Akku dan UND versorgt das iBook mit Strom (wird also maximal möglich belastet), denn n Akku kann nicht gleichzeitig geladen werden UND den Apple mit Strom versorgen, geht immer nur eins von beiden: laden oder entladen(benutzen).

    Und wie schon gesagt wurde, wird alles automatisch gemacht, musst Dich da um nichts kümmern ;)
     

Diese Seite empfehlen