1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

akku bei fast neuem mb kalibrieren?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von iced, 13.01.09.

  1. iced

    iced Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    04.11.08
    Beiträge:
    322
    hallo,

    ich hab mein mb grad mal 1 monat und der akku ist jetzt schon bei 98% obwohl ich grad mal 8 zyklen geladen hab und das book auch nicht oft benutzt habe
    ...sollte ich den mal kalibrieren? wenn ja wie geht das?
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
  3. DaFeeT

    DaFeeT Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    712
    Das schwankt andauernd. Ist ja nur Software.
    Hatte auch schon mal 90% momentan wieder 100%. Aber ich achte nicht wirklich drauf...
    Aber wenn du es machen willst, SuFu nutzen... Aber die Kalibrierung bringt nicht wirklich was. Sie hilft nur der Software es richtig anzuzeigen. Es bringt keine Verbesserung der Kapazität.
     
  4. macintom

    macintom Gala

    Dabei seit:
    19.12.08
    Beiträge:
    50
    Moin;)

    das Schlimme bei den ganzen Diskussionen um Batteriekalibrierungen ist, daß die Leute glauben sie könnten die Kapazität ihrer Akkus verbessern.

    Quatsch, wie DaFeeT es schon andeutet: das Kalibrieren ist nur dafür da, daß die Batteriesoftware auf Eurem Mac die Kapazität halbwegs richtig anzeigt. Sonst ist sie für gar nix nutze.

    Im Gegenteil, die Gefahr von Tiefentladungen bei Kalibrierungen ist hoch. Bei etwas älteren Teilen sogar immens.
    Wieso sogar Apple bei dem von pegi verlinkten Artikel darauf nicht eingeht, ja sogar falsche Informationen verbreitet ist mir unklar:

    Zitat:
    "Kalibrieren Sie die Batterie Ihres MacBook- oder MacBook Pro-Computers alle vier bis acht Wochen, damit sie stets mit optimaler Kapazität arbeitet."

    Völliger Nonsens!
    Oder macht Ihr das bei Euren Handy-Akkus auch regelmäßig?

    Lithium-Ionen, bzw. Lithium-Polymer-Akkus kennen keinen Memoryeffekt wie ältere Batterievarianten. Somit brauchen sie auch keine völlige Entladung um wieder auf maximale Kapazität zu kommen.

    Benutzt Eure Akkus. Wenn Ihr länger arbeitet klemmt den Laptop an´s Netz. Wenn mobil dann mobil!

    Ob die Akkus bei 10% oder bei 50% oder bei 90% Restlaufzeit aufgeladen werden ist schnuppe!

    MfG, Tom
     

Diese Seite empfehlen